Sofortprogramm



Alles zum Schlagwort "Sofortprogramm"


  • Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte

    Do., 13.08.2020

    Stadt soll Immobilien erwerben oder mieten können

    Mit Leerständen in der Innenstadt hat Gronau schon leidvolle Erfahrungen gemacht. Prominentestes Beispiel: Hertie.

    Die NRW-Landesregierung will den Kommunen 70 Millionen Euro bereitstellen. Damit sollen die Städte der Verödung ihrer Innenstädte entgegenwirken können. Bedingt durch den Corona-Lockdown drohe der sich zu verstärken. Die Wählergemeinschaft Epe und Gronau (WEG) findet das Programm klasse. Die UWG ist zwiegespalten.

  • Sofortprogramm

    So., 12.04.2020

    Altmaier zu Corona-Hilfen: Mit Härte gegen schwarze Schafe

    Wirtschaftsminister Peter Altmaier kündigt ein hartes Vorgehen gegen den missbräuchlichen Bezug der Soforthilfen an.

    Die Soforthilfen für Solo-Selbstständige und kleine Unternehmen wurden auch von Betrügern beantragt. Dagegen will der Wirtschaftsminister hart vorgehen.

  • Verteidigung

    Mo., 03.02.2020

    Kramp-Karrenbauer will Sofortprogramm für Ausrüstung der Bundeswehr

    Berlin (dpa) - Mit einem Sofortprogramm für die vereinfachte Beschaffung von Material und Ausrüstung will Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer Dauerprobleme der Bundeswehr angehen. Die Einsatzbereitschaft müsse besser werden, sagte sie zum Auftakt einer Konferenz der militärischen Führung in Berlin. Die Ministerin stimmte die Teilnehmer der Bundeswehrtagung auf neue Aufgaben ein und nannte insbesondere die Krise in der Sahelregion. Dort haben islamistische Terroristen zuletzt Anschläge in Serie verübt und damit auch Bemühungen der Entwicklungszusammenarbeit zunichte gemacht.

  • Entlastung ja – aber mit Hürden

    Mi., 18.12.2019

    Was kommt vom „Sofortprogramm Pflege“ in Wolbeck an?

    Für eine Runde „Mensch ärgere dich nicht“ mit Pflegekräften und den Bewohnern bleibt wohl auch trotz der neuen „Spahn-Stellen“ nicht genug Zeit. Trotzdem profitieren Bewohner wie Marianne Schröer (l.) von der Entlastung durch Lara Abdullai (r.) und Elisa Wasserstrass (2.v.l.), hier mit der Pflegedienstleiterin Claudia Mönnigmann (2.v.r.), die dank eines Sofortprogramms eingestellt werden konnten.

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat zu Jahresbeginn ein Programm für bis zu 13 000 zusätzliche Stellen in der Altenpflege gestartet. Das Achatius-Haus in Wolbeck konnte zwei dieser so genannten „Spahn-Stellen“ ergattern.

  • Veloroute entlang des Dortmund-Ems-Kanals

    Mi., 06.11.2019

    Sofortprogramm für Fahrradfahrer

    Entlang des Dortmund-Ems-Kanals soll eine Veloroute gebaut werden. In Richtung wird es weiter erhebliche Lücken geben.

    „Grundsätzlich ist dieses Vorhaben sicher begrüßenswert“, bezieht die SPD Stellung zum fahrradtauglichen Ausbau der Betriebe entlang des Dortmund-Ems-Kanals, der am Donnerstag in der Bezirksvertretung vorgestellt wird. „Nur leider fahren kaum Radfahrer von Hiltrup in Richtung Senden, sondern vielmehr von Hiltrup in die Innenstadt“.

  • FDP: Belebung des Einzelhandels in Zentren fördern

    Fr., 18.10.2019

    Sofortprogramm zur Revitalisierung

    Eine prallvolle Fußgängerzone – die gibt es in Gronau nur während besonderer Veranstaltungen (hier: Stadtfestival). Die FDP will jetzt mit einem Förderprogramm für die Belebung der City sorgen und dem Einzelhandel sprichwörtlich einen roten Teppich ausrollen.

    Um dem Leerstand von Einzelhandelsflächen in den zentralen Bereichen beider Stadtteile entgegenzuwirken, fordert die FDP-Fraktion im Rat jetzt einen „Interessenausgleich und ein Sofortprogramm zur Revitalisierung von Einzelhandel und Dienstleistung in den zentralen Bereichen“.

  • 15,6 Millionen Euro abgerufen

    Sa., 04.05.2019

    Milliarden-Programm für saubere Luft

    Geförderte Elektrobusse stehen auf dem neuen Betriebshof der Hamburger Hochbahn im Stadtteil Alsterdorf.

    Berlin (dpa) - Von dem milliardenschweren «Sofortprogramm Saubere Luft» gegen Diesel-Abgase aus dem Jahr 2017 wurden nach Angaben der Bundesregierung bisher nur 15,6 Millionen Euro abgerufen.

  • Verkehr

    Sa., 04.05.2019

    Programm für saubere Luft: 15,6 Millionen Euro abgerufen

    Berlin (dpa) - Von dem milliardenschweren «Sofortprogramm Saubere Luft» gegen Diesel-Abgase aus dem Jahr 2017 wurden nach Angaben der Bundesregierung bisher nur 15,6 Millionen Euro abgerufen. Allerdings seien 748,2 Millionen Euro an Fördermitteln bereits gebunden, also für Projekte verplant, teilte das Verkehrsministerium auf Anfrage der Grünen mit. Abrufen dürfen etwa Kommunen die Fördergelder erst, wenn sie ein Projekt abgeschlossen und die Rechnung vorgelegt haben. Gefördert werden etwa digitale Systeme zur Verkehrsleitung gegen Staus oder die Anschaffung elektrischer Busse.

  • Klima

    Sa., 20.04.2019

    Altmaier will schnelle Hilfen auch für Steinkohleregionen

    Berlin (dpa) - Vom Sofortprogramm für die vom Braunkohle-Ausstieg betroffenen Regionen sollen aus Sicht von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier auch strukturschwache Steinkohlereviere wie das Saarland profitieren. Das habe der CDU-Politiker in einem Schreiben an Bundesfinanzminister Olaf Scholz gefordert, berichten der Saarländische Rundfunk und die «Saarbrücker Zeitung». Eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums sagte dazu der Deutschen Presse-Agentur, es lasse sich noch nicht sagen, ob die Mittel für die Braunkohleregionen dadurch niedriger ausfallen werden.

  • Klima

    Do., 04.04.2019

    Einigung auf Strukturhilfen für Kohle-Länder

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung und die Kohle-Länder haben sich auf ein Sofortprogramm für den Strukturwandel in den vom Kohleausstieg betroffenen Regionen geeinigt. Das wurde der dpa aus Regierungskreisen bestätigt. Das Programm habe ein Volumen von 260 Millionen Euro, davon trage der Bund 240 Millionen Euro. Diese Summe steht auch in den Eckwerten für den Bundeshaushalt. Mit dem Programm sollen zahlreiche Projekte in den Kohle-Ländern Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg gefördert werden. Dabei geht es zum Beispiel um neue Bahnstrecken oder auch den Breitbandausbau.