Ingeborg Bispinck-Weigand



Alles zur Person "Ingeborg Bispinck-Weigand"


  • Bürgerstiftung Nottuln

    So., 16.08.2020

    Ein ganz großes Geschenk

    Ingeborg Bispinck-Weigand (r.) übergab Bürgermeisterin Manuela Mahnke mittels eines kleinen Umschlages symbolisch die drei großen Skulpturen als Geschenk der Bürgerstiftung an die Gemeinde Nottuln.

    Das „Picknick im Park“, zu dem die Bürgerstiftung Nottuln in den Rhodepark eingeladen hatte, bekam diesmal eine besondere Note. Und die Gäste erlebten eine „alte“ Bekannte.

  • Bürgerstiftung

    Mi., 01.07.2020

    Doppelter Grund zur Freude

    Zur Eröffnung der Skulpturenausstellung hat die Pantomimin Tashina Mende die Gäste mit ihrem Auftritt verzaubert. Zur Feier des Verbleibs der Skulpturen wird sie wieder dabei sein.

    Diesen Termin dürfen sich alle Freunde des Rhodeparks bereits vormerken: Am 16. August findet wieder ein „Picknick im Park“ statt. Die veranstaltende Bürgerstiftung hat dafür gleich zwei Gründe.

  • „Zukunftsprojekt Rhodepark“

    Do., 26.03.2020

    Den Zusammenhalt fördern

    Freude bei allen Beteiligten: Die Bürgerstiftung - vertreten durch Vorsitzende Ingeborg Bispinck-Weigand (Mitte) und Vorstandsmitglied Angelika Wessel - hat die im Teich des Rhodeparks installierte Skulptur Large Column von Ludwig Maria Vongries angekauft.

    Ein erstes, wichtiges Zwischenziel hat die Bürgerstiftung Nottuln erreicht. Für das „Zukunftsprojekt Rhodepark“ ist es gelungen, den Ankauf einer ersten Skulptur des Künstlers Ludwig Maria Vongries zu finanzieren.

  • Bürgerstiftung Nottuln

    Mi., 18.12.2019

    Spenden für die Skulpturen

    Nutzte die Skulptur „Cube“ bei der Eröffnung der Ausstellung im Rhode-Park kreativ: Pantomimin Tashina Mende.

    Die Großskulpturen im Nottulner Rhodepark begeistern viele. Die Bürgerstiftung möchte die Kunst für den dauerhaften Verbleib gerne kaufen. Es geht um eine fünfstellige Summe.

  • 15 Jahre Blues in Nottuln

    So., 15.09.2019

    Gute Musik – große Gefühle

    Sorgten für einen begeisterten musikalischen Rundumschlag: Die Band „Dingenskirchen“ in der Besetzung Yves Gelhard, Nicolas Leibel, Gregor Weldert, Gilbert Brautmeier und Burkhard Brautmeier.

    Sechs Stunden Live-Musik und tolle Stimmung – das Geburtstagskonzert zum 15-jährigen Bestehen von „Blues in Nottuln“ begeisterte. Es gab viele bewegende Momente.

  • Bürgerstiftung Nottuln

    Mi., 26.09.2018

    Positive Post aus Berlin

    Picknick im Rhode-Park war eine Aktion, die der ehrenamtliche Vorstand organisiert hat. Jetzt soll er Hilfe bekommen.

    Die Bürgerstiftung kann eine Stelle für einen Bundesfreiwilligendienstler einrichten. Wer will sich um das Projekt „Rhodepark“ kümmern?

  • Bürgerstiftung Nottuln

    Do., 03.05.2018

    Ort des Lebens und der Begegnung

    Aufgeteilt in vier Gruppen, widmeten sich die Workshop-Teilnehmer den unterschiedlichen Aspekten des Rhodepark-Projekts. Die Bürgerstiftung Nottuln als Initiator freute sich über lebhafte, konstruktive Diskussionen der Teilnehmer.

    Viele Nottulner wollen der Perle „Rhodepark“ zu einem neuen Glanz verhelfen. Bei einem von der Bürgerstiftung Nottuln initiierten Workshop gab es schon zahlreiche Ideen.

  • Bürgerstiftung Nottuln

    Sa., 28.04.2018

    Die Perle soll geputzt werden

    Der Rhodepark im Frühling: Eigentlich ist das Gelände wunderschön. Es ist allerdings in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten vernachlässigt worden. Die Bürgerstiftung will das ändern.

    Jetzt geht es los. Am 2. Mai lädt die Bürgerstiftung zu einer Zukunftswerkstatt ein. Der Rhodepark soll zu einem echten Bürgerpark werden.

  • Bürgerstiftung Nottuln

    Fr., 24.11.2017

    „Sind Feuer und Flamme“

    Diese historische Aufnahme vom Rhodepark und der dazugehörige Zeitungsbericht brachte die Bürgerstiftung auf das Thema „Entwicklung eines Bürgerparks“.

    Der Rhodepark soll aufgewertet werden. Dieses Ziel hat sich die Bürgerstiftung Nottuln zu eigen gemacht. Und ein Projekt angestoßen.

  • Rupert-Neudeck-Gymnasium

    Di., 12.09.2017

    Bürgerstiftung unterstützt Gymnasium

    Ingeborg Bispinck-Weigand (Mitte) besuchte im Namen der Bürgerstiftung das Rupert-Neudeck-Gymnasium und lobte dessen Engagement für die Demokratie.

    Engagement für die Demokratie ist ein Markenzeichen des Rupert-Neudeck-Gymnasiums. Das lobt auch die Bürgerstiftung – und hilft.