Verbraucher Initiative



Alles zur Organisation "Verbraucher Initiative"


  • Seniorenbeirat: „Verbraucherforum 60 +“

    Do., 26.09.2019

    „Seien Sie ruhig kritisch“

    Rund 50 Gäste waren der Einladung des Seniorenbeirates in den Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen am Mittwochvormittag gefolgt.

    Mit dem Arzt auf Augenhöhe sprechen, Behandlungen kritisch hinterfragen – gerade für ältere Menschen nicht immer einfach. Zu diesem Thema und weiteren Fragestellungen rund um die Gesundheitsversorgung gab es beim Verbraucherforum 60 + viele wichtige Tipps.

  • Richtig recyclen

    Mo., 05.08.2019

    Wann Pizzakartons ins Altpapier dürfen, und wann nicht

    Stark verschmutzte Pizzakartons gehören nach Ansicht der Verbraucher Initiative nicht ins Altpapier. Fotos: Christin Klose/dpa-tmn

    Wer eigentlich alles richtig macht, scheitert manchmal trotzdem - gerade beim Recycling. So sollten Pizzakartons zwar ins Altpapier kommen, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.

  • Mineralisches Scheuermittel

    Mo., 08.07.2019

    Vergraute Fliesenfugen mit Wiener Kalk reinigen

    Beim Fliesenputzen machen besonders die Fugen Arbeit.

    Gegen verschmutzte Fugen zum Beispiel im Bad kann ein spezielles Reinigungsmittel helfen - das aus Stein besteht.

  • Hygiene-Tipp

    Mo., 17.06.2019

    Spülschwamm einmal wöchentlich in Spülmaschine reinigen

    Der Spülschwamm sollte regelmäßig bei 60 Grad gewaschen werden.

    Wer viel mit dem Schwamm wischt und wäscht, der sollte ab und zu an die Hygiene denken. Dafür wäscht man das Utensil bei höherer Temperatur in der Spülmaschine einfach mit.

  • Es geht auch ohne

    Mi., 27.03.2019

    Plastik-Alternativen für den Haushalt

    Bambus-Strohhalme können Trinkhalme aus Plastik ersetzen.

    Das EU-Verbot von Wegwerfartikeln aus Plastik ist ein Anfang. Die davon betroffenen Strohhalme, Wattestäbchen und Plastikteller lassen sich bereits gut ersetzen. Aber auch für viele andere Kunststoffdinge im Haushalt gibt es schon Alternativen.

  • Verbraucher Initiative rät

    Do., 14.03.2019

    Bei Natursteinen auf Siegel für fairen Abbau achten

    Ob Natursteine fair produziert wurden, können Käufer an den Siegeln XertifiX oder Fair Stone erkennen.

    Sie geben jedem Garten das gewisse Etwas: Natursteine. Damit sie den Anblick ohne schlechtes Gewissen genießen können, sollten Verbaucher auf fair produzierte Steine setzen.

  • Spezialmittel meist unnötig

    Di., 18.12.2018

    Beim Weihnachtsputz die Umwelt schonen

    Ein sauberes Zuhause ist vielen zu Weihnachten besonders wichtig. Auf Spezialreiniger kann meist verzichtet werden. Dies schont die Umwelt.

    Weihnachten muss alles sauber sein. Wer beim großen vorweihnachtlichen Putzen Umwelt und Gesundheit schonen will, sollte auf Spezialreiniger verzichten und zu Putzmitteln mit Umwelt-Siegeln greifen.

  • App Codecheck

    Mi., 28.11.2018

    Kosmetika mit umweltverträglichen Inhaltsstoffen kaufen

    Mit Apps wie ToxFox des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) lassen sich die Barcodes von Kosmetika im Handel scannen und zusätzliche Informationen beziehen.

    Über Cremes, Shampoos und Waschgels werden oft Schadstoffe über die Haut aufgenommen. Wer belastete Kosmetikprodukte meiden will, kann sich beim Einkauf jetzt von einer App des BUND helfen lassen. Auch verschiedene Siegel geben Orientierung.

  • Zertifizierte Produkte

    Mo., 19.11.2018

    Nachhaltige Technik-Geräte an TCO-Siegel erkennbar

    Das TCO-Logo gilt als Siegel für niedrigen Energieverbrauch, umweltschonenden Einsatz der Materialien, Recycling sowie die Einhaltung sozialer Kriterien bei der Herstellung.

    Nicht nur Lebensmittel und Mode, auch viele andere Bereiche lassen sich mit einem nachhaltigem Lebensstil vereinbaren. Ressourcenschonende Technik etwa lässt sich an dem TCO-Siegel erkennen.

  • Süßes mit Siegel

    Mo., 08.10.2018

    Was zeichnet Schokolade aus fairem Handel aus?

    Es gibt viele Schokoladen aus fairem Handel. Doch woran erkennt man die wirklich fairen Produkte? 

    Im Handel gibt es mittlerweile viele verschiedene Fairtrade-Schokoladen. Doch eine Vielzahl an Siegeln erschwert die richtige Wahl. Einheitliche Standards oder Vorschriften gibt es nämlich nicht.