Flüchtlingskrise



Alles zum Schlagwort "Flüchtlingskrise"


  • In schwerster Krise

    Do., 19.03.2020

    Merkel wirbt in Deutschlands um Bürger-Solidarität

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält eine Fernsehansprache im Bundeskanzleramt zum Verlauf der Corona-Pandemie.

    Angela Merkel wendet sich in den Zeiten von Corona in einer emotionalen Rede an die Bürger. Sie erklärt, ermutigt, zeigt Verständnis. Das ist ungewöhnlich - doch ziehen die Menschen mit?

  • Zahlreiche Maßnahmen

    Mo., 09.03.2020

    Regierung wirbt um Vertrauen für Corona-Krisenmanagement

    Markus Söder (l-r), Angela Merkel und Jens Spahn beim Koalitionsausschuss im Bundeskanzleramt.

    Absturz an den Börsen wegen der Coronavirus-Epidemie, Flüchtlingskrise in Griechenland. Und die Politik ahnt, dass die Krisen noch größer werden könnten. Schon gibt es zwei Corona-Tote in Deutschland.

  • Flüchtlingskrise

    So., 08.03.2020

    Lesbos: Rechter Blogger gerät bei Demo mit Linken aneinander

    Ein Feuerwehrmann steht vor dem ausgebrannten Gemeinschaftszentrum «One Happy Family» auf Lesbos.

    Die Krise an der EU-Außengrenze zieht Rechte und Rechtsextreme aus Deutschland an. Ein Blogger soll nun auf Lesbos von antifaschistischen Demonstranten «eingekesselt» worden sein.

  • Vor der Entscheidung über den CDU-Vorsitz

    Fr., 06.03.2020

    Laschet wirft NRW in die Waagschale

    Ministerpräsident Armin Laschet wirft auch seine Erfahrung als NRW-Ministerpräsident ins Rennen um den CDU-Vorsitz.

    Kein Redewettbewerb: Bei der Entscheidung um den CDU-Bundesvorsitz zähle, was jeder Kandidat mitbringt, sagt Ministerpräsident Armin Laschet. Im Interview bezieht er auch klar Stellung zum Konflikt mit der Türkei um Tausende Flüchtlinge.

  • Liveshow

    Mo., 02.03.2020

    «Pocher vs. Wendler»: Im besten Sinne «egal»

    Oliver Pocher (r) und Michael Wendler in der Live-Show "Pocher vs. Wendler - Schluss mit lustig!" bei RTL.

    Das Coronavirus beunruhigt unzählige Menschen. Die Politik sorgt sich nach der Grenzöffnung der Türkei um eine neue Flüchtlingskrise. In der CDU suchen sie Führung. Vielleicht ist das Duell zwischen einem Comedian und einem Schlagersänger da das perfekte Kontrastprogramm.

  • Kommentar zur Flüchtlingskrise

    So., 01.03.2020

    Erpresser Erdogan

    Kommentar zur Flüchtlingskrise: Erpresser Erdogan

    Der türkische Staatschefs Erdogan erpresst die EU mit syrischen Flüchtlingen. Ein perfides Spiel, auf das Europa traurigerweise keine Antwort hat.

  • Migration

    Do., 13.02.2020

    Seehofer warnt vor neuer Flüchtlingskrise

    Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer fürchtet einen erneuten Anstieg der Asylbewerberzahlen. «Wir werden ein zweites 2015 erleben, wenn wir den Staaten an der EU-Außengrenze bei der Bewältigung dieser Migration nicht helfen», sagte Seehofer der «Bild»-Zeitung. «Der Migrationsdruck an den Außengrenzen der EU ist sehr hoch. Um uns herum sehen wir viele Konflikte, die Menschen zur Flucht veranlassen.» Er kritisierte, dass es in der europäischen Migrationspolitik zuletzt einen «Stillstand» gegeben habe.

  • Philosoph mit Bodenhaftung

    Mi., 01.01.2020

    Promi-Geburtstag vom 1. Januar 2020: Rüdiger Safranski

    Rüdiger Safranski wird 75.

    Rüdiger Safranski hat sich als «Meisterbiograf» einen Namen gemacht. Seine Werke, etwa zu Schiller und Goethe, finden ein großes Publikum. Aus der Geschichte erhofft er sich Antworten für die Gegenwart. Nach Friedrich Hölderlin befasst er sich nun mit Fragen des Individuums.

  • Ausgaben insgesamt rückläufig

    Fr., 27.12.2019

    Hartz-IV-Kosten für Ausländer fast verdoppelt

    Seit 2007 ist die Zahl ausländischer Hartz-IV-Empfänger deutlich gestiegen.

    Die Konjunktur brummte in den vergangenen Jahren - Ergebnis? Weniger Hartz-IV-Empfänger. Zugleich gab es Flüchtlingskrisen - Ergebnis? Mehr ausländische Hartz-IV-Bezieher.

  • Migration

    Fr., 04.10.2019

    Seehofer: Flüchtlingspakt mit Athen und Ankara hilft uns

    Der türkische Innenminister Süleyman Soylu (l.), und Horst Seehofer während einer gemeinsamen Pressekonferenz.

    Das EU-Türkei-Abkommen soll auf stabilere Beine gestellt und die Lasten der EU-Grenzländer gerechter verteilt werden, fordert Seehofer während seiner Tour zum Thema Flüchtlinge von Ankara nach Athen. Sonst drohten Europa schwere Zeiten.