Militär



Alles zum Schlagwort "Militär"


  • Kritik an Erdogan

    Mo., 15.07.2019

    Gedenken an Putschversuch in der Türkei vor drei Jahren

    Präsident Recep Tayyip Erdogan hält in Istanbul eine Rede am Jahrestag des gescheiterten Putschversuchs. Kritiker werfen ihm vor, die Geschehnisse genutzt zu haben, um Repressionen gegen Journalisten, Oppositionspolitiker und Menschenrechtler zu verschärfen.

    Schüsse aufs Parlament und mehr als 250 Opfer: Der Putschversuch war eine Zäsur in der Türkei. Zum dritten Jahrestag gedenken die Türken der «Märtyrer». Es gibt aber auch Kritik.

  • Anführer noch auf freiem Fuß

    Fr., 12.07.2019

    Militärführung im Sudan: Putschversuch verhindert

    Im April wurde Langzeit-Präsident Omar al-Baschir vom Militär gestürzt. Dem Putsch waren monatelange Massenproteste vorausgegangen.

    Im Machtkampf im Sudan gab es gerade einen Lichtblick. Militär und Opposition einigten sich auf eine Machtteilung. Kam es deshalb zu einem Putschversuch?

  • Krise im Sudan

    Fr., 12.07.2019

    Militärführung im Sudan: Putschversuch verhindert

    Im Sudan ist nach Angaben des regierenden Militärs ein Putschversuch verhindert worden.

    Im Sudan soll es einen Putschversuch gegeben haben. Angeblich sollte dadurch die kürzliche Einigung mit der Opposition blockiert werden. Etliche Menschen wurden festgenommen.

  • Konflikte

    So., 07.07.2019

    Irakischer Militäreinsatz gegen IS an syrischer Grenze

    Bagdad (dpa) - Das irakische Militär hat einen großangelegten Einsatz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat nahe der Grenze zum Nachbarland Syrien begonnen. Die Angriffe würden sich von der Provinz Salah al-Din im Norden bis zur Provinz Anbar im Westen ziehen, teilte Generalleutnant Abdul Amir Raschid mit. Die irakische Armee und verbündete Milizen beteiligten sich am Kampf gegen die Extremisten, um das von den USA geführte Militärbündnis zu unterstützen, hieß es. Der Einsatz werde mehrere Tage dauern. Der Irak hatte im Dezember 2017 den militärischen Sieg über die IS-Terrormiliz erklärt.

  • US-Nationalfeiertag

    Fr., 05.07.2019

    Trump mit Militärschau zum Unabhängigkeitstag

    Die Kunstflugstaffel «Blue Angels» der United States Navy fliegt über das Lincoln Memorial.

    Panzer in Washington, Kampfjets fliegen über die National Mall: US-Präsident Trump macht aus dem traditionell unpolitischen Unabhängigkeitstag eine Militärschau. Auch wenn Trump zur Einheit aufruft: Aus Sicht seiner Kritiker hat er den Feiertag gekapert.

  • Nach Protesten und Unruhen

    Fr., 05.07.2019

    Sudan: Militär und Opposition einigen sich auf Übergangsrat

    Das sudanesische Volk feierte nach Bekanntwerden des zustande gekommenen Abkommens in den Straßen von Khartum.

    Im Sudan trägt die Vermittlung der Afrikanischen Union erste Erfolge. Militär und Opposition einigten sich auf die Einrichtung einer gemeinsamen Führung. In den Straßen Khartums wird gefeiert.

  • Konflikte

    Fr., 05.07.2019

    Militär und Opposition im Sudan einig bei Übergangsregierung

    Khartum (dpa) - Monatelang gab es im Sudan Unruhen und Gewalt - jetzt haben Militär und Opposition den Durchbruch geschafft. Beide einigten sich auf die Schaffung einer gemeinsamen Übergangsregierung. Die Streitkräfte und das Oppositionsbündnis Deklaration für Freiheit und Wandel wollten für den Zeitraum von drei Jahren einen Obersten Rat mit wechselnder Führung einrichten, berichtete der britische Sender BBC. Das gemeinsame Ziel sei ein Ende der Militärregierung. Nach dieser Übergangsphase solle es Wahlen geben.

  • Kritik an Trumps Militärschau

    Do., 04.07.2019

    Panzer auf der Mall: Washington begeht Unabhängigkeitstag

    US-Präsident Trump lässt bei den Feiern zum amerikanischen Unabhängigkeitstag in Washington Panzer auffahren.

    Die Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag in der US-Hauptstadt sind eigentlich unpolitisch. Aber Donald Trump macht eine Militärschau daraus. Von Kritik zeigt er sich unbeirrt.

  • Militär

    Mo., 01.07.2019

    Südkorea: Unbekanntes Flugobjekt ist Vogelschwarm

    Seoul (dpa) - Südkoreas Militär hat nach der Entdeckung eines unbekannten Flugobjekts an der stark befestigten Grenze zu Nordkorea Entwarnung gegeben. Das «Objekt» habe sich als Vogelschwarm entpuppt, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul mit. Die Streitkräfte hatten nach Berichten südkoreanischer Medien zuvor wegen des Objekts in einer Flugverbotszone über der entmilitarisierten Zone Alarm gegeben und bereits Militärjets startklar gemacht. Das Objekt war mit Radar geortet worden.

  • Militär

    Mo., 01.07.2019

    Südkoreas Militär entdeckt unidentifizierbares Flugobjekt

    Seoul (dpa) - Südkoreas Militär hat nahe der Grenze zu Nordkorea ein nicht identifizierbares Flugobjekt entdeckt. Das Flugobjekt habe sich in einer Flugverbotszone im Luftraum über der entmilitarisierten Zone zwischen beiden Ländern bewegt, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap. Zunächst sei unklar gewesen, ob es sich um ein Luftfahrzeug handele, hieß es. Die DMZ ist eine militärische Pufferzone, die beide Länder seit dem Korea-Krieg auf einer Breite von vier Kilometern und einer Länge von etwa 150 Kilometern trennt.