Mettmann



Alles zum Ort "Mettmann"


  • Unfälle

    Mi., 23.09.2020

    11-Jähriger angefahren und schwer verletzt

    Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße.

    Mettmann (dpa/lnw) - Ein 11 Jahre alter Junge ist in Wülfrath (Kreis Mettmann) an einem Fußgängerüberweg von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Laut Polizeiangaben wollte er am frühen Nachmittag mit einem Tretroller eine Straße in der Innenstadt überqueren, wobei ihn eine 60-Jährige mit ihrem Auto erfasste. Der Junge wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

  • Kriminalität

    Do., 03.09.2020

    Wohnungsdurchsuchungen: Verdacht auf Drogenhandel

    In Polizei-Westen gekleidete Polizisten.

    Mettmann (dpa/lnw) - Mit Spezialeinsatzkräften hat die Polizei am Donnerstag mehrere Wohnungen im Rheinland und Bergischen Land durchsucht. Dabei waren die Beamten auch mit Unterstützung von Spürhunden auf der Suche nach Drogen, wie die Polizei des Kreises Mettmann mitteilte. Die Ermittlungen richten sich gegen sieben Personen im Alter zwischen 23 und 45 Jahren. Durchsucht wurden Wohnungen in Langenfeld, Monheim am Rhein und Wuppertal. Die Ermittler stellten Bargeld sowie Cannabis, Kokain, Amphetamine und Arzneien sicher. Die genauen Mengen standen am Donnerstag noch nicht fest. Zu Festnahmen kam es laut Mitteilung nicht. In einer Wohnung wurde eine Gaspistole sichergestellt.

  • Unfälle

    Mi., 02.09.2020

    Linienbus prallt mit Auto zusammen: Ein Schwerverletzter

    Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen.

    Mettmann (dpa/lnw) - Ein 81 Jahre alter Fahrgast ist beim Zusammenstoß eines Linienbusses mit einem Auto in Heiligenhaus (Kreis Mettmann) schwer verletzt worden. Er stürzte wegen des Aufpralls im Bus und verletzte sich im Gesicht, an der Hüfte und an einem Arm, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Mann sei in ein Krankenhaus gebracht worden.

  • Unfälle

    Mi., 26.08.2020

    Zwei Frauen bei Unfall im Kreis Mettmann verletzt

    Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße.

    Hilden (dpa/lnw) - Bei einem Unfall in Hilden (Kreis Mettmann) sind zwei Menschen verletzt worden. Eine 44-jährige Frau sei am Dienstag mit ihrem Wagen in Richtung Ostring unterwegs gewesen und habe links abbiegen wollen, teilte die Polizei mit. Dabei habe sie jedoch eine 25-jährige vorfahrtsberechtigte Autofahrerin übersehen und die beiden Fahrzeuge seien zusammengestoßen. Beide Frauen wurden ins Krankenhaus gebracht. Die 44-Jährige konnte am gleichen Tag wieder entlassen werden, die 25-Jährige musste über Nacht in der Klinik bleiben. Die Autos mussten abgeschleppt werden.

  • Unfälle

    Do., 23.07.2020

    20-Jähriger stirbt nach Sturz mit Motorrad

    Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf der Straße.

    Mettmann (dpa/lnw) - Ein 20 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Sturz im Kreis Mettmann gestorben. Der junge Mann sei in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Er stürzte, prallte gegen einen Leitpfosten und rutschte in eine Böschung, wo er liegenblieb. Ein Rettungswagen brachte den 20-Jährigen am Mittwochnachmittag in ein Krankenhaus, wo er schließlich an seinen schweren Kopfverletzungen starb. Die Unfallstraße war nach Polizeiangaben etwa zweieinhalb Stunden gesperrt.

  • Kommunen

    Fr., 17.07.2020

    Hochzeitsfeier: Kreis Mettmann vorn bei Neuinfektionen

    Mettmann (dpa/lnw) - Eine Hochzeitsfeier in einem größeren Familienverband hat die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Mettmann steigen lassen. In Langenfeld und Monheim sei die Zahl der Infizierten zum Freitag auf zusammengenommen 46 gestiegen, erklärte der Kreis. Insgesamt gab es 136 aktuell Infizierte in dem zwischen Düsseldorf und Wuppertal gelegenen Kreis mit rund 485 000 Einwohnern. Bei der wichtigen Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen lag der Kreis am Freitag auf Platz eins in NRW: Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug 21,2.

  • Kriminalität

    Mo., 29.06.2020

    Wie der Vater, so der Sohn: Kein Führerschein und Auto weg

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiautos.

    Mettmann (dpa/lnw) - Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm müssen sich die Polizisten in Mettmann gedacht haben, als ein 80-jähriger Herr das sichergestellte Auto seines Sohnes abholen wollte. Der Sohn war nach Polizeiangaben von Montag mehrfach ohne Führerschein am Steuer erwischt worden. Daraufhin hatte die Polizei das Auto sichergestellt - was der alte Herr jetzt in Ratingen abholen wollte. Als der 80-Jährige nach seinem eigenen Führerschein gefragt wurde, wurde er den Angaben nach renitent und laut, legte aber schließlich einen ungültigen Ersatz-Führerschein aus dem Jahr 1975 vor. Der Rentner sagte, er werde auch in Zukunft mit seinem Auto fahren. Auf eine richterliche Anordnung hin wurde auch sein Fahrzeug beschlagnahmt.

  • Verkehr

    Mi., 24.06.2020

    Polizei lässt Abschleppwagen von Abschleppwagen abschleppen

    Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Mettmann (dpa/lnw) - Die Polizei hat in Mettmann bei Düsseldorf einen maroden Abschleppwagen von einem verkehrstüchtigen Abschleppwagen abschleppen lassen. Das in die Jahre gekommene Vehikel war einem Motorradpolizisten am Mittwoch unmittelbar vor der Polizeibehörde aufgefallen, berichtete ein Polizeisprecher.

  • Verkehr

    Fr., 12.06.2020

    Maroder Transporter mit frischer Plakette sichergestellt

    Mettmann (dpa/lnw) - Das dürfte ein Nachspiel haben: Der Polizei ist in Mettmann bei Düsseldorf ein Transporter aufgefallen, auf dem trotz zahlreicher schwerer Mängel eine frische TÜV-Plakette geklebt hat. Der 17 Jahre alte Wagen war großflächig durchgerostet, die Reifen waren abgefahren und die Handbremse funktionierte gar nicht, wie ein Polizeisprecher am Freitag berichtete. Der durchgerostete Rahmen des Transporters sei mit Bauschaum verfüllt worden. Nach der Untersuchung durch einen Sachverständigen sei der Wagen stillgelegt worden.

  • Kriminalität

    Do., 28.05.2020

    Mit 38 Mängeln zum Bau an der Polizeibehörde

    Der Schriftzug «Polizei» ist vor einem Polizeirevier zu sehen.

    Mettmann (dpa/lnw) - Mit einem völlig durchgerosteten Transporter mit 38 Mängeln wollte ein Handwerker ausgerechnet zum Neubau der Polizei-Leitstelle in Mettmann. Ein Polizist sah sich den in Polen zugelassenen Wagen näher an, berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag.