Spiegel Online



Alles zur Organisation "Spiegel Online"


  • Streit um Netz-Beschimpfungen

    Mi., 04.12.2019

    Online-Beschimpfungen: Juristischer Teilerfolg für Künast

    Im Streit um Online-Beschimpfungen hat Renate Künast vor Gericht einen Erfolg errungen.

    Ein Gerichtsbeschluss zu Facebook-Posts löste Empörung aus. Jetzt hat Renate Künast einen kleinen Erfolg gegen Twitter-Tiraden errungen.

  • Medienberichte

    Di., 03.12.2019

    Mord in Berlin: Generalbundesanwalt verdächtigt Moskau

    Spurensicherung am Tatort in Berlin-Moabit im August.

    Der Mord geschah an einem Sommertag mitten in Berlin. Das Opfer wurde kaltblütig erschossen. Der Täter agierte zwar nicht wie ein Profi. Trotzdem könnte er nach als russischer Auftragskiller unterwegs gewesen sein.

  • Kriminalität

    Di., 03.12.2019

    Bundesanwaltschaft will nach Mord an Georgier ermitteln

    Karlsruhe (dpa) - Gut drei Monate nach dem Mord an einem Tschetschenen in Berlin will der Generalbundesanwalt die Ermittlungen an sich ziehen. Staatliche russische Organe würden als Auftraggeber verdächtigt, berichtet «Spiegel Online». Demnach gibt es einen Durchbruch bei den Ermittlungen: Der in Untersuchungshaft sitzende Verdächtige habe als mutmaßlicher Mörder eines russischen Geschäftsmanns im Jahr 2013 identifiziert werden können. Der 40 Jahre alte Tschetschene mit georgischer Staatsangehörigkeit war am 23. August in einem Park in Berlin-Moabit von hinten erschossen worden.

  • Tennis-Starcoach

    Mo., 02.12.2019

    Mouratoglou: So gewinnt Zverev kein Grand-Slam-Turnier

    Tennis-Trainer Patrick Mouratoglou hat die Spielweise von Alexander Zverv analysiert.

    Berlin (dpa) - Tennis-Startrainer Patrick Mouratoglou traut dem deutschen Top-Spieler Alexander Zverev in der jetzigen Verfassung keinen Grand-Slam-Triumph zu.

  • Konflikte

    Mi., 13.11.2019

    Kein Haftbefehl gegen mutmaßliche IS-Anhänger aus Türkei

    Berlin (dpa) - Mehrere Islamisten, die die Türkei nach Deutschland abschieben will, werden nach ihrer Ankunft voraussichtlich auf freien Fuß kommen. Weder gegen Angehörige einer morgen erwarteten siebenköpfigen Familie liegt ein Haftbefehl vor noch gegen zwei mutmaßliche Anhängerinnen der Terrororganisation IS, die am Freitag aus der Türkei ankommen sollten. Diesen beiden Frauen könnte aber trotzdem Strafverfolgung drohen - etwa wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Zuvor hatte «Spiegel Online» darüber berichtet.

  • Landtag

    Mi., 06.11.2019

    CDU-Generalsekretär: AfD mit Höcke «auf dem Weg zur NPD 2.0»

    Berlin (dpa) - CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich erneut deutlich gegen jegliche Zusammenarbeit der Union mit der AfD und ihrem Thüringer Fraktionschef Björn Höcke ausgesprochen. «Höcke ist für mich ein Nazi und die AfD mit ihm auf dem Weg zur NPD 2.0», schrieb Ziemiak in einem Gastbeitrag auf «Spiegel Online». Für ihn sei klar, dass es im Verhältnis zwischen Union und AfD «nur klare Kante und schärfste Abgrenzung geben kann». Koalitionen oder irgendeine andere Art der Zusammenarbeit wären «ein Verrat an unseren christdemokratischen Werten», erklärte der CDU-Politiker.

  • Bänder laufen wieder

    Mi., 16.10.2019

    IT-Probleme legen Produktion bei Porsche zeitweise lahm

    Ein Mitarbeiter arbeitet in der Montage an einem Porsche Macan im Werk Leipzig.

    Alle Räder stehen still, wenn der Computer nicht richtig will. Diese Erfahrung musste Porsche am Dienstag machen. Der Autobauer wurde dabei nicht aus dem Cyberraum angegriffen, sondern muss die Fehlerursache im eigenen Haus suchen.

  • Bahn

    So., 13.10.2019

    Bahn startet europaweite Ausschreibung für grünen Strom

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn will mit einer europaweiten Ausschreibung bei dem geplanten Umstieg auf erneuerbare Energien vorankommen. Die Energieversorger-Tochter DB Energie suche nach Anbietern für insgesamt 500 Gigawattstunden Leistung über einen Zeitraum von acht Jahren, teilte das Unternehmen mit. Zuvor hatte «Spiegel Online» über die Ausschreibung berichtet. «Auslaufende Kraftwerksverträge ersetzen wir konsequent durch erneuerbare Energien», sagte DB-Energie-Chef Torsten Schein. Ab 2038 will die Deutsche Bahn mit 100 Prozent Ökostrom unterwegs sein.

  • Kunst & Kultur Nottuln

    Sa., 12.10.2019

    „Aus Erfahrung gut“

    Stefan Orth war schon bereits 2016 zu Gast in Nottuln.

    „Ich reise mit Vorliebe durch Länder mit einem schlechten Ruf“, flachst Bestsellerautor Stefan Orth. Jetzt kommt er nach Nottuln und stellt ein ganz besonderes Land vor.

  • Tabak

    Fr., 20.09.2019

    Juul darf Kartuschen für E-Zigaretten vorerst nicht liefern

    Ein Mann hält eine E-Zigarette des Herstellers "Juul" in der Hand.

    Düsseldorf (dpa) - Ein Gericht hat dem E-Zigarettenhersteller Juul erhebliche Markteinschränkungen auferlegt. Laut einer einstweiligen Verfügung des Düsseldorfer Landgerichts ist der Firma vorerst untersagt, Kartuschen (Pods) ohne Elektro-Symbol auf dem Plastikgehäuse in den Handel zu bringen. In den Kartuschen befinden sich sogenannte Liquids (Flüssigkeiten) für E-Zigaretten mit Geschmacksrichtungen wie Rote Früchte, Minze oder Mango. Ein Firmensprecher sagte, dass sich auf den Kartuschen von Juul zwar kein Symbol befinde, auf der Verpackung aber schon. Man werde die Entscheidung anfechten und sei überzeugt, dass die Produkte gesetzeskonform seien.