Beate Kopmann



Alles zur Person "Beate Kopmann"


  • Heiko Weitenberg rechnet mit Pleitewelle in der Gastronomie

    Di., 19.01.2021

    „Nach dem Lockdown knallt es“

    Leere Tische, keine Kunden, keine Einnahmen – viele Gastronomie-Betriebe werden die Corona-Krise nicht überstehen. Davon ist Heiko Weitenberg überzeugt. Er ist Kreisvorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes.

    Viele Gastronomie-Betriebe nehmen inzwischen Kredite auf, um ihre Kredite finanzieren zu können. Das ist nur ein Grund, warum Heiko Weitenberg (Dehoga) mit einer Pleitewelle rechnet.

  • Kurzarbeit stützt Wirtschaft auch im zweiten Lockdown

    Mi., 30.12.2020

    Entlassungswelle ist nicht in Sicht

    Joachim Fahnemann:

    Die Unternehmen im Kreis Warendorf sind gut aufgestellt. Deswegen ist Joachim Fahnemann, Leiter der Arbeitsagentur Ahlen-Münster, überzeugt, dass die Wirtschaft auch den zweiten Lockdown gut überstehen wird. Dabei hilft die Kurzarbeit, die wieder sprunghaft angestiegen ist.

  • Hundeschulen wegen Corona geschlossen

    Di., 08.12.2020

    „Ein unsinniges Verbot“

    Die Ausbildung von jungen Hunden erfolgt ausschließlich im Freien. Auch deshalb sorgt die Schließung der Hundeschulen für viel Verärgerung: sowohl bei den

    Hundeschulen mussten schließen - wegen Corona. Dabei erfolgt die Ausbildung der Tiere ausschließlich im Freien und mit viel Abstand. Viele Hundebesitzer sind sauer und fühlen sich gegenüber Golfern und Fußballern benachteiligt. Aber es hat noch andere Folgen, wenn unausgebildete Hunde demnächst auf unseren Straßen unterwegs sind.

  • Strategien der heimischen Wirtschaft in der Pandemie

    Do., 03.12.2020

    Corona löst Gründungsboom aus

    Wo eine Tür g

    Es klingt paradox: Ausgerechnet in der Corona-Krise steigt die Zahl der Gründer im Kreis Warendorf - und zwar nicht aus der Arbeitslosigkeit heraus. Petra Michalczak-Hülsmann, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, hat für diese Entwicklung eine Erklärung. Und die hat viel mit Digitalisierung zu tun.

  • Interview

    Mi., 18.11.2020

    Personalnot in Seniorenheimen wächst

    Aktuell gibt es im Kreis Warendorf 338 Plätze in der Tagespflege. Auch dieser Bereich soll ausgebaut werden.

    Die personelle Situation in der Pflege ist angespannt. Doch das ist nur eine unter vielen Herausforderungen. Die Pflegeplanung steht vor gewaltigen Herausforderungen, berichtet Anne Middendorf, Sozialamtsleiterin des Kreises Warendorf, im Interview.

  • Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“

    Mo., 16.11.2020

    Viele Vereine gehen leer aus

    Der Sportplatz in Westbevern:

    Es ist das größte Förderprogramm des Landes für die Sportvereine, das in NRW je aufgelegt wurde. Schade drum: Denn nur rund ein Viertel der Vereine im Kreis Warendorf können davon profitieren.

  • Behörde legt Zeit für Tagespflege fest

    Do., 12.11.2020

    „Kreis nimmt Eltern die Wahl“

    Für Kinderbetreuung im Rahmen der Tagespf

    Das Kreisjugendamt Warendorf setzt die jüngsten Änderungen aus dem KiBiz nicht um. Dagegen protestieren Eltern und Betreuungspersonen. Denn sie haben das Nachsehen.

  • Zahl der Bedarfsgemeinschaften sinkt

    Di., 10.11.2020

    Trotz Corona weniger „Hartz IV“

    Bei der Eröffnung des Amazon-Logistik-Centers in Oelde im Juni: Norbert Brandau (übergangsweise Standortleiter) erläutert die Arbeitsabläufe des Unternehmens

    Damit hat keiner gerechnet. Ausgerechnet in der Corona-Krise sinkt die Zahl der Bedarfsgemeinschaften im Kreis Warendorf auf einen historischen Tiefstand. Dass immer weniger Menschen von Hartz-IV-Bezügen leben müssen, hat aber auch mit dem neuen Amazon-Logistikzentrum in Oelde zu tun.

  • Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt

    Di., 03.11.2020

    „Wir kriegen das noch hin“

    Dr. Anna Arizzi Rusche: „Konsequente Kontaktnachverfolgung ist der beste Weg. Daran sollten wir festhalten.“

    Statt jeden einzelnen Kontakt nachzuverfolgen, sollte man sich besser auf spezielle Cluster konzentrieren – das sagen Experten und fordern einen Strategiewechsel. Dr. Anna Arizzi Rusche, stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamtes beim Kreis Warendorf, hält dagegen. Aus gutem Grund.

  • 24 Jahre im Kreistag: Dagmar Arnkens-Homann zieht Bilanz

    Sa., 31.10.2020

    Schrittmacher für das Soziale

    Dagmar Arnkens-Homann: „

    Fast ein Vierteljahrhundert gestaltete Dagmar Arnkens-Homann die Politik im Kreis Warendorf mit. Dem neuen Kreistag gehört die Sozialdemokratin nicht mehr an. In ihrer Bilanz beschäftigt sich die langjährige SPD-Fraktionsvorsitzende auch mit dem Zustand der eigenen Partei - und der schreibt sie eine deutliche Botschaft ins Stammbuch.