Bad Honnef



Alles zum Ort "Bad Honnef"


  • Kriminalität

    So., 10.01.2021

    Autofahrer rammt auf Flucht Polizeiwagen: Polizist schießt

    Polizeiwagen mit Blaulicht.

    Bad Honnef (dpa/lnw) - Bei einer Verfolgungsfahrt in Bad Honnef bei Bonn hat ein Polizist auf die Reifen eines flüchtigen Autofahrers geschossen. Der Fahrer habe zuvor in einer Sackgasse gewendet, zwei die Straße versperrende Polizeiwagen gerammt und dann seine Flucht fortgesetzt, teilten die Beamten am Wochenende mit. Eine Polizistin habe sich bei dem Vorfall am frühen Samstagmorgen durch eine Sprung zur Seite in Sicherheit gebracht. Ein Beamter habe einen Schuss in Richtung der Autoreifen abgegeben, um den Flüchtigen zu stoppen. Der Fahrer entkam allerdings zunächst unerkannt. Die Einsatzkräfte blieben unverletzt.

  • Brände

    Mi., 16.12.2020

    Feuer in Ex-Realschule in Bad Honnef: Brandursache unklar

    Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr.

    Bad Honnef (dpa/lnw) - Nach einem Brand im Gebäude einer ehemaligen Realschule in Bad Honnef im Rhein-Sieg-Kreis ermittelt die Kriminalpolizei. Als Polizei und Feuerwehr am Dienstagabend am Brandort im Zentrum der Stadt eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem weitläufigen Dach des Gebäudes, teilte die Polizei in Bonn am Mittwoch mit.

  • Kriminalität

    Mo., 07.12.2020

    Mehr als 80 Autos in Bad Honnef beschädigt

    Geparkte Autos am Straßenrand.

    Bad Honnef (dpa/lnw) - Mehr als 80 geparkte Autos sind am Wochenende in Bad Honnef beschädigt worden. Unbekannte hätten an fast allen der Wagen die Reifen zerstochen, berichtete die Polizei am Montagmorgen. Auch wurden in der Nacht zum Samstag teilweise die Seitenscheiben eingeschlagen. Der Sachschaden betrage mehrere Zehntausend Euro, schätzten die Beamten. Die Polizei hofft auf Zeugen, die Angaben zu der Tat machen können.

  • Notfälle

    Di., 03.11.2020

    Spaziergänger nimmt Granaten-Fund mit nach Hause

    Bad Honnef (dpa/lnw) - Ein Spaziergänger hat in einem Wald von Bad Honnef bei Bonn eine mutmaßliche Flak-Granate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden - und mit nach Hause genommen. «Am Abend dämmerte ihm, dass von seinem Fundstück möglicherweise eine Gefahr ausgehen könnte und er verständigte die Polizei», teilten die Beamten am Dienstag mit. Die alarmierte Besatzung eines Streifenwagens sei am Vorabend ebenfalls zu dem Schluss gekommen, dass es sich um ein Kampfmittel handelt. Fachleute entsorgten das brisante Fundstück. Die Kreispolizeibehörde des Rhein-Sieg-Kreis mahnt aus aktuellem Anlass: «Alle Kampfmittel sind lebensgefährlich!» Sie sollten nicht berührt und an der Fundstelle gelassen werden. Unverzüglich seien Ordnungsamt, Feuerwehr oder Polizei über den Fund zu informieren.

  • Möbel

    Mo., 06.07.2020

    Möbelindustrie rechnet mit zehn Prozent weniger Umsatz

    Designer-Möbel stehen während der Möbelmesse imm cologne auf dem Stand des Herstellers Reflex.

    Ein größerer Schrank oder sogar eine neue Küche? Für viele Verbraucher gerade wohl nicht das wichtigste Thema. Wie andere Branchen bekommen auch Möbelhersteller die Corona-Flaute zu spüren - allerdings weniger drastisch als zunächst befürchtet.

  • Migration

    Mi., 20.05.2020

    Jugendherberge wird wegen Corona zur Flüchtlingsunterkunft

    Bad Honnef (dpa/lnw) - Die Jugendherberge in Bad Honnef wird wegen der Corona-Pandemie für einige Zeit zu einer Flüchtlingsunterkunft umfunktioniert. Man habe einen entsprechenden Mietvertrag für das nächste halbe Jahr abgeschlossen, teilte die Bezirksregierung Köln am Mittwoch mit. Ab Ende Mai soll die Herberge zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden.

  • Nordmanntanne vorn

    Sa., 21.12.2019

    29,8 Millionen Weihnachtsbäume verkauft - Preise stabil

    Weihnachtsbäume werden in Hannover zum Verkauf angeboten.

    Bad Honnef (dpa) - In Deutschland sind in diesem Jahr rund 29,8 Millionen Weihnachtsbäume verkauft worden und damit in etwa so viele wie zu Weihnachten 2018. Auch Preisniveau und Umsatz seien stabil geblieben, teilte der Hauptverband der deutschen Holzindustrie (HDH) in Bad Honnef mit.

  • Kriminalität

    So., 07.07.2019

    Bruder soll Chauffeur spielen und fährt selbst betrunken

    Bad Honnef (dpa/lnw) - Ein junger Mann wollte seinen betrunkenen Bruder von einer Party in Bad Honnef bei Bonn abholen und wurde dann selbst beim Fahren unter Einfluss von Alkohol und Haschisch erwischt. Ein 23-Jähriger hatte in der Nacht zu Samstag seinen jüngeren Bruder angerufen, damit dieser ihn von einer Party aufliest, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 21-Jährige kam auch, feierte dann aber selbst noch mit, bis die beiden am Samstagmorgen aufbrachen. Einem Zeugen fiel der betrunkene Fahrer auf. Eintreffende Beamte stellten bei dem 21-Jährigen mit einem Atemtest mehr als zwei Promille Alkohol fest. Bei einem Drogentest kam auch noch heraus, dass der junge Mann Haschisch geraucht hatte. Er musste seinen Führerschein abgeben.

  • Unfälle

    Di., 18.06.2019

    Vermisster 18-Jähriger aus Bad Honnef tot aufgefunden

    Bad Honnef (dpa/lnw) - Ein vermisster 18-Jähriger aus Bad Honnef im Rhein-Sieg-Kreis ist tot aufgefunden worden. Laut Polizei entdeckten Angehörige seine Leiche am Montagabend in Bad Honnef im Logebachtal. Die Todesursache ist laut Polizei noch unklar, ein Fremdverschulden werde aber ausgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Weiteres solle die Obduktion ergeben.

  • Unfälle

    Mo., 03.06.2019

    19 Jahre alter Motorradfahrer von Auto überrollt

    Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht vor einem Blaulicht auf der Straße.

    Bad Honnef (dpa/lnw) - Ein 19 Jahre alter Motorradfahrer ist in Bad Honnef (Rhein-Sieg-Kreis) von einem Auto überrollt worden und gestorben. Er habe am Montag in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei in den Gegenverkehr gerutscht, teilte die Polizei mit. Dort wurde er von dem Auto, das ein 52-Jähriger fuhr, überrollt. Nach ersten Ermittlungen war der Motorradfahrer zu schnell unterwegs.