Universität Dortmund



Alles zur Organisation "Universität Dortmund"


  • Forschung

    Mi., 18.09.2019

    TU Dortmund: Forscher erzeugen nahezu nikotinfreien Tabak

    Dortmund (dpa/lnw) - Forschern der Technischen Universität Dortmund ist die Erzeugung von nahezu nikotinfreiem Tabak gelungen. Durch einen gentechnischen Eingriff bei der Tabakpflanze «Virginia Smoking Tobacco» sei der Suchtstoff auf das 400-Fache verringert worden. «Statt 16 Milligramm hat jedes Gramm Tabak jetzt nur noch 0,04 Milligramm Nikotin», sagte Biochemiker Felix-Oliver Stehle. Dies sei an der sogenannten Nachweisgrenze. «Weltweit ist es noch niemandem gelungen, den Nikotinwert so weit herabzusenken», betonte Stehle gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

  • Cristiano Lopes und Volker Albers führen das Büro „Beratende Ingenieure“

    Di., 28.05.2019

    Die Kraft von Elefantenbullen

    Beim Elefanten-Park für den Münsteraner Allwetterzoo mussten Cristiano Lopes (l.) und Volker Albers mit einer „tierischen“ Anpralllast von mehreren Tonnen kalkulieren.

    Cristiano Lopes und Volker Albers sind Inhaber eines Ingenieur-Büros. Und dabei müssen sie auch schon mal Ungewöhnliches berechnen – Zum Beispiel die Kraft eines Elefanten.

  • Vortrag über den Dreißigjährigen Krieg

    Fr., 05.04.2019

    Doppelt zur Kasse gebeten

    Stephanie Marra hatte einige interessante Informationen mitgebracht, dis bislang kaum bekannt waren.Foto: GHV

    Ungefähr 50 Zuhörer folgten jetzt der Einladung des Geschichts- und Heimatvereins (GHV) in das evangelische Gemeindehaus. Dort sprach Dr. Stephanie Marra von der Technischen Universität Dortmund über den Dreißigjährigen Krieg in der Grafschaft Tecklenburg.

  • Wissenschaft

    Fr., 18.01.2019

    150 Millionen für «Gründungsexzellenz» an NRW-Hochschulen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Geldsegen für sechs Top-Universitäten in Nordrhein-Westfalen: An der RWTH Aachen, der Ruhr-Universität Bochum, der Technischen Universität Dortmund, der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie an den Universitäten Köln und Paderborn will das Land insgesamt bis zu 150 Millionen Euro investieren. Innovationsminister Andreas Pinkwart (FDP) erklärte dazu am Freitag: «Forschungsexzellenz muss stärker als bisher zur Gründungsexzellenz werden.» Das Geld soll Ausgründungen aus den Universitäten fünf Jahre lang ankurbeln.

  • Herbstkonzert des MGV

    Mo., 08.10.2018

    Thomas Klein setzt die Akzente

    In ihren roten Jacketts gaben die Sänger des MGV Drensteinfurt auf der Bühne auch optisch ein gutes Bild ab. Das Programm des Herbstkonzerts bot für jeden Geschmack etwas: vom Schlager bis zur Oper.

    Gleich mehrere Protagonisten namens Klein hatte das Herbstkonzert des Männergesangvereins Drensteinfurt im Forum der Teamschule zu bieten.

  • Hermann Rosing stattete deutsche Botschaften und Konsulate mit Grafiken und Bildern aus

    Fr., 07.09.2018

    Der Selfmade-Kunsthändler

    Kunsthändler Hermann Rosing in seinem Haus in Bocholt. Deutsche Auslandsvertretungen beliefert der 62-Jährige nicht mehr, er widmet sich derzeit vor allem dem Internethandel.

    Es liegt schon einige Jahre zurück, als Hermann Rosing beschloss: Ich bin es leid, als Polizist durch den Kreis Borken zu streifen. Als Lehrer wollte er stattdessen künftig arbeiten, entschied er, und schrieb sich an der Universität Dortmund, später an der Universität Münster ein. Mit dem 2. Staatsexamen in der Hand tat sich jedoch das nächste Problem auf – es gab keine Stelle für den Jung-Pädagogen. Was nun, Herr Rosing? Na logisch: Hermann Rosing wurde Kunsthändler. Noch dazu ein außerordentlich erfolgreicher, denn der Bocholter stattete über mehrere Jahrzehnte alle deutschen Auslandsvertretungen mit Kunst aus. „Plötzlich hatte ich den Fuß in der Tür“, betont er, „und dann lief es.“

  • Familienfreundlich

    Mi., 08.08.2018

    Familien besonders gut aufgehoben

    Nicht nur Nationen, sondern auch Generationen hat die „Disco Arabia“ geeint, die am 20. September 2017 ihre erfolgreiche Premiere im Cafè des ehemaligen Bahnhofs erlebte. Dort gab es auch ein Angebot für Kinder und gemütliche Sitzgruppen für Familien. Diese sind in der Burgmannsstadt besonders gut aufgehoben.

    Horstmar bietet ein besonderes Potenzial zur Integration von Familien. Das haben zwölf Studierende der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund herausgefunden, die die Städte Köln, Warnstein und Horstmar hinsichtlich ihres Umgangs mit Flüchtlingen verglichen haben. Daraus hat die Gruppe differenzierte Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche Integration abgeleitet.

  • Kunst

    Di., 03.07.2018

    Neue Aufgabe für Ex-documenta-Geschäftsführerin

    Kunst: Neue Aufgabe für Ex-documenta-Geschäftsführerin

    Kassel/Dortmund (dpa/lhe) - Die frühere documenta-Geschäftsführerin Annette Kulenkampff hat eine neue Aufgabe in Frankfurt übernommen. Sie sei seit dem 1. Juli Geschäftsführerin des Deutschen Instituts für Stadtbaukunst, sagte ein Institutssprecher am Dienstag. Die Einrichtung gehört zur Technischen Universität Dortmund. Direktor und Gründer ist der Architekt Christoph Mäckler. Zuvor hatten mehrere Medien über den Wechsel Kulenkampffs berichtet.

  • Untersuchungsort

    Fr., 12.01.2018

    Horstmar wird zum Studienobjekt

    Der jüngste Bürgertreff für Flüchtlinge war als Weihnachtsfeier gestaltet und lockte zahlreiche Besucher in den Borchorster Hof. Die Studenten von der Technischen Universität Dortmund, Kathrin Rutkowski und Jonas Pletsch, wollten untern anderem wissen, wie sich die Ankunft der Geflüchteten in Horstmar auf die Zeitungsarbeit der WN ausgewirkt hat.  

    Horstmar gehört neben den Städten Warstein und Köln zu insgesamt drei Kommunen, die 13 Studenten der Technischen Universität Dortmund

  • Auftakt der Kinder-Uni

    Mo., 27.11.2017

    Spielerisch sind auch schwere Themen kein Problem

    Die Referentin Prof. Claudia Gärtner verstand es, das schwierige Thema Gott kindgerecht darzustellen.

    Da hatten die Organisatoren ein ganz schwieriges Thema gleich an den Anfang gepackt: Zum Auftakt der neuen Kinder-Uni-Reihe beschäftigten sich die jungen Teilnehmer mit dem Thema Glaube und Gott. Doch Referentin Prof. Claudia Gärtner verstand es, daraus eine interessante und spannende Veranstaltung zu machen.