Christoph Kramer



Alles zur Person "Christoph Kramer"


  • Reaktionen aus den Stadien

    Do., 21.01.2021

    Die Sprüche zum 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga

    Vermisste bei seinem Team in Leverkusen die Mentalität: BVB-Coach Edin Terzic.

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt:

  • Fußball

    Do., 07.01.2021

    Kramer: «Alle Karriereschritte» in Gladbach möglich

    Mönchengladbachs Christoph Kramer gibt Anweisungen.

    Mönchengladbach (dpa) - Ex-Nationalspieler Christoph Kramer sieht gute Chancen für Borussia Mönchengladbach, Leistungsträger künftig länger halten zu können. «Ich bin fest davon überzeugt, dass der Verein mittlerweile in Sphären angelangt ist, wo es das Gesamtpaket - sportlich und finanziell - hergibt, auch diesen übernächsten Schritt, wenn nicht sogar alle Karriereschritte machen zu können», sagte Gladbachs Mittelfeldspieler in einem Interview des Internetportal «ran.de» (Donnerstag). «Borussia hat sich enorm entwickelt, ist in der Top Sechs der Bundesliga angekommen und ich glaube, dass die Entwicklung damit noch längst nicht beendet ist.»

  • Champions-League-Teilnehmer

    Do., 07.01.2021

    Kramer: Gladbacher Entwicklung «noch längst nicht beendet»

    Sieht noch Entwicklungspotenzial bei Borussia Mönchengladbach: Christoph Kramer.

    Mönchengladbach (dpa) - Ex-Nationalspieler Christoph Kramer sieht gute Chancen für Borussia Mönchengladbach, Leistungsträger künftig länger halten zu können.

  • Stimmen aus den Stadien

    So., 20.12.2020

    Sprüche zum 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga

    Zeigt sich auch müde treffsicher: Bayern-Torjäger Robert Lewandowski.

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt:

  • 13. Spieltag

    Sa., 19.12.2020

    Erste Heimniederlage für Gladbach nach Thuram-Spuckattacke

    Ryan Sessegnon (M) erzielte das Hoffenheimer Siegtor.

    Borussia Mönchengladbach hinkt den Ansprüchen in der Liga hinterher. Nach der ersten Heimniederlage in dieser Saison beenden die Borussen das Bundesligajahr außerhalb der Europapokalplätze. Eine eklige Spuckattacke von Marcus Thuram trübt die Stimmung zusätzlich.

  • Fußball

    Fr., 18.12.2020

    Spuck-Verdacht nicht erhärtet: Kein Verfahren für Kramer

    Gladbachs Christoph Kramer (r) und Gladbachs Florian Neuhaus (l) reagieren im Spiel.

    Frankfurt/Main (dpa) - Für den DFB-Kontrollausschuss hat sich der Verdacht einer Spuck-Attacke von Mönchengladbachs Ex-Weltmeister Christoph Kramer nicht erhärtet. Das Gremium wird kein Verfahren gegen den Borussia-Profi einleiten, teilte der Deutsche Fußball-Bund am Freitag mit. «Wir haben uns die Fernsehaufnahmen genau angesehen. Nach den uns zur Verfügung stehenden Bildern lässt sich kein Nachweis eines krass sportwidrigen Verhaltens von Christoph Kramer führen», sagte Anton Nachreiner, der Vorsitzende des DFB-Kontrollausschusses.

  • Vorfall bei Frankfurt-Spiel

    Fr., 18.12.2020

    Spuck-Verdacht nicht erhärtet: Kein Verfahren gegen Kramer

    Muss kein Verfahren durch den DFB fürchten: Gladbachs Christoph Kramer.

    Frankfurt/Main (dpa) - Für den DFB-Kontrollausschuss hat sich der Verdacht einer Spuck-Attacke von Mönchengladbachs Ex-Weltmeister Christoph Kramer nicht erhärtet.

  • Fußball

    Do., 17.12.2020

    Spuck-Verdacht: DFB untersucht Vorfall mit Kramer

    Mönchengladbachs Christoph Kramer fasst sich an den Kopf.

    Frankfurt/Main (dpa) - Wegen des Verdachts einer Spuckattacke von Mönchengladbachs Ex-Weltmeister Christoph Kramer ist der Deutsche Fußball-Bund (DFB) tätig geworden. «Der Kontrollausschuss untersucht den Vorgang», bestätigte Anton Nachreiner als Vorsitzender des Gremiums am Donnerstag in Frankfurt/Main. Ob ein Verfahren gegen den Fußballprofi eingeleitet wird, ist allerdings offen. Zuvor hatten der «Kicker» und «Bild» darüber berichtet.

  • Champions League

    Do., 10.12.2020

    Jahresendspurt wird zum Willenstest für stolze Borussen

    Real Madrids Sergio Ramos (l) ist gegen Mönchengladbachs Marcus Thuram in Aktion.

    Gladbachs Profis sind nach dem emotionalen Achtelfinaleinzug und strapaziösen Champions-League-Wochen erschöpft. Bis Weihnachten stehen noch vier Pflichtspiele an, in denen das Rose-Team liefern muss. Sonst wird es eng mit dem erneuten Königsklassen-Einzug.

  • Champions League

    Mi., 02.12.2020

    Rose trotzig nach Gladbach-Frust gegen Inter

    Mönchengladbachs Trainer Marco Rose will nun bei Real Madrid punkten.

    Selbst ein Punkt gegen Inter hätte die Ausgangslage von Borussia Mönchengladbach vor dem letzten Vorrundenspiel bei Real Madrid nicht groß verändert. Dennoch war Gladbach-Coach Rose wütend. Der nicht gegebene Ausgleich steht sinnbildlich für einen enttäuschenden Abend.