Sondersitzung



Alles zum Schlagwort "Sondersitzung"


  • Klimaschutzmanager soll Aktivitäten koordinieren und bündeln

    Mo., 03.02.2020

    Gemeinderat will auch pfeifen

    Im Heeker Rathaus soll jetzt an der Stellenausschreibung eines Klimaschutzmanagers gefeilt werden.

    Ungewohnte Einigkeit herrschte in der jüngsten Sondersitzung des Heeker Gemeinderats – der Klimaschutz eint die Parteien: „Ja“ zum Klimaschutzkonzept, „ja“ zur Einstellung eines Klimaschutzmanagers und „ja“ zum Bereitstellen eines entsprechenden Budgets.

  • Rathaussanierung: Erste Ergebnisse der Schadstoffuntersuchungen

    Mi., 29.01.2020

    Infos nicht für die Öffentlichkeit

    Das Grevener Rathaus ist mit Formaldehyd, Asbest und PCB verseucht. Wie stark die Belastung ist, wird derzeit ermittelt. Nach Karneval werden die Politiker in einer nichtöffentlichen Ausgabe informiert.

    Der Rat der Stadt Greven trifft sich am Veilchen-Dienstag zu einer nichtöffentlichen Sitzung. Gegenstand der Sitzung: „Rathaussanierung – Ergebnisse der Schadstoffuntersuchungen“.

  • Machtloses Europa?

    Do., 09.01.2020

    Welche Rolle die EU im Iran-Konflikt spielen kann

    Ursula von der Leyen (CDU), Präsidentin der Europäischen Kommission.

    Bedauern, Mahnen, Bitten: Die EU versucht es im Iran-Konflikt einmal mehr mit den Mitteln der Diplomatie. Dabei wollte Ursula von der Leyen den Europäern doch mehr Gewicht auf der Weltbühne verleihen.

  • Rechtsextremismus-Verdacht

    Do., 19.12.2019

    Fall Möritz: Kein Platz in der CDU mit Neonazi-Tattoo

    Parteilogo auf dem Landesparteitag der CDU Sachsen-Anhalt. Landeschef Holger Stahlknecht hat angegeben, dass der Kreispolitiker Robert Möritz in seinem jetzigen Zustand, mit Neonazi-Tattoo, nicht Mitglied der CDU sein könne.

    Er trägt ein bei Rechtsextremen beliebtes Symbol auf der Haut, war Ordner bei einer Neonazi-Demo und bekam trotzdem das Vertrauen seiner Kreis-CDU: Der Fall Robert Möritz sorgt seit Tagen für bundesweite Debatten - jetzt gibt es eine Entscheidung der Landespartei.

  • Interne Querelen

    Mo., 18.11.2019

    Bahn-Aufsichtsrat will Führungsstreit in Sondersitzung lösen

    Bahnchef Lutz (r) und Finanzvorstand Doll in Berlin.

    Interne Querelen, während jeder vierte Fernzug zu spät kommt? Das kommt nicht nur bei Fahrgästen schlecht an, auch beim Eigentümer der Bahn, dem Bund. Jetzt hat der Aufsichtsrat zu entscheiden.

  • Justiz warnt «Unruhestifter»

    Sa., 16.11.2019

    Breite Proteste im Iran gegen Benzinrationierung

    Das Videostandbild, das die staatliche Rundfunkgesellschaft der Islamischen Republik Iran zur Verfügung gestellt hat, geht ein Mann an einem Feuer vorbei, das von Demonstranten in Abadan gelegt wurde.

    Sprit ist seit Freitag im Iran teurer und rationiert. Dagegen regt sich Widerstand. Mindestens ein Mensch ist bei Protesten gestorben. Die Justiz droht nun mit harten Maßnahmen gegen die Demonstranten.

  • Nachfolger unklar

    Fr., 15.11.2019

    Führungsstreit bei der Bahn: Finanzvorstand geht

    Doll war erst im April 2018 in den Vorstand berufen worden und ist dort seit Januar dieses Jahres auch für die Finanzen zuständig.

    Seit Wochen rumort es im Bahnvorstand, nun trennt sich der Konzern von seinem Finanzchef. Eine weitere Sondersitzung ist geplant. Verliert die Konzernspitze die eigentlichen Aufgaben aus dem Blick?

  • Bahn

    Fr., 15.11.2019

    Verkehrsminister: Ungeduld beim Thema Bahn wächst

    Berlin (dpa) - Nach Rekord-Finanzzusagen an die Deutsche Bahn erwartet Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer schnelle Verbesserungen für die Fahrgäste. «Bei mir steigt natürlich auch eine Ungeduld, weil ich weiß, dass die Bürger was erwarten», sagte Scheuer nach einer Sondersitzung des Verkehrsausschusses im Bundestag zur Bahn. Es gebe Verbesserungen, ergänzte er. «Aber die Verbesserungen sind noch nicht gut genug.» Scheuer forderte, den Führungsstreit im Vorstand des Bundeskonzerns schnell beizulegen. Der Aufsichtsrat tritt voraussichtlich nächste Woche zu einer Sondersitzung zusammen.

  • Verkauf gestoppt

    Do., 07.11.2019

    Bahn will Konzerntochter Arriva nun vorerst doch behalten

    Ein Arriva-Zug ist in Großbritannien unterwegs.

    Der Verkauf des Bus- und Bahngeschäfts im Ausland sollte Geld für die Eisenbahn in Deutschland bringen. Doch daraus wird erst mal nichts. Im Vorstand gibt es Gesprächsbedarf.

  • Sondersitzung: Volle Ränge

    Di., 05.11.2019

    Gesamtschule mit zwei Standorten?

    „Dafür“: Vor Beginn der Sitzung hielten Zuschauer Plakate mit ihrer Forderung nach einer zweiten Gesamtschule hoch. Sekundarschüler erteilten ihrer Schulform eine ebenso klare Absage.

    Auf Transparenten forderten Zuschauer unmittelbar vor der Sondersitzung des Schul- und Kulturausschusses eine zweite Gesamtschule in Ahlen. Die Politik legte nach...