Thomas Fromme



Alles zur Person "Thomas Fromme"


  • Kommunalaufsichtsbeschwerde vom Tisch

    Mi., 29.01.2020

    „Pro-Plakate“ kein Verstoß gegen Neutralitätspflicht

    Kommunalaufsichtsbeschwerde vom Tisch: „Pro-Plakate“ kein Verstoß gegen Neutralitätspflicht

    „Pro Neubau“-Plakate am Ahlener Rathaus: Für Landrat Dr. Olaf Gericke kein Grund, einzuschreiten. Die Begründung erreichte am Mittwoch Ahlens Bürgermeister.

  • Umsetzung des Masernschutzgesetzes ab dem 1. März

    Mi., 29.01.2020

    Keine Impfung – keine Kita

    Im Masernschutzgesetz wurde festgelegt, dass es Pflicht ist, Kinder impfen zu lassen.

    Die Anmeldungen für die örtlichen Kitas sind im November gelaufen. Für die Schulen, beispielsweise die Realschule oder die Grundschulen, stehen sie bevor. Eigentlich ist alles wie immer. Doch in diesem Jahr gibt es eine Änderung. Am 1. März tritt das Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention, das sogenannte Masernschutzgesetz in Kraft. Die WN haben sich umgehört, wie die Einhaltung der Impfpflicht umgesetzt wird.

  • Kreisverwaltung hat neue Ausschreibung vorgenommen

    Mi., 22.01.2020

    Hövenerort: Sanierung später – und teurer

    Sanierungsfall Im Hövenerort: Vor allem der Radweg entlang der Kreisstraße hat eine Erneuerung nötig. Nach den Vorarbeiten vor gut einem Jahr ist hier noch nichts geschehen. Die Baufahrzeuge sollen erst dieses Jahr anrücken.

    Im vergangenen Sommer sollte die Verbindungsstrecke zwischen Dolberger und Hammer Straße eigentlich schon Baustelle sein. War sie aber nicht. Es blieb bei vorbereitenden Maßnahmen. 2020 soll es aber weitergehen.

  • Baustelle Warendorfer Straße stillgelegt

    Sa., 11.01.2020

    „Erheblich abweichend gebaut“

    Die Baugeräusche an der Großbaustelle Warendorfer Straße halten sich derzeit in Grenzen. Der Kreis hatte die Baustelle wegen erheblicher baulicher Abweichungen im Dezember stillgelegt.

    Zwei, drei Bohrhammer sind von der Straße zu hören, sonst nichts. Für eine Großbaustelle ist die Geräuschkulisse bemerkenswert gering. Auch zu sehen ist nicht viel. Hinter Gerüsten und Fassade sind kaum arbeitende Menschen zu entdecken. „Winterschlaf“ beim Wohnprojekt an der Warendorfer Straße? Die Ruhe, die dort seit einigen Wochen so auffällig zu spüren ist, hat einen Grund: Die Baustelle wurde stillgelegt. Zwangsweise. Vom Kreisbauamt.

  • K21: Unterführung soll im Sommer saniert werden

    Mi., 08.01.2020

    Vollsperrung – fast – überflüssig

    Der sogenannte „Trog“ im Bereich der Bahnunterführung an der Schützenstraße ist seit langem marode. Die bereits für 2019 geplanten und aus bautechnischen Gründen verschobenen Sanierungsarbeiten sollen nun nach Möglichkeit im Sommer beginnen.

    Eigentlich sollten die Arbeiten bereits abgeschlossen sein. Aus bautechnischen Gründen wurde die Sanierung der Bahnunterführung an der Schützenstraße allerdings verschoben. Nun liegt das fertige Konzept vor. Starten sollen die etwas fünfmonatigen Arbeiten im Sommer.

  • Vorsichtsmaßnahme gegen Pferde-Herpes

    Di., 07.01.2020

    Stallungen des NRW-Landgestüts für Öffentlichkeit gesperrt

    Vorsichtsmaßnahme: An den Eingängen zum Landgestüt werden Besucher darauf hingewiesen, dass die Stallungen vor dem Hintergrund der Pferde-Herpesfälle in den Kreisen Borken und Kleve für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

    Das Pferde-Herpes-Virus führt schlimmstenfalls zum Tod der Tiere. Da in der Region zuletzt vermehrt Krankheitsfälle auftraten, hat das NRW-Landgestüt in Warendorf eine Vorsichtsmaßnahme ergriffen.

  • Verkehrssicherheit und Einnahmequelle

    Sa., 21.12.2019

    Mehr Blitzer – weniger Einnahmen

    Landrat Dr. Olaf Gericke (2. v. l.) nahm im November 2018 mit Polizeidirektorin Andrea Mersch-Schneider (l.), Ordnungsdezernentin Petra Schreier (m.), Ordnungsamtsleiter Ralf Holtstiege sowie Kreismitarbeiterin Lena Schröder (r.) die neue Messsäule an der L 547 in Hoetmar in Betrieb.

    Ob mit Messsäulen oder mit mobilen Blitzaktionen: Entgegen der Erwartungen hat der Kreis Warendorf in diesem Jahr deutlich weniger Geld mit seinen Blitzern eingenommen.

  • Sauen in zu kleinen Ständen gehalten

    Di., 03.12.2019

    Tierschutzbüro zeigt Schweinezüchter an

    Rund 2000 Stunden Videomaterial will der Verein „Deutsches Tierschutzbüro“ in einem Drensteinfurter Schweinzuchtbetrieb – hier ein Symbolbild – gesammelt haben.

    Verletzte Tiere im Stall und Sauen, die in zu kleinen Kastenständen gehalten werden: Nachdem der Verein „Deutsches Tierschutzbüro“ einen Schweinezuchtbetrieb in Drensteinfurt angezeigt hatte, ließ der Kreis Warendorf den Betrieb unangekündigt kontrollieren.

  • Offener Brief der Initiative „Stoppt den Lkw-Verkehr in Sendenhorst“ an den Landrat

    Fr., 15.11.2019

    Sperrung wird kurzfristig umgesetzt

    In einem offenen Brief an den Landrat stellt die Initiative „Stoppt den Lkw-Verkehr in Albersloh“ den Zeitpunkt der endgültigen Sperrung zur Diskussion.

    Wird sie nun gesperrt? Und wenn ja, wann? Die jüngste Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt Ende Oktober hat bei den Aktiven der Initiative „Stoppt den Lkw-Verkehr in Albersloh“ Verwirrung ausgelöst. Die Antwort des Kreises Warendorf auf einen offenen Brief an den Landrat ist jetzt eindeutig: Sie wird – und zwar kurzfristig.

  • Zweite Gesamtschule

    Do., 07.11.2019

    Landrat erneuert seine Bedenken

    Die Sekundarschule soll auf Antrag der Stadt in eine Gesamtschule umgewandelt werden.

    Landrat Olaf Gericke hat seine Vorbehalte gegen die Errichtung einer zweiten Gesamtschule erneuert.