Eurosport



Alles zur Organisation "Eurosport"


  • Weltcup Abfahrt

    Mi., 20.01.2021

    Solider DSV-Trainingsstart in Kitzbühel

    Andreas Sander beim Training in Kitzbühel in Aktion.

    Kitzbühel (dpa) - Die deutschen Skirennfahrer sind mit ansprechenden Leistungen in die Weltcup-Woche in Kitzbühel gestartet. Beim ersten Training auf der Streif landeten gleich vier DSV-Athleten unter den schnellsten 15.

  • Vorschau

    So., 17.01.2021

    Das bringt der Wintersport am Sonntag

    Markus Eisenbichler ist am heutigen Sonntag beim Weltcup im polnischen Zakopane im Einzel gefordert.

    An einem vollgepackten Wintersport-Sonntag haben deutsche Athleten nahezu in allen Sportarten Chancen auf Podestplätze. Besonderes Augenmerk liegt auf den beiden Heim-Weltcups der Biathleten und Rodler jeweils in Oberhof.

  • Ausblick

    Sa., 16.01.2021

    Das bringt der Wintersport am Samstag

    Will es am zweiten Oberhof-Wochenende mit den deutschen Biathlon-Frauen in der Staffel besser machen als eine Woche zuvor: Denise Herrmann.

    Nach dem Staffel-Fauxpas der Männer wollen es die deutschen Biathletinnen beim Heim-Weltcup besser machen. Die Skirennfahrer sind nach gleich zwei Corona-Verlegungen auf ungewohntem Terrain dran. Die Eisschnellläufer starten in einer strengen Corona-Blase in die EM.

  • Biathlon bis Skeleton

    Fr., 15.01.2021

    Das bringt der Wintersport am Freitag

    Die deutschen Biathleten um Erik Lesser sind in Oberhof gefordert.

    In Oberhof steht der erste Staffel-Wettkampf mit Podestchancen für die deutschen Biathleten auf dem Programm. Die Nordischen Kombinierer kämpfen in Italien um den ersten Sieg des Jahres.

  • Vorschau

    So., 10.01.2021

    Das bringt der Wintersport am Sonntag

    Bob-Rekordweltmeister Friedrich peilt seinen nächsten EM-Titel und den 46. Weltcupsieg an - das wäre Rekord.

    Die deutschen Biathleten haben beim Heim-Weltcup in Oberhof noch keinen Podestplatz geholt. Das soll in den Mixed-Staffeln gelingen. Bob-Rekordweltmeister Friedrich peilt seinen nächsten EM-Titel und den 46. Weltcupsieg an - das wäre Rekord.

  • Biathlon-Weltcup

    Sa., 09.01.2021

    Simon Schempp nicht für Mixed-Staffeln nominiert

    Für die Mixed-Staffeln nicht aufgestellt: Simon Schempp aus Deutschland beim Anschießen.

    Oberhof (dpa) - Die deutschen Biathleten wollen in den beiden abschließenden Mixed-Staffeln des Heim-Weltcups in Oberhof für die ersten Podestplätze des neuen Jahres sorgen.

  • Biathlon, Skispringen, Bob

    Sa., 09.01.2021

    Das bringt der Wintersport am Samstag

    Benedikt Doll ist mit den deutschen Biathleten in Oberhof gefordert.

    Der Start ins neue Jahr ist den deutschen Biathleten missglückt. Im zweiten Rennen wollen sie es besser machen. Für die Skispringer folgt auf die Vierschanzentournee ein Heimweltcup, und bei der Tour de Ski steht der vorletzte Tag an.

  • Biathlon-Weltcup

    Fr., 08.01.2021

    Kein Schempp-Wunder in Oberhof - Norweger dominieren

    Simon Schempp kam in Oberhof im Sprint nur auf den 58. Rang.

    Simon Schempp hatte keine Wunderdinge erwartet. Und so kam es auch. Der jahrelang beste deutsche Biathlet erlebte bei seinem Saisoneinstand keinen guten Tag. Während die Norweger wieder groß auftrumpften, enttäuschte das gesamte deutsche Team.

  • Biathlon, Ski alpin, Skeleton

    Fr., 08.01.2021

    Das bringt der Wintersport am Freitag

    Die Biathleten starten in den ersten der beiden Weltcups in Oberhof.

    Die Biathleten starten in den ersten der beiden Weltcups in Oberhof. Wie auch in den anderen Sportarten unter strengen Hygieneregeln, vier positive Corona-Tests gab es bei den ersten Tests nach der Weihnachtspause.

  • Biathlon-Weltcup

    Do., 07.01.2021

    Stille statt Party: Erstmals Geisterrennen in Oberhof

    Arnd Peiffer und Co. werden in diesem Jahr vor leeren Rängen in Oberhof um Siege kämpfen.

    Biathlon in Oberhof: Das sind Zehntausende Fans, eine große Party, volle Hotels und Kneipen. In Corona-Zeiten ist alles anders. Den Biathleten fehlen die Fans, aber es geht auch ohne. Derweil hoffen die Organisatoren, dass nicht doch welche an den Grenzadler pilgern.