Verkehrsberuhigung



Alles zum Schlagwort "Verkehrsberuhigung"


  • Politische Gespräche der SPD am „roten Grill“

    Mi., 02.09.2020

    Verkehrsberuhigung steht im Fokus

    Politische Gespräche der SPD am „roten Grill“: Verkehrsberuhigung steht im Fokus

    Eine Vernetzung der Ortsteile mit Radwegen und die Verkehrsberuhigung standen im Fokus bei den politischen Gesprächen, zu denen die SPD eingeladen hatte.

  • Ratsantrag zur Verkehrsberuhigung in den Rieselfeldern

    Di., 25.08.2020

    Grüne: Anliegerstraße und Sperren

    Wie eine Verkehrsberuhigung in den Rieselfeldern aussehen kann, ist offen. Ebenso die juristische Klärung, in wessen Zuständigkeit die Straßen in den Rieselfeldern fallen: Stadt Münster oder Bezirksvertretung Nord? Die Grünen stellen jetzt einen Ratsantrag.

    Coermühle und Hessenweg auf Teilabschnitten als Anliegerstraße sowie Durchfahrsperren im Kreuzungsbereich beider Straßen: Diese Vorschlag zur Reduzierung des Verkehrs in den Rieselfeldern formulieren die Grünen in einem Antrag für die Ratssitzung am Mittwoch.

  • Offener Brief an die Bezirksvertretung

    Do., 13.08.2020

    Verkehrsberuhigung für zwei Mecklenbecker Straßen

    Wird der Anregung von Heiko M. Kosow gefolgt, dann werden diese „Spielstraßen“-Verkehrsschilder künftig im Bereich Meyerbeerstraße / Brockmannstraße zu sehen sein.

    Im Bereich Meyerbeerstraße / Brockmannstraße soll es künftig eine Spielstraße geben. Das wird in einem offenen Brief an die Bezirksvertretung West gefordert.

  • Feilschen um Verkehrsberuhigung

    Sa., 06.06.2020

    Rückbau des Schlossplatzes im Tausch gegen Ausbau des Kolde-Ringes?

    Feilschen um Verkehrsberuhigung: Rückbau des Schlossplatzes im Tausch gegen Ausbau des Kolde-Ringes?

    Die Stadt Münster möchte den Autoverkehr in der Innenstadt reduzieren. Alternativ soll der Durchgangsverkehr über den Ring geleitet werden. Doch bei den unterschiedlichen Parteien herrscht über den Sachverhalt keine Einigkeit.

  • Gesundheit

    Mo., 30.03.2020

    Straßenverkehr reduziert sich in NRW um bis zu 70 Prozent

    Autos und Lkw stehen im morgendlichen Berufsverkehr auf der Autobahn A555 im Stau.

    Köln (dpa) - Das Coronavirus hat in Nordrhein-Westfalen zu einer beispiellosen Verkehrsberuhigung auf den Straßen geführt. 70 Prozent weniger Verkehr als im Vergleichszeitraum 2019 seien für das vorvergangene Wochenende 21./22. März verzeichnet worden, teilte die Verkehrszentrale des Landesbetriebs Straßen.NRW am Montag für die Autobahnen, Bundes- und Landstraßen mit. Für das nun zurückliegende Wochenende - mit Kontaktsperre - dürften die Zahlen noch höher ausfallen. Von Montag bis Freitag der vergangenen Woche hat die Verkehrszentrale in den Ballungsräumen einen Rückgang des Verkehrs von bis zu 40 Prozent verzeichnet. Ausnahme: der Lkw-Verkehr. Hier wurde nur ein geringer Rückgang gemessen.

  • Ortsunion Gelmer plädiert für Verkehrsberuhigung

    Do., 19.03.2020

    Eckernheide: Der Verkehrsdruck nimmt zu

    Vertreter der Ortsunion Gelmer/Dyckburg trafen sich mit Anwohnern der Eckenheide zu einem Ortstermin

    Auf der Eckernheide sind offenbar immer mehr Fahrzeuge unterwegs, Anwohner beklagen zu hohe Geschwindigkeiten. Es könnte am Wachstum im Gewerbegebiet Hessenweg liegen.

  • Buddenbrook, Sunhaar und Hindenburgring werden Fahrradstraße

    Mi., 12.02.2020

    Epes erste große „Fietsen-Autobahn“

    Der Buddenbrook soll künftig – ebenso wie die Sunhaar und der Hindenburgring – Fahrradstraße werden. Wie die Veränderungen aussehen könnte, zeigt ein Symbolfoto aus dem Radverkehrskonzept. Eine konkrete Planung soll aber erst erarbeitet werden.

    Bei den Anliegern des Buddenbrooks herrschte im November noch Unmut. Ihre Anliegen für eine Verkehrsberuhigung der Straße werde nicht ernst genommen, fanden sie. Doch mit dem Ergebnis der Fachausschusssitzung vom vergangenen Dienstag zeigten sich die Anwesenden zufrieden. Wenn alles klappt, könnte der Buddenbrook Teil einer Premiere für Epe sein.

  • Hubert Bäumer stellt Entwurf vor

    Di., 04.02.2020

    „Domhof“: Eine Perspektive für Handorfs Mitte

    Der Platz vor der Sparkasse, „Domhof“ genannt, soll früher ein markanter Ortsmittelpunkt gewesen sein. Hubert Bäumers Vorschlag sieht vor, ihn wiederzubeleben.

    Wie könnte die Handorfer Straße aussehen, wenn es mit der Verkehrsberuhigung klappt? Der Architekt und Stadtplaner Hubert Bäumer hat sich ein paar Gedanken dazu gemacht. Hier sein Vorschlag . . .

  • Verkehrsberuhigung Am Buddenbrook

    Sa., 30.11.2019

    Ausschuss vertagt Entscheidung

    Bis zur Ecke Nienkamp ist die Straße Am Buddenbrook eine Tempo-30-Zone. Dahinter wird ortsauswärts gerast, klagen die Anwohner.

    Die Anwohner vom Buddenbrook müssen vorerst mit den bisherigen Verkehrsverhältnissen weiterleben. Der Fachausschuss vertagte am Donnerstagabend eine Entscheidung, ob und welche Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung ergriffen werden sollen.

  • Verkehrsberuhigung Kleibrink

    Mi., 02.10.2019

    Anwohner schlagen Sperr-Alternative vor

    Eine andere Lösung soll her: Peter Schoblick, Reinhard Schulz, Mechthild Niesmann, Matthias Harman, Gregor Niesmann, Philip Terbrack und Burghard Hoffmann.

    Eine Probesperrung auf der Kleibrinkstiege am Abzweig zur Paul-Gerhard-Straße bringt‘s nicht, finden die Anwohner. Sie schlugen Ratsmitglied Matthias Harman eine andere Lösung vor.