Karfreitag



Alles zum Ereignis "Karfreitag"


  • Eröffnung des Dino Zoos

    Di., 23.04.2019

    Startschuss mit gemischten Gefühlen

    Groß war der Besucherandrang zur Eröffnung des Dino Zoos. Um Punkt 10 Uhr am Karfreitag durchtrennten Damilo Issinger (kl. Bild, links) und Felicia Smylla (r.) zusammen mit Geschäftsleiterin Berthine van der Woude (M.) das Absperrband am Eingangstor.

    Der neue Dino Zoo ist eröffnet. Doch das Konzept stieß bei den zahlreichen Besuchern, die zur Eröffnung am Morgen des Karfreitag auf das Gelände des ehemaligen Vogelparks strömten, auf gemischte Reaktionen. Viele Besucher zeigten sich enttäuscht.

  • Mehrere Aufbrüche im Kreis

    Di., 23.04.2019

    Polizei jagt Autoknacker

    Mehrere Aufbrüche im Kreis: Polizei jagt Autoknacker

    Nicht nur in Nottuln, sondern im gesamten Kreisgebiet ist es über die Feiertage zu Autoaufbrüchen gekommen. Die Polizei ermittelt.

  • Notfälle

    Di., 23.04.2019

    Junge stürzt von Dach 15 Meter in die Tiefe: Schwer verletzt

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Ein 16-Jähriger ist in Gelsenkirchen etwa 15 Meter von einem Hallendach in die Tiefe gestürzt und schwer verletzt worden. Der Jugendliche habe mit zwei Freunden auf dem Dach der leerstehenden Lagerhalle Fotos machen wollen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Dabei sei er von dem Gebäude gestürzt. Der 16-Jährige kam nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe nicht. Nach dem Unglück am Karfreitag warnte die Polizei davor, ungesicherte und leerstehende Gebäude ohne Erlaubnis zu betreten. Dabei komme es immer wieder zu schweren Unfällen.

  • Auferstehungsmesse in St. Georg

    Di., 23.04.2019

    Vom Dunkel ins Licht ab 6 Uhr morgens

    Am Ende der zunächst dämmrigen Auferstehungsmesse am frühen Morgen des Ostersonntag brannten alle Kerzen in St. Georg und die Sonne ging hinter den östlichen Kirchenfenster auf.

    Nach Gründonnerstag und Karfreitag und einer lichtlosen Kirche mit verhülltem Kreuz erzählte die Auferstehungsmesse in St. Georg am Ostersonntag ab 6 Uhr die Geschichte der Liebe Gottes, der Auferstehung und der Berufung zur Freiheit für den Menschen.

  • Warum heißt der Weg Seufzerallee?

    Mo., 22.04.2019

    „Ein Zoo ist hier nie gewesen“

    Auch vom Borkenkäfer erzählte Udo Wellerdieck, hier mit Vogel-Koreferentin Annika und mit Tobias Schmidt.

    50 Menschen stehen auf dem Parkplatz an der Alverskirchener Straße, am Eingang zum Tiergarten, einige mit Faltblatt, Fernglas und Kamera. Das Interesse an Natur und Kulturgeschichte des besonderen Waldes hat sie angezogen, darüber sollen Udo Wellerdieck vom Nabu und Alfons Gernholt vom Heimatverein Wolbeck informieren.

  • Ostern in den evangelischen Gemeinden

    Mo., 22.04.2019

    Ostern als „Impuls zur Lebensveränderung“

    In der Apostelkirche wurde der Ostergottesdienst mit festlicher Musik umrahmt. Die Predigt hielt hier am Ostersonntag Superintendent Ulf Schlien.

    Die 25 evangelischen Gemeinden des Kirchenkreises Münster haben Karfreitag und das Osterfest gefeiert. Superintendent Ulf Schlien bezeichnete Ostern als „Impuls zur Lebensveränderung“.

  • Kreativ-bewegter Karfreitag für Kinder

    Mo., 22.04.2019

    Ostern kompakt in 45 Minuten

    Um ein großes Holzkreuz auf dem Boden erlebten Kinder die Kreuzigungsgeschichte als Bilder-Erzähltheater.

    Mit Bewegung und Aktion waren am Karfreitag Kinder unterwegs auf den Spuren der Ostergeschichte von Palmsonntag bis zur Auferstehung von Jesus - inklusive Abendmahlstafel mit Fladenbrot und einem wirklich großen Stein.

  • Vogelkundliche Wanderung durchs Moor

    Mo., 22.04.2019

    Begegnung mit Fitis, Pieper & Co.

    Rund 30 Naturinteressierte begaben sich am Karfreitag mit Udo Wellerdieck auf eine Vogelkundliche Wanderung durch das Venner Moor.

    Trauerschnäpper, Baumpieper oder Fitis sind Vogelarten, von denen manch einer vielleicht noch nie gehört hat. Dabei handelt es sich durchaus um heimische Arten. Dies konnte man am Karfreitag im Rahmen der Vogelkundlichen Wanderung durch das Venner Moor erfahren. Zu dieser Exkursion hatte das Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Senden eingeladen.

  • 24-Jährige verletzt sich nur leicht

    Mo., 22.04.2019

    Überschlag nach Ausweichmanöver

    An dem Wagen entstand Totalschaden.

    Alleinunfall am Karfreitag: Auf dem Warendorfer Weg nahe der Bauerschaft Holzhausen ist am Freitagnachmittag eine junge Frau mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Der ältere Opel Corsa kam nach einem Überschlag auf dem Dach liegend im Seitenraum zum Stillstand.

  • Ascheberger Petrijünger eröffnet die Saison

    Mo., 22.04.2019

    Gewässer „echt gut in Schuss“

    Christian Schulte landete beim Anangeln auf Platz eins der Gesamtwertung. In seinem Netz zappelten am Ende die meisten Fische. Bei den Jugendlichen siegte Luis Brauner.

    Doppelten Grund zur Freude hatten die Ascheberger Petrijünger beim traditionellen Anangeln. Denn nicht nur das sonnige Wetter machte Laune. Auch der gute Zustand des Gewässers nach dem Hitzesommer 2018 sorgte für zufriedene Gesichter.