Raupe



Alles zum Schlagwort "Raupe"


  • Eichenprozessionsspinner

    Fr., 01.11.2019

    Nester der Raupen fallen aus Kronen

     

    Im Sommer verursachte der massenhafte Befall mit dem Eichenprozessionsspinner viele gesundheitliche Beschwerden. Jetzt fallen die Nester mit Raupenhüllen aus den Bäumen. Der Stadtförster rät, sie auf keinen Fall zu berühren.

  • Eichenprozessionsspinner-Plage

    Do., 17.10.2019

    Stadt plant mehr Geld für Bekämpfung ein

    Auch das Gelände der Martinskirche musste im Sommer gesperrt werden, weil Nester der ESP-Raupe gefunden worden waren.

    Die haarige Raupe des Eichenprozessionsspinners hat in diesem Sommer auch in Drensteinfurt ihr Unwesen getrieben. Ein Ende der Ausbreitung ist nicht in Sicht. Darauf reagiert die Stadt – unter anderem mit einer Aufstockung der Mittel zur Schädlingsbekämpfung.

  • Haushaltsmittel verdoppelt

    Mi., 16.10.2019

    Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners geht weiter

    Auch die verlassenen Nester der EPS-Raupen können gesundheitliche Probleme hervorrufen. Ein Kontakt mit den Härchen sollte daher vermieden werden.

    Auch wenn der Herbst nicht die aktive Zeit der Raupe ist, bereitet der Eichenprozessionsspinner auch derzeit Kopfzerbrechen. Für das kommende Jahr wurde der Betrag, der zur Bekämpfung im städtischen Haushalt bereitsteht, schon verdoppelt. Die Nester sollen nicht nur entfernt werden. Die Raupe soll auch prophylaktisch bekämpft werden.

  • Gemeinde Lotte bekämpft Eichenprozessionsspinner

    Fr., 04.10.2019

    Raupenfresser sind willkommen

    Die Speerspitze im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner? Nistkästen für Meisen könnten natürliche Feinde der Raupe nach Lotte locken.

    Im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner wird die Gemeinde Lotte in allen Ortsteilen 100 neue Nistkästen aufhängen – gern mit Unterstützung von Schulen und engagierten Bürgern.

  • Eichenprozessionsspinner

    Mi., 02.10.2019

    Kampf gegen die Raupen: Zu wenig Geld im Etat 2020

    Aufwendige Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners vom Hubsteiger aus

    Satte 1,3 Milliarden Euro umfasst der münsterische Haushalt für das Jahr 2020. Doch für die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners – für viele, sehr viele Münsteraner das Ärgernis in diesem Sommer – hatte die Stadt gerade einmal 50.000 Euro vorgesehen. Das sorgte im Umweltausschuss für reichlich Unmut.

  • Sonderausstellung im Naturkundemuseum

    Do., 15.08.2019

    Eichenprozessionsspinner ist reif fürs Museum

    Präparatorin Klaudia Merz und ihre Kollegen präsentieren die Modelle der Eichenprozessionsspinner möglichst lebensecht für die Besucher der Ausstellung.

    Gefühlt gab es in den vergangenen Monaten keinen Münsteraner, der nicht irgendwie unliebsam „Kontakt“ zum Eichenprozessionsspinner hatte. Im LWL-Museum für Naturkunde können die Bürger der kleinen Raupe ab Ende September erneut näher kommen – diesmal allerdings in der neuen Sonderausstellung des Hauses. Und ganz ohne Berührungsängste . . .

  • Gesundheit

    Sa., 03.08.2019

    Eichenprozessionsspinner verpuppen sich, Gefahr bleibt aber

    Eine Raupe des Eichenprozessionsspinners kriecht auf einem Eichenstamm entlang.

    Eichenprozessionsspinner haben für viele den Sommer in NRW getrübt: Parks wurden gesperrt, Schulen tageweise geschlossen, es gab sogar Verletzte. Jetzt verpuppen sich die Raupen. Aber der Spuk ist noch nicht ganz vorbei.

  • Schlaue Schmetterlinge

    Mi., 31.07.2019

    Warum brennen Brennnesseln - und was mögen Raupen daran?

    Viele Schmetterlinge legen ihre Eier auf Brennnesseln ab. Offenbar stört es sie gar nicht, dass diese Pflanzen piksige Brennhaare besitzen. Auch die geschlüpften Raupen fühlen sich inmitten der Brennnesseln wohl.

    Wer mit Brennnesseln ungewollt in Kontakt kommt, der verflucht sie. Denn die grünen Teile sorgen für böses Brennen auf der Haut. Doch Brennnesseln haben auch eine gute Seite für die Umwelt. Insbesondere für Schmetterlinge ist dieses Wildkraut unverzichtbar...

  • Ligusterschwärmer ist „identifiziert“

    Do., 25.07.2019

    Kleine Raupe – großes Echo

    Ligusterschwärmer ist „identifiziert“: Kleine Raupe – großes Echo

    Fachkundige Biologen waren unter unseren Lesern gefragt. Und die haben sich jetzt in großer Zahl auf den Artikel über den Ligusterschwärmer gemeldet. Darüber hinaus haben sie uns auch noch kleine Geschichten im Zusammenhang mit der farbenprächtigen Raupe verraten.

  • Fundsache in der Hecke

    Mi., 24.07.2019

    Ligusterschwärmer – oder was?

    Auffällig gewandet ist dieser exotisch anmutende Besucher, den Familie Bos in ihrer Ligusterhecke entdeckte.

    Auffällig gewandet ist die exotisch anmutende Raupe, die Theo Bos jüngst in seiner Ligusterhecke entdeckt hat. Wir fragen unsere Leser: Was ist das für ein Exemplar? Haben Sie eine Vermutung?