Höchststrafe



Alles zum Schlagwort "Höchststrafe"


  • Extremismus

    Do., 28.01.2021

    Höchststrafe für Mörder von Walter Lübcke

    Frankfurt/Main (dpa) - Wegen des Mordes an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) hat das Oberlandesgericht Frankfurt den Hauptangeklagten Stephan Ernst zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Richter stellten bei der Urteilsverkündung am Donnerstag zudem die besondere Schwere der Schuld fest.

  • Urteil im Halle-Prozess

    Mo., 21.12.2020

    Das richtige Signal

    Der Angeklagte, der am 9. Oktober 2019 am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur versucht hatte, in der Synagoge in Halle ein Blutbad anzurichten, wird in Magdeburg aus dem Gerichtssaal geführt.

    Der rechtsterroristische Attentäter von Halle ist zur Höchststrafe verurteilt worden. Dem Bestreben des Täters, Nachahmer zu finden, hat der Prozess ein ganz anderes Signal entgegengesetzt. Das richtige.

  • «Sie sind ein Menschenfeind»

    Mo., 21.12.2020

    Höchststrafe für den Halle-Attentäter

    Lebenslange Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung: Das Urteil gegen Stephan Balliet ist gefallen.

    Der rechtsterroristische Attentäter von Halle ist zur Höchststrafe verurteilt worden. In der Urteilsbegründung findet die Vorsitzende Richterin immer wieder drastische Worte. Am Ende tickt der Verurteilte aus.

  • Urteile

    Mo., 21.12.2020

    Höchststrafe nach Terroranschlag von Halle

    Magdeburg (dpa) - Im Prozess zum rechtsterroristischen Anschlag von Halle ist der Angeklagte Stephan Balliet zu lebenslanger Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Zudem stellte das Oberlandesgericht Naumburg am Montag die besondere Schwere der Schuld fest.

  • Beweisaufnahme abgeschlossen

    Mi., 18.11.2020

    Terroranschlag von Halle: Anklage fordert Höchststrafe

    Der Angeklagte Stephan Balliet (M) sitzt zu Beginn des 20. Prozesstages zwischen seinen Verteidigern Hans-Dieter Weber (l) und Thomas Rutkowski im Landgericht.

    Nach mehr als 20 Tagen der Beweisaufnahme halten die Bundesanwälte ihr Plädoyer im Prozess zum Terroranschlag von Halle. Einer der «widerwärtigsten antisemitischen Akte seit dem Zweiten Weltkrieg» sei dieser gewesen, so ihr Fazit.

  • Extremismus

    Mi., 18.11.2020

    Bundesanwaltschaft fordert Höchststrafe im Prozess um Halle-Anschlag

    Magdeburg (dpa) - Im Prozess um den rechtsterroristischen Anschlag von Halle fordert die Bundesanwaltschaft die Höchststrafe für den Angeklagten Stephan Balliet. In ihrem Plädoyer beantragte sie am Mittwoch eine lebenslange Freiheitsstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung sowie die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld.

  • Prozesse

    Fr., 23.10.2020

    Fünf weitere Jahre Haft für Dreifachmörder

    Handschellen liegen auf einem Tisch.

    Düsseldorf (dpa) - Ein bereits als Dreifachmörder zur Höchststrafe verurteilter Koch ist in Düsseldorf zu weiteren fünf Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht verhängte die Strafe gegen den 55-Jährigen wegen versuchter besonders schwerer Brandstiftung und versuchter vorsätzlicher Körperverletzung, wie eine Gerichtssprecherin am Freitag sagte. Er hatte zwei Mal Feuer in seiner Zelle gelegt.

  • Tokio-Spiele 2021

    Do., 23.07.2020

    Hörmann: Olympia-Absage wäre Höchststrafe für Sportler

    Sorgt sich um die Tokio-Spiele 2021: DOSB-Boss Alfons Hörmann.

    Frankfurt/Main (dpa) - Eine endgültige Absage der Olympischen Spiele in Tokio im nächsten Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie wäre laut DOSB-Präsident Alfons Hörmann für die Sportler «die Höchststrafe».

  • Nach Mord aus Habgier

    Do., 16.07.2020

    Höchststrafe für 52-jährigen Mörder

    Nach Mord aus Habgier: Höchststrafe für 52-jährigen Mörder

    Lebenslange Haft lautet das Urteil, dass das Landgericht am Donnerstag gegen einen 52-Jährigen gesprochen hat. Er soll seine Tante aus Habgier ermordet haben. Der  52-Jährige stritt die Tat jedoch bis zuletzt ab.

  • Schluss-Plädoyers im B&B-Prozess

    Do., 30.04.2020

    Staatsanwaltschaft fordert Höchststrafe

    Schluss-Plädoyers im B&B-Prozess: Staatsanwaltschaft fordert Höchststrafe

    Dass er seine Ex-Frau mit Benzin überschüttet hat, gibt der ehemalige Manager des B&B-Hotels zu. Angezündet haben will er sie nicht. Davon ist der Staatsanwalt jedoch überzeugt. Er hat in dem Prozess gegen den 36-Jährigen vor dem Landgericht jetzt eine entsprechend hohe Strafe gefordert.