Korsika



Alles zum Ort "Korsika"


  • Streit um Erdgas

    Fr., 11.09.2020

    Macron und südliche EU-Partner appellieren an die Türkei

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (l) und Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte fordern die Türkei zum Kurswechsel auf.

    Die Spannungen im östlichen Mittelmeer wachsen. Frankreichs Staatschef Macron und Partner zeigen sich mit Griechenland und Zypern solidarisch. Aus der Türkei kommt scharfe Kritik.

  • Mittelmeer-Gipfel

    Do., 10.09.2020

    Neuer Schlagabtausch zwischen Macron und Ankara

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron äußert sich bei einer Pressekonferenz in Ajaccio auf Korsika.

    Im östlichen Mittelmeer schwelt ein gefährlicher Konflikt um Erdgasbohrungen. Frankreichs Staatschef Macron fordert «rote Linien» - und eine entschlossene Haltung der Europäer. Aus Ankara kommt der Vorwurf der Arroganz.

  • Zu hohe Infektionszahlen

    Do., 10.09.2020

    Genf, Prag, Korsika: Weitere Reisewarnungen in Europa

    Das Auswärtige Amt warnt nun auch vor Reisen nach Prag.

    Auf die Liste der Reisewarnungen für Europa sind neue Gebiete hinzukommen. Laut Auswärtigem Amt sollte nun auch auf nicht notwendige Reisen nach Genf, Prag und Korsika verzichtet werden. Und das sind nicht die einzigen betroffenen Regionen.

  • Wetter

    Di., 11.02.2020

    Sturm Ciara erreicht Mittelmeerinsel Korsika

    Bastia (dpa) - Der Sturm «Ciara», der in Deutschland «Sabine» heißt, hat im äußersten Norden der Mittelmeerinsel Korsika in Böen ein Tempo von 219 Stundenkilometern erreicht. Das liege leicht unter dem Rekord vom Januar 2018, als am Cap Corse 225 Stundenkilometer erreicht wurden, berichtete der Wetterdienst Météo France. Der Sturm löste auf der zu Frankreich gehörenden Ferieninsel erhebliche Verkehrsprobleme aus - betroffen waren Fährverbindungen zum Festland und Flüge, wie der Radionachrichtensender Franceinfo berichtete.

  • Überschwemmungsgefahr

    Sa., 14.12.2019

    Sturm und Stromausfälle in Frankreichs Südwesten

    Eine Welle bricht am Hafendamm der Gemeinde Saint-Jean de Luz an der französischen Atlantikküste.

    Sturmböen toben über dem Südwesten Frankreichs und über Korsika. Ein Mensch kommt ums Leben. Tausende sind stundenlang ohne Strom.

  • Unfälle

    So., 05.05.2019

    Hoher Wellengang: Deutsche vor der Küste Korsikas umgekommen

    Paris (dpa) - Eine Deutsche ist vor der Westküste Korsikas ums Leben gekommen. Die etwa 60 Jahre alte Touristin sei vermutlich während eines Strandspaziergangs von einer Welle erfasst und ins Meer gerissen worden, teilten Rettungsdienst und Polizei mit. Alles habe nach einem Unfall ausgesehen, hieß es. Die Frau sei mit einem Rettungshubschrauber im Golf von Porto geborgen und kurz darauf für tot erklärt worden, schrieb die zuständige Präfektur bei Twitter.

  • Kriminalität

    Mo., 01.04.2019

    Sprengsätze kurz vor Macron-Besuch auf Korsika entdeckt

    Bastia (dpa) - Wegen des Funds zweier Sprengsätze vor Finanzverwaltungen auf Korsika hat die Pariser Staatsanwaltschaft Anti-Terrorermittlungen eingeleitet. Die beiden Sprengkörper wurden in der Hafenstadt Bastia vor zwei verschiedenen Einrichtungen der Finanzverwaltung entdeckt - keiner von ihnen explodierte, wie der Sender France 3 berichtet. Die Sprengkörper haben demnach eine ähnliche Bauweise. Die Entdeckung kommt drei Tage vor dem Besuch von Präsident Emmanuel Macron auf der Mittelmeerinsel im Rahmen seiner Bürgerdebatte.

  • Kriminalität

    Do., 31.01.2019

    Amokläufer auf Korsika schießt auf Passsanten

    Bastia (dpa) - Ein Mann hat auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika das Feuer auf Passanten eröffnet und mindestens einen Menschen getötet. Fünf weitere Menschen wurden bei dem Vorfall verletzt. Der Schütze hatte sich anschließend in seinem Haus in der Hafenstadt Bastia im Nordosten von Korsika mehrere Stunden lang verschanzt. Gegen Mitternacht wurde er von Spezialkräften tot aufgefunden. Der Amokläufer habe sich umgebracht, sagte Innenminister Christophe Castaner vor der Nationalversammlung in Paris.

  • Kriminalität

    Do., 31.01.2019

    Mutmaßlicher Schütze von Korsika ist tot

    Bastia (dpa) - Der Schütze, der auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika um sich geschossen und mindestens einen Menschen getötet haben soll, ist tot aufgefunden worden. Spezialeinheiten hätten eingegriffen und die Leiche des Mannes entdeckt, teilte Innenminister Christophe Castaner mit. Mehrere Menschen waren bei dem Vorfall am späten Mittwochnachmittag verletzt und ein Mensch getötet worden. Der Schütze hatte sich anschließend in seinem Haus in der Stadt Bastia im Nordosten von Korsika verschanzt.

  • Kriminalität

    Mi., 30.01.2019

    Mann feuert auf Passanten - Toter und Verletzte auf Korsika

    Bastia (dpa) - Ein Mann hat auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika das Feuer auf Passanten eröffnet und mindestens einen Menschen getötet. Mindestens sechs weitere wurden verletzt. Der Schütze habe sich anschließend in seinem Haus in der Hafenstadt Bastia im Nordosten Korsikas verschanzt, wie die Präfektur mitteilte. Dem Sender France 3 zufolge soll es sich bei dem Schützen um einen älteren Mann handeln. Er soll demnach schon mehrfach Ärger mit der Justiz gehabt haben und in Streitigkeiten mit Nachbarn verwickelt gewesen sein. Auch ein Polizist soll unter den Verletzten sein.