Katrin Göring-Eckardt



Alles zur Person "Katrin Göring-Eckardt"


  • Union überholt

    So., 16.06.2019

    Die Grünen und die Macht: Raus aus der Öko-Nische

    Erfolgsduo: Annalena Baerbock und Robert Habeck, die Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen.

    Die Deutschen machen sich Sorgen um Bienen und das Klima. Das hilft den Grünen, die derzeit die Bundespolitik aufwirbeln. Aber wer Macht will, muss auf Dauer mehr bieten als ein Öko-Image.

  • Klima

    So., 16.06.2019

    Göring-Eckardt für nationalen Klimafonds

    Berlin (dpa) - Die Vorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, hat sich für die Schaffung eines Fonds für nationale Klimaprojekte ausgesprochen. «Wir stehen mit der Klimakrise vor einer Generationenaufgabe. Im Vergleich zur deutschen Einheit sogar noch größer, weil man weniger Zeit habe und schneller massive Investitionen brauche, so Göring-Eckardt in der «Bild am Sonntag». Ihre Fraktion werde in den kommenden Wochen ein Finanzierungskonzept vorlegen, heißt es.

  • Parteien

    Sa., 15.06.2019

    Spitzenfrauen der Grünen klären ihr Outfit per SMS

    Erfurt (dpa) - «Was ziehe ich heute an?» - Bei den Spitzenfrauen der Grünen wird diese Frage per SMS geklärt, wie Parteichefin Annalena Baerbock auf einer Delegiertenversammlung der Thüringer Grünen in Erfurt sagte. Sie stimme sich mit Bundestagsfraktionschefin Katrin Göring-Eckardt inzwischen ab, um bei öffentlichen Auftritten nicht zu ähnlich angezogen zu sein. Ihr ähnliches Outfit sei in den vergangenen Wochen immer wieder thematisiert worden. Beim Auftritt der beiden bei den Thüringer Grünen klappte die Absprache: Baerbock trug eine weiße Sommerbluse, Göring-Eckardt einen auberginefarbenen Blouson.

  • Gegen Kinderarmut

    Do., 13.06.2019

    Grüne für Kindergrundsicherung von 280 Euro plus X

    Gegen Kinderarmut: Grüne für Kindergrundsicherung von 280 Euro plus X

    Die Grünen schlagen vor, wie das Dickicht aus Sozialleistungen für Kinder gelichtet werden könnte. Geringverdiener sollen mehr bekommen, Familien ab 148.000 Euro Jahreseinkommen weniger. Die Linke sieht eine Chance, gemeinsame Sache zu machen.

  • Forderung an Onlinehändler

    Mo., 10.06.2019

    Grüne wollen Vernichtung von Retouren verbieten

    Katrin Göring-Eckardt: «Wir erleben eine Perversion der Wegwerfgesellschaft.»

    Passt nicht, gefällt nicht - fast 500 Millionen Produkte schicken die Deutschen jedes Jahr an Onlinehändler zurück. Die wollen oder können einiges davon nicht erneut verkaufen und so kommt es in den Müll. Dagegen regt sich schon länger Widerstand.

  • Handel

    Mo., 10.06.2019

    Grüne wollen Onlinehändlern Vernichtung von Retouren verbieten

    Berlin (dpa) - Online-Versandhändlern sollte nach Ansicht der Grünen verboten werden, zurückgeschickte neuwertige Waren zu vernichten. «Wir erleben eine Perversion der Wegwerfgesellschaft», sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der Funke-Mediengruppe. Hier sei der Staat gefordert. Die Politikerin schlug vor, zurückgeschickte Produkte, die nicht mehr in den Verkauf könnten, zu verschenken - etwa über Sozialkaufhäuser. Forscher der Universität Bamberg hatten ermittelt, dass jede sechste Online-Bestellung zurückschickt wird. Rund 4 Prozent der zurückgeschickten Artikel landeten im Müll.

  • Im Zweifel komme Linksbündnis

    So., 09.06.2019

    Kramp-Karrenbauer warnt vor den Grünen

    Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesvorsitzende der CDU, spricht bei einer Pressekonferenz nach der zweitägigen Klausur des CDU Bundesvorstands.

    In Umfragen liegen die Grünen auf Augenhöhe mit der Union - oder sogar knapp vorn. Das Beispiel Bremen heizt die Diskussion über mögliche künftige Bündnisse der Partei im Bund an.

  • Parteien

    So., 09.06.2019

    Kramp-Karrenbauer warnt vor Grünen

    Berlin (dpa) - Angesichts der Verhandlungen über eine linke Koalition in Bremen hat CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer vor einem entsprechenden Kurs der Grünen auch im Bund gewarnt. «Der Fall Bremen zeigt: Im Zweifel entscheiden sich die Grünen nicht für bürgerliche Politik, sondern für links», sagte sie der «Bild am Sonntag». Die Grünen-Fraktionschefin im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, will die Bremer Entscheidung aber nicht als Signal für den Bund verstanden wissen. «Das sind immer Landesentscheidungen», sagte Göring-Eckardt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

  • Parteien

    So., 09.06.2019

    Göring-Eckardt sieht Linksbündnis in Bremen nicht als Signal

    Berlin (dpa) - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt möchte die Entscheidung für ein Linksbündnis in Bremen nicht als Signal für den Bund verstanden wissen. «Das sind immer Landesentscheidungen. Wir regieren in den Ländern in vielen verschiedenen Konstellationen», sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Gleichzeitig warf sie der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer vor, ihre Partei nach rechts gerückt zu haben. Kramp-Karrenbauer hatte in der «Bild am Sonntag» angesichts der rot-grün-roten Koalitionsverhandlungen in Bremen vor einem entsprechenden Kurs der Grünen auch im Bund gewarnt.

  • Ernährung

    Mi., 05.06.2019

    Empörungswelle im Internet gegen Ministerin Klöckner

    Berlin (dpa) - Wegen eines gemeinsamen Videos mit einem Nestlé-Manager muss sich Bundesagrarministerin Julia Klöckner viel Kritik gefallen lassen. Zahlreiche Twitter-Nutzer beklagten, Klöckner lasse sich von dem Lebensmittelkonzern für PR-Zwecke ausnutzen. Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt warf ihr vor, sie habe ein «Werbevideo» für Nestlé gedreht. Der SPD-Bundestagabgeordnete Karl Lauterbach bezeichnete den Vorgang als «peinlich». In dem Video des Landwirtschaftsministeriums lobt Klöckner Nestlé dafür, dass es den Zucker-, Salz und Fettgehalt seiner Lebensmittel reduziert hat.