BDI



Alles zur Organisation "BDI"


  • «Keine Positivnachricht»

    Do., 16.01.2020

    0,5 Prozent Wachstum - BDI-Chef fordert Investitionen

    Zum Wirtschaftswachstum in Deutschland hat zuletzt auch der private Konsum stark beigetragen.

    Die Party ist zu Ende: Nach zehn Jahren Aufschwung schwächelt die deutsche Wirtschaft auch aus Sicht der Industrie spürbar. Branchen-Präsident Kempf nimmt die Bundesregierung in die Pflicht.

  • «Jobs in Gefahr»

    Fr., 03.01.2020

    Deutsche Industrie verlangt Steuerentlastung für Firmen

    Der BDI drängt die Bundesregierung, die Unternehmensteuern zu senken. Deutschland habe verglichen mit den anderen europäischen Ländern oder mit den OECD-Ländern eine höhere Steuerbelastung.

    Seit langem fordern Wirtschaftsverbände Entlastungen für Unternehmen - auch weil in anderen Ländern Steuern gesenkt wurden. Der Industrieverband BDI schlägt nun Alarm.

  • Umbau des Energiesystems

    Mi., 01.01.2020

    BDI: Auch Bürger müssen für Energiewende Preis zahlen

    "Zur Förderung des Gemeinwohls muss auch schon mal auf individuelle Interessen verzichtet werden", meint Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie.

    Die Energiewende in Deutschland kommt nicht richtig voran. Auch, weil es vor Ort Widerstände gegen neue Strommasten oder Windräder gibt. Industriepräsident Kempf sagt: Bürgerinitiativen dürften nicht bestimmen, wohin die Reise geht.

  • «Die Lage bleibt schwierig»

    Fr., 27.12.2019

    Deutsche Wirtschaft erwartet herausforderndes Jahr 2020

    Ein Arbeiter baut in einem Werk ein Getriebe zusammen. Laut Industriepräsident Dieter Kempf bleibt die Lage besonders für die Industrie «schwierig».

    Sinkende Produktion und schwächelnde Exporte: 2019 hat vor allem der deutschen Industrie zugesetzt. Die Aussichten für das kommende Jahr sind mau, aber nicht gänzlich hoffnungslos.

  • Warten auf Gesetzentwurf

    Sa., 14.12.2019

    Wirtschaft kritisiert Kurs der Regierung beim Kohleausstieg

    Das Braunkohlekraftwerkes Jänschwalde in der Lausitz.

    Wann kommt das Gesetz zum Kohleausstieg? Die Bundesregierung hat sich immer noch nicht auf eine gemeinsame Position geeinigt. Wirtschaftsverbände fordern: Der Bericht der Kohlekommission muss eins zu eins umgesetzt werden - und zwar schnell.

  • Neue Vereinbarungen?

    Mo., 02.12.2019

    Nach SPD-Votum: Das sind die Sprengsätze der Koalition

    Den Koalitionsvertrag haben Union und SPD 2018 nach einem langen Ringen um eine Regierungsbildung geschlossen.

    Kommt nach dem Beben in der SPD nun der «Groxit»? Die designierte Parteiführung will inhaltlich Neues durchsetzen. Es gibt viele Sprengsätze, die zum vorzeitigen Ende der großen Koalition führen könnten.

  • «Magisches Denken»

    So., 17.11.2019

    BDI-Präsident Kempf: Geplante Klimaziele unrealistisch

    Dieter Kempf ist Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).

    Brüssel (dpa) - Die in Europa anvisierten neuen Klimaziele für 2030 und 2050 sind aus Sicht der deutschen Industrie nur «magisches Denken» und völlig unrealistisch.

  • Keine Einigung in Brüssel

    Sa., 16.11.2019

    Verhandlungen zum EU-Haushalt 2020 vorerst geplatzt

    Die Vermittlungsgespräche über den EU-Haushalt des kommenden Jahr sind geplatzt.

    Wie viele Milliarden soll die EU 2020 einplanen für Klima, junge Leute, Brexit-Folgen oder Flüchtlinge? Das Europaparlament und die EU-Staaten liegen trotz stundenlanger Verhandlungen über Kreuz. Und dabei hat der eigentliche Streit noch gar nicht richtig begonnen.

  • EU

    Sa., 16.11.2019

    BDI-Chef zum EU-Haushalt: Nicht «die Taschen zuhalten»

    Brüssel (dpa) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert mehr Geld im EU-Haushalt für wichtige Zukunftsaufgaben wie Wirtschafts-, Forschungs- und Bildungspolitik. In einem Interview der Deutschen Presse-Agentur plädierte BDI-Chef Dieter Kempf für eine Umschichtung im Budget, aber auch für zusätzliche Mittel. Der Appell richtet sich unter anderem an Deutschland, den größten Nettozahler der EU. «Man kann nicht mehr Europa fordern und Europa stärken wollen - und dann die Taschen zuhalten», sagte Kempf.

  • Kampf um Rohstoffe

    Di., 12.11.2019

    All-Machtfantasien: Wettstreit um den Zugang zum Weltraum

    Sterne leuchten am Nachthimmel. Verlagert sich der Kampf um Rohstoffe eines Tages in das Weltall?.

    Ein Weltraumbahnhof in Deutschland - für BDI-Präsident Dieter Kempf ist das realistisch. Das All ist längst nicht mehr nur Ziel unserer Entdeckerfantasien. China, die USA und Russland ringen dort um die Vorherrschaft. Die EU will da mitmachen.