LEG



Alles zur Organisation "LEG"


  • Wohnen

    Do., 10.10.2019

    In NRW wechseln 2000 Wohnungen den Besitzer

    Düsseldorf/Gelsenkirchen (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen wechseln auf einen Schlag rund 2000 Wohnungen den Besitzer. Käufer ist der börsennotierte Wohnungskonzern LEG, abgegeben werden die Wohnungen von Vivawest, wie beide Seiten am Donnerstag mitteilten. Vivawest gehört unter anderem der RAG-Stiftung und der Gewerkschaft IG BCE. Beide Unternehmen sind Schwergewichte auf dem nordrhein-westfälischen Wohnungsmarkt. Die LEG besitzt rund 131 000 Mietwohnungen, bei Vivawest sind es etwa 120 000 Wohnungen.

  • Wohnen

    Do., 26.09.2019

    Studie: Wohnen in NRW wird immer teurer

    Wohnen: Studie: Wohnen in NRW wird immer teurer

    Besonders tief müssen Mieter und Immobilienkäufer in den Metropolen Köln und Düsseldorf in die Tasche greifen. Doch auch in Städten wie Dortmund oder Bielefeld steigen die Mieten und die Immobilienpreise inzwischen kräftig.

  • Amtsgericht bremst Klage aus

    Mi., 11.09.2019

    Die LEG muss nachsitzen

     

    Welchen Nutzen haben die neuen Fenster, die die LEG in ihren Wohnungen einbauen möchte? Das fragen sich nicht nur die Mieter, sondern auch das Amtsgericht.

  • Stadt gibt Grundstücke für Mülltonnen frei

    Sa., 17.08.2019

    Die Qualität im Quartier mit kleinen Schritten verbessern

    Für manche nur ein kleiner Schritt, für Herbert Krause eine erfreuliche Entwicklung: Zwischen den LEG-Häusern im Bögehold werden – nach unzähligen Gesprächen und vielen Jahren Hartnäckigkeit – Abstellflächen für Mülltonnen geschaffen.

    Manch einer mag mit den Schultern zucken: Was ist den schon dabei, wenn für Mülltonnen Abstellflächen gepflastert werden?

  • Immobilien

    Fr., 09.08.2019

    LEG Immobilien verdient dank steigender Mieten mehr

    Die Zentrale des Immobilienkonzerns LEG in Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa) - Steigende Mieten treiben den Immobilienkonzern LEG voran. Der operative Gewinn aus dem laufenden Geschäft - die für Immobilienunternehmen wichtige Kenngröße FFO1 (Funds From Operations) - legte in den ersten sechs Monaten im Jahresvergleich um 9,3 Prozent auf 171,0 Millionen Euro zu, wie das im MDax notierte Unternehmen am Freitag in Düsseldorf mitteilte.

  • Land fördert Ahlener Projekte

    Fr., 19.07.2019

    2,5 Millionen Euro für die Städtebauförderung

    Der größte Anteil der Förderung: An der Südenkampfbahn kann mit Hilfe von rund 1,5 Millionen Euro Landesmittel ein modernes Sportzentrum entstehen.

    Die Südenkampfbahn ist der größte Posten. Ahlen kann mit 2,5 Millionen Euro vom Land rechnen. Mit im Fördertopf: Stadtpark, Rosenbaumplatz und die Zeche Westfalen.

  • Vorwurf: LEG unternehme nichts gegen Eichenprozessionsspinner an Spielflächen

    Di., 02.07.2019

    Eltern sind sauer auf Vermieter

    Vorwurf: LEG unternehme nichts gegen Eichenprozessionsspinner an Spielflächen: Eltern sind sauer auf Vermieter

    Der junge Vater ist ärgerlich: „Ich spreche auch für einige andere Familien“, sagt der Angelmodder, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. „Unsere Kinder sehen aus wie die Streuselkuchen.“ Der Hintergrund der Aussage ist ernst: Mehrere Jungen und Mädchen in seiner Umgebung haben Hautausschlag, der offenbar von den Brennhaaren des Eichenprozessionsspinners herrührt.

  • Keine weitere Regulierung

    Di., 25.06.2019

    Mietendeckel von Deutscher Wohnen macht keine Schule

    Plattenbauten stehen an der Frankfurter Allee im Berliner-Bezirk Friedrichshain.

    Die großen Wohnungskonzerne stehen in der Kritik. Nun reagieren sie auf den Vorwurf, Miettreiber zu sein. Einen freiwilligen Mieterhöhungs-Stopp wie bei Deutsche Wohnen wollen aber andere Immobilienuntenehmen nicht einführen.

  • Immobilien

    Di., 25.06.2019

    Freiwilliger Mietendeckel macht keine Schule

    Blick in den Hausflur eines Wohnhauses.

    Die großen Wohnungskonzerne stehen in der Kritik. Nun reagieren sie auf den Vorwurf, Miettreiber zu sein. Einen freiwilligen Mieterhöhungs-Stopp wie bei Deutsche Wohnen wollen aber andere Immobilienunternehmen nicht einführen.

  • Immobilien

    Do., 09.05.2019

    Steigende Mieten treiben Immobilienkonzern LEG an

    Fahnen mit dem Schriftzug des Immobilienkonzerns LEG vor einem Bürogebäude.

    Düsseldorf (dpa) - Der Immobilienkonzern LEG hat im Auftaktquartal 2019 von höheren Mieten profitiert. Hinzu kamen positive Effekte aus Übernahmen sowie rückläufige Zinsaufwendungen. Der operative Gewinn aus dem laufenden Geschäft (FFO 1) legte in den ersten drei Monaten des Jahres trotz höherer Kosten für Instandhaltung und Modernisierung im Jahresvergleich um mehr als 14 Prozent auf 84,9 Millionen Euro zu, wie das im MDax notierte Unternehmen am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Die Miete auf vergleichbarer Fläche stieg in den ersten drei Monaten um 3,1 Prozent auf durchschnittlich 5,71 Euro pro Quadratmeter.