Heimatmuseum



Alles zur Organisation "Heimatmuseum"


  • Projekt „Schaufenster Heimatmuseum“ auf dem Bispinghof

    Sa., 14.12.2019

    Menschen und ihre Geschichten

    Arbeiten gemeinsam an dem Projekt „Schaufenster Heimatmuseum“ (v.l.): Jan Brinkmann (Gemeinde), Bürgermeisterin Sonja Schemmann, Roswitha Krusch-Oest (Bürgerstiftung Bispinghof), Matthias Grenda (Gesellschaft für biografische Kommunikation) und Egon Wiening (Heimatverein). Im Herrenhaus auf dem Bispinghof hat sich einiges verändert, dazu gehört auch die neue Küche (o.r.).

    Es soll ein Begegnungszentrum werden, bei dem die Biografien von Menschen im Mittelpunkt stehen: Die Bürgerstiftung Bispinghof, der Heimatverein, die Gesellschaft für biografische Kommunikation und die Gemeinde Nordwalde wollen auf dem Bispinghof das Projekt „Schaufen­ster Heimatmuseum“ verwirklichen.

  • Kinderhaus-Event vom 7. Juni bis zum 27. September

    Sa., 07.12.2019

    „Kunst am Rand“ an fünf Orten

    Die letzte „Kunst am Rand-Ausstellung“ zeigte unter anderem am Pfarrhaus St. Josef Volker Wessendorfs „Lebenstanz“. 2020 ist auch das Außengelände von Lepra- und Heimatmuseum Ausstellungsort.

    Vom 7. Juni bis zum 27. September 2020 findet „Kunst am Rand“ in Kinderhaus zum dritten Mal statt.Die Bewerbungsphase für dieses außergewöhnliche Ausstellungsformat läuft schon: Bis zum 31. März können sich Kunstschaffende für die Teilnahme bewerben.

  • Krippenausstellungen

    So., 01.12.2019

    In der Nussschale oder aus Tiffany

    Über 200 Krippen können die Besucher ab sofort im Heimatmuseum bestaunen, zu denen Walter Schröer auch immer die passende Geschichte erzählen kann. Dass sich Jesus auch den Leprakranken zuwendet, zeigt die Siechenkrippe im Lepramuseum (kl. Bild).

    Es war viel Arbeit, aber die Mitglieder der Bürgervereinigung haben es pünktlich geschafft: Die Krippenausstellung im Heimatmuseum öffnete wieder die Pforten.

  • Advent rund ums Heimatmuseum

    So., 01.12.2019

    Kleiner Markt großartig gemütlich

    Der Platz vor dem Heimatmuseum mit seinen Gastro-Hütten war am Wochenende Treffpunkt für viele Besucher.

    Je kleiner, je gemütlicher. Scheint auch für den Weihnachtsmarkt rund ums Ahlener Heimatmuseum zu gelten. Der ist am Sonntagabend allerdings auch schon wieder weg.

  • Weihnachtsmarkt am Heimatmuseum

    Mi., 20.11.2019

    Printen und Pyramiden

    Auf einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt dürfen sich alle Besucherinnen und Besucher am und im Heimatmuseum freuen.

    Klein, fein, liebevoll – das ist der Weihnachtsmarkt am Heimatmuseum.

  • 1600 Besucher im Jahr 2018 im Lepramuseum

    Fr., 08.11.2019

    Mitarbeit im Lepramuseum

    Das Lepramuseum wurde 1986 eröffnet.

    Das Lepramuseum ist in Münster, aber auch weltweit bekannt. 1600 Besucherinnen und Besucher aus Nah und Fern kamen 2018 nach Kinderhaus ins Lepramuseum. 15 Ehrenamtliche sind nicht nur als Aufsicht im Lepramuseum tätig: Sie geben auch vielfältige Auskünfte zum Lepramuseum bis hin zu zweistündigen Fachführungen. Das Team sucht nun Verstärkung.

  • Weihnachtsbasar im Heimatmuseum

    Mo., 04.11.2019

    Andrang beim Weihnachtsbasar

    Karin Kaiser (l.) organisiert seit sechs Jahren mit ihrem Mann den Weihnachtsbasar der Bürgervereinigung. Zum Auftakt standen die Besucher Schlange.

    Noch zwei Mal ist der Weihnachtsbasar im Heimatmuseum in diesem Monat geöffnet.

  • Führung im Heimatmuseum

    Mo., 28.10.2019

    Die Geschichte von Kinderhaus

    Die Geschichte von Kinderhaus ist Thema einer Führung im Heimatmuseum.

    Die Entwicklung vom „Leprosenhaus zum Stadtteil“ wird am Sonntag (3. November) um 15.30 Uhr in einer Führung im Heimatmuseum thematisiert.

  • Georg-Kramann-Museum wegen Baumängeln geschlossen

    Fr., 25.10.2019

    Heimatverein sucht neuen Standort

    Clemens Keukenbrink zeigt es an: Da, über dem Eingang zum Georg-Kramann-Heimatmuseum, verläuft ein Riss im Gebäude. Die Baumängel sind mittlerweile so gravierend, dass das Museum geschlossen werden musste.

    Der Riss über dem Eingangstor, die Betonblöcke, der Bauzaun – alles sichtbare Zeichen dafür, dass das Georg-Kramann-Heimatmuseum Baumängel aufweist. Das ist allerdings nicht neu, bereits seit 25 Jahren sucht der Heimatverein einen neuen Standort. Jetzt drängt die Zeit. Die Baumängel sind so erheblich, dass das Museum geschlossen wurde.

  • Mittelaltertage am Heimatmuseum

    So., 06.10.2019

    Hier ist Bier brünett statt blond

    Brauen Bier wie im Mittelealter: Benedikt Urner (r.) und sein Gehilfe Christoph Schröder. Was dank der verschiedenen Zutaten dabei herauskommt, hat aber wenig mit unserem heutigen Bier zu tun.

    Schwertkampf und Braukunst und noch viel mehr: Die Mittelaltertage am Heimatmuseum waren wieder einmal sehenswert.