Sachsen



Alles zum Ort "Sachsen"


  • Schaffung neuer Arbeitsplätze

    Di., 14.01.2020

    Haseloff: Kohlemilliarden sollen in Jobs fließen

    Protest in Mühlrose in der Lausitz: «Begrabt Ihr die Kohle, begrabt Ihr unser Dorf».

    Monatelang forderte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident hohe Milliardensummen, um den Kohleausstieg in den betroffenen Regionen glimpflich zu gestalten. Jetzt warnt er vor einem falschen Schwerpunkt - und sieht den ganzen Ausstiegskompromiss in Gefahr.

  • Energie

    Fr., 10.01.2020

    Kohleausstieg: Einigung über Entschädigungen rückt näher

    Qualm kommt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerk Neurath.

    Vor fast einem Jahr hat eine von der Regierung eingesetzte Kommission einen Bericht für einen Kohleausstieg bis 2038 vorgelegt. Nun ist Bewegung in die Verhandlungen gekommen.

  • Bewegung in Verhandlungen

    Fr., 10.01.2020

    Kohleausstieg: Bald Einigung über Milliarden-Entschädigung?

    Braunkohletagebau Jänschwalde in Brandenburg.

    Vor fast einem Jahr hat eine von der Regierung eingesetzte Kommission einen Bericht für einen Kohleausstieg bis 2038 vorgelegt. Nun ist Bewegung in die Verhandlungen gekommen.

  • Primus liefert meiste Autos

    Do., 09.01.2020

    Die Polizei fährt Volkswagen

    Im Bestand der deutschen Polizei liegt Volkswagen bei den Streifenwagen, Polizeibussen und Zivilfahrzeugen klar an der Spitze.

    Die Polizei in Deutschland gibt jedes Jahr mehr als 100 Millionen Euro für neue Autos aus. Die meisten stammen von deutschen Herstellern, wie eine Umfrage ergab. Doch viel verdienen lässt sich damit kaum.

  • Gewalt in der Neujahrsnacht

    Fr., 03.01.2020

    Silvester-Attacke: Innenminister verspricht Polizei-Präsenz

    Polizisten stehen in der Neujahrsnacht an einer Kreuzung im Leipziger Stadtteil Connewitz.

    In der Silvesternacht wird bei Ausschreitungen in Leipzig ein Polizist schwer verletzt. In der Kontroverse über den Polizeieinsatz kündigt Sachsens Innenminister weiter Polizei vor Ort im Problemviertel Connewitz an.

  • Kriminalität

    Fr., 03.01.2020

    Silvester-Attacke: Innenminister verspricht Polizei-Präsenz

    Leipzig (dpa) - Nach der Randale in der Silvesternacht mit einem schwer verletzten Polizisten will Sachsens Innenminister Roland Wöller im Leipziger Problemviertel Connewitz mit Polizeipräsenz für Sicherheit sorgen. Man werde das nicht hinnehmen, sondern der Rechtsstaat werde mit allen zu ihm Gebote stehenden Mitteln und Möglichkeiten rechtsstaatlich vorgehen, kündigte er an. «Wir werden in Leipzig, aber auch in Sachsen keine rechtsfreien Räume dulden.», fügte Wöller an. Er versprach, den Polizeieinsatz aufzuarbeiten.

  • Analyse

    Do., 02.01.2020

    Linksextremismus hält Leipzig in Atem

    Polizisten im Leipziger Stadtteil Connewitz, wo einer ihrer Kollegen bei Zusammenstößen zwischen Linksautonomen schwer verletzt wurde.

    Immer wieder gerät Leipzig wegen linksextremer Gewalt in die Schlagzeilen. Auch nach der Silvesternacht.

  • Wölfe

    Di., 31.12.2019

    Isegrim fühlt sich in Deutschland pudelwohl

    Ein Wolf in seinem Gehege im Wildpark Eekholt.

    Die Wölfinnen Lotta und Juli sind in Deutschlands Wäldern im Dienst der Forschung unterwegs. Über einen Sender geben sie Auskunft über ihre Wanderungen durch ein Land, in dem es immer mehr der streng geschützten Räuber gibt.

  • CDU, Grüne und SPD

    Fr., 20.12.2019

    Sachsen-Koalition steht - Kretschmer bleibt Regierungschef

    Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU, l) schwört seinen Amtseid bei der Vereidigung in der Sitzung des sächsischen Landtags neben Matthias Rößler (CDU), Landtagspräsident.

    Die Wahl zum Ministerpräsidenten fällt knapp aus: Nicht alle Koalitionäre geben CDU-Mann Kretschmer ihre Stimme. Nach dreieinhalb Monaten steht nun das neue Dreierbündnis für Sachsen.

  • Regierung

    Fr., 20.12.2019

    Kenia-Koalition in Sachsen perfekt

    Dresden (dpa) - Das Regierungsbündnis von CDU, Grünen und SPD in Sachsen ist perfekt. Die Spitzen der drei Parteien unterzeichneten den Vertrag über die dritte sogenannte Kenia-Koalition in Deutschland. Er steht unter dem Slogan «Gemeinsam für Sachsen» und trägt im Untertitel zugleich wichtige Ziele: «Erreichtes bewahren, Neues ermöglichen, Menschen verbinden». Noch am Vormittag soll CDU-Ministerpräsident Michael Kretschmer im Landtag wiedergewählt und vereidigt werden. Für den Nachmittag sind die Vorstellung seines Kabinetts und die Vereidigung der Minister geplant.