Diskussionsrunde



Alles zum Schlagwort "Diskussionsrunde"


  • Populismus-Diskussion beim Kolping-Diözesanverband

    Di., 10.09.2019

    „Wir haben eine sozial zutiefst gespaltene Wählerschaft“

    Diskutierten mit Widersprüchen (v.l.): Ruprecht Polenz, Stephan Orth und Dr. Robert Vehrkamp.

    „Wie populistisch sind die Deutschen?“ Dieser Frage ging eine Diskussionsrunde auf Einladung des Kolping-Diözesanverbandes im Stadthotel nach. Die Diskutanten hatten teils widersprüchliche Ansichten.

  • Diskussionsrunde im Stadthotel

    Mi., 04.09.2019

    Wie populistisch sind die Deutschen?

    Ruprecht Polenz nimmt an der Diskussion im Stadthotel teil.

    Wie populistisch sind die Deutschen? Darüber diskutieren am Montag (9. September) Dr. Robert Vehrkamp (Bertelsmann-Stiftung), Stephan Orth (Grüne) und Ruprecht Polenz (19 Jahre Bundestagsabgeordneter der CDU) gemeinsam mit Vertretern vom Kolpingwerk. Zum Einstieg gibt es einen Vortrag.

  • Sonderveröffentlichung

    „Behindertensportverein des Jahres 2019“

    Die Top 10 stehen fest

    „Behindertensportverein des Jahres 2019“: Die Top 10 stehen fest

    In einer lebhaften Diskussionsrunde hat die elfköpfige Jury des NRW-Wettbewerbs „Behindertensportverein des Jahres 2019“, die zehn Topplatzierten ausgewählt. Die Bekanntgabe erfolgt auf der Ehrungsveranstaltung am 18. September 2019, am Rande der REHACARE 2019 in der Messe Düsseldorf.

  • Appell von Polenz

    Fr., 10.05.2019

    Wählen gehen für Europa

    Dietrich Schulze-Marmeling, Ruprecht Polenz und Professor Dr. Heinrich Bahlburg (v.l.) nahmen das Thema „Europa“ unter die Lupe.

    Ruprecht Polenz, langjähriges Mitglied des Deutschen Bundestages, appellierte während einer Diskussionsrunde, an der Europawahl am 26. Mai (Sonntag) teilzunehmen und „demokratisch zu stimmen“. Dietrich Schulze-Marmeling und Prof. Dr. Heinrich Bahlburg sprachen in der Kulturwerkstatt mit Polenz über die EU.

  • Intensive Diskussionsrunde über Bürgerbeteiligung

    Fr., 05.04.2019

    Intensive Diskussionsrunde über Bürgerbeteiligung

    Rege Beteiligung fand die CDU-Veranstaltung zum „Ende der Selbstverständlichkeiten“ im Strandhof in Angelmodde mit den Ortsunionen aus Gremmendorf, Angelmodde und Wolbeck.

    Bürgerbeteiligung tut not: Darüber diskutierten am Donnerstag im Restaurant Strandhof die Gäste der Ortsunionen von Gremmendorf, Angelmodde und Wolbecks.

  • Stadtbaurat Denstorff diskutiert mit Verkehrsclub

    Mo., 25.03.2019

    Mobilität ist eine persönliche Entscheidung

     Robin Denstorff, Planungsdezernent der Stadt Münster (l.), und der Vorsitzende der VCD-Rgionalgruppe, Thomas Lins, diskutierten im Umwelthaus über das Thema Mobilität.

    Wie gedenkt die Stadt Münster das scheinbar unaufhaltsam wachsende Verkehrsaufkommen zu steuern? Das wollte der Verkehrsclub Deutschland (VCD) von Robin Denstorff und weiteren Teilnehmern einer Diskussionsrunde wissen. Der Stadtbaurat lieferte viele Schlagworte, machte aber auch deutlich, wo die öffentliche Planung an ihre Grenzen stößt.

  • BAS-Diskussionsabend

    Sa., 23.03.2019

    Regeln für Werbung im Umzug unklar

    Die Bilanz der närrischen Session mit einem gelungenen Rosenmontagsumzug als Höhepunkt fiel positiv aus. Der BAS-Vorstand mit Christian Weirowski, Bianka Peters, Alexander Wilk, Jürgen Drews und Michael Peters (kl. Foto v.l.) musste sich nur wenig Kritik anhören.

    Die Karnevalisten ließen am Donnerstagabend im „Hof Münsterland“ bei einer Diskussionsrunde des Bürgerausschuss zur Förderung des Ahlener Karnevals (BAS) die abgelaufene Session Revue passieren. Diese verlief zur allgemeinen Zufriedenheit, nur wenige Kritikpunkte kamen auf.

  • Diskussionsrunde im Walter-Thiemann-Haus

    Sa., 23.03.2019

    Es geht um das Schicksal Europas

    Angelica Schwall-Düren diskutiert mit Gronauern über Europa.

    „Europa am Scheideweg“ lautet der Titel einer interaktiven Veranstaltung, die am Donnerstag (28. März) um 18.30 Uhr im Walter-Thiemann-Haus am Alfred-Dragstra-Platz beginnt. Die Veranstalter freuen sich, dass sie Dr. Angelica Schwall-Düren gewinnen konnten, über dieses wichtige Thema zu sprechen und mit allen Gästen ins Gespräch zu kommen. Die Gäste dürfen eine aktive Einbindung erwarten, heißt es in der Ankündigung.

  • Diskussionsrunde mit Philipp Peyman Engel über jüdisches Leben in Deutschland

    Sa., 12.01.2019

    Bedrohung kommt von zwei Seiten

    Philipp Peyman Engel wird am Holocaust-Gedenktag im Sendenhorster Kommunalforum zum Thema „Das jüdische Leben der Gegenwart in Deutschland – zwischen positiver Entwicklung und Bedrohung“ sprechen.

    Den Holocaust-Gedenktag nimmt in diesem Jahr der Verein „Woche der Brüderlichkeit Sendenhorst“ zum Anlass, zu einer Veranstaltung mit Philipp Peyman Engel, Leiter des Feuilletons der Wochenzeitung Jüdische Allgemeine, im Kommunalforum an der Weststraße einzuladen. Engel sieht jüdisches Leben in Deutschland von Neonazis und von arabisch und türkischstämmigen Migranten bedroht.

  • Fußball: Kreisliga A Beckum

    Mo., 19.11.2018

    Fortuna Walsteddes Auftritt bei ASK Ahlen gleicht Diskussionsrunde

    Fortuna Walsteddes Dennis Hohn (am Ball) traf nur den Pfosten beim Auswärtsspiel in Ahlen.

    Das war nix für Genießer. Das Duell zwischen ASK Ahlen und Fortuna Walstedde ging schlussendlich eher weniger in die Annalen ein. Kein Wunder irgendwie, dass dieses Spiel letztlich Remis endete, mitunter waren beiden Parteien mehr damit beschäftigt, zu diskutieren, als gegen die Murmel zu treten.