Karikatur



Alles zum Schlagwort "Karikatur"


  • Tod mit 91 Jahren

    Mo., 18.11.2019

    Österreichischer Architekt Gustav Peichl gestorben

    Gustav Peichl ist tot.

    Mehr als 12.000 Karikaturen und Bauten wie die Bundeskunsthalle in Bonn hat Gustav Peichl in seinem Leben erschaffen. Der Wiener starb am Sonntag mit 91 Jahren - und hinterlässt ein großes Werk voller Anekdoten der Zeitgeschichte.

  • Interview: Meister der spitzen Feder

    So., 17.11.2019

    1000. Karikatur von Arndt Zinkant

    Dies ist nicht die 1000. Zinkant-Karikatur, sondern die allererste. Thema war der Preußenpark.

    Im September 2000 erschien in der Lokalausgabe Münster unserer Zeitung zum ersten Mal eine Karikatur von Arndt Zinkant. Erst kurz zuvor war in der Redaktion bekannt geworden, dass der bis dahin vor allem als Musikkritiker tätige Mitarbeiter auch ein fähiger Zeichner ist  . . . Heute erscheint seine 1000. Karikatur. Redakteur Lukas Speckmann sprach mit ihm darüber.

  • Haus der Geschichte

    Di., 24.09.2019

    Domina mit Pickelhaube - Kanzler in der Karikatur

    Besucher können im Haus der Geschichte abstimmen, ob eine Karikatur des Zeichners Steve Bell eine Grenzüberschreitung ist oder nicht.

    «Birne» Helmut Kohl, «Spaßkanzler» Gerhard Schröder, «Mutti» Angela Merkel - eine Ausstellung im Haus der Geschichte nähert sich den deutschen Kanzlern über die Karikatur. Interessant ist der Vergleich mit dem Ausland.

  • Bundesliga-Aufsteiger

    Di., 20.08.2019

    Union zu Kritik an RB-Karikatur: Keine Zensur im Stadionheft

    Die Union-Fans feiern ihr Team.

    Berlin (dpa) – Der 1. FC Union Berlin hat nach Kritik von Fans des Kontrahenten RB Leipzig an einer Karikatur im Stadionheft die redaktionelle Unabhängigkeit der Macher betont.

  • Karikaturen-Ausstellung in den Kirchen

    Mo., 29.07.2019

    Das Klima und andere Katastrophen

    Alfons Wrocklage, Pastor Jörg Schlummer und Helmut Winterscheid vom Kirchenvorstand präsentieren eine Auswahl der Zeichnungen, die bis zum 9. August in den drei katholischen Kirchen zu sehen sind.

    Die Wanderausstellung „Glänzende Aussichten – 99 Karikaturen zu Klima, Konsum und anderen Katastrophen“ ist seit diesem Wochenende in den drei katholischen Kirchen in Drensteinfurt zu sehen. Pastor Jörg Schlummer hatte die Idee dazu und Glück, einen Termin zu bekommen.

  • Karikatur der Stadt Sassenberg

    Fr., 26.07.2019

    Farbenfrohes Bild als Postkarte

    Rüdiger Völler präsentiert das farbenfrohe Bild, das im Rahmen des Maifestes im Drostengarten entstanden ist. Künftig wird es auch als Postkarte erhältlich sein.

    Stolz präsentiert Rüdiger Völler das bunte Gemälde, das aus vielen kleinen Karikaturen zusammengesetzt ist. Entstanden ist das kleine Kunstwerk im Rahmen des Maifestes im Drostengarten.

  • Münster-Chronik in Karikaturen

    So., 02.06.2019

    Stadtgeschichte mit Pfiff nachgezeichnet

    Karikaturist Arndt Zinkant (r.), Buchverlagsleiter Dr. Dirk F. Paßmann (M.) und Oldtimer-Freund Karl-Heinz Pawelzik präsentieren das neue Karikaturen-Buch „Münster. Der ganz normale Tinnef“.

    Arndt Zinkant zeichnet mit feinem Strich, was den Münsteranern gegen den Strich geht. Seine neue Münster-Chronik in Karikaturen ist im Verlag Aschendorff erschienen. Es ist eine Stadtgeschichte der besonderen Art.

  • Maifest im Drostengarten

    Fr., 26.04.2019

    Sassenberg als große Karikatur

    Karikaturist Heinrich Schulze-Blanke (l.) und der Kulturvereinsvorsitzende Dr. Ansgar Russell freuen sich auf das Maifest im Drostengarten. Hier soll eine große Karikatur der Stadt entstehen, an derr sich jeder Sassenberger beteiligen kann.

    Sassenberg als Karikatur? Geht denn das? Heinrich Schwarze-Blanke ist davon überzeugt und lädt alle Sassenberger ein, sich an diesem kleinen Kunstwerk zu beteiligen.

  • Mit 87 gestorben

    So., 10.02.2019

    Scharfzüngig und unermüdlich: Tomi Ungerer

    Tomi Ungerer starb im Alter von 87 Jahren.

    Tomi Ungerer hat mit seinen Späßen auch vor dem Tod nicht halt gemacht. Viele Karikaturen später ist es nun umgekehrt: Der Tod hat nicht halt gemacht vor dem elsässischen Künstler.

  • Pfiffig und mit flinker Feder

    Di., 15.01.2019

    Spitzfindig das Leben karikieren

    Pablo Picasso und Salvador Dalí finden sich auch stilistisch auf manchen Karikaturen, Feder- und Aquarell- Zeichnungen des WN-Karikaturisten Arndt Zinkant, der ab 27. Januar (Vernissage um 11 Uhr) im Kunsthaus Angelmodde ausstellt.

    Gerade in Zeiten von Donald Trump, Fake News und fortschreitender Digitalisierung der Welt werden Karikaturen immer wichtiger – als gezeichnete Satiren, die der sich immer schneller drehenden Welt einen humorvollen wie zum Nachdenken anregenden Spiegel vorhalten. Einer, der dieses Handwerk besonders künstlerisch-kreativ, ironisch-sarkastisch und pointenreich beherrscht ist Arndt Zinkant. Der Münsteraner liebt seinen Beruf und das ist seinen Werken auch anzusehen, die vom 27. Januar bis 27. März in der neuen Ausstellung „Von Don Quijote zum Kiepenkerl“ im Kunsthaus Angelmodde gezeigt werden. Die Vernissage am 27. Januar beginnt um 11 Uhr.