Länderspiel



Alles zum Ereignis "Länderspiel"


  • Spiel gegen Estland

    Mo., 10.06.2019

    955. Länderspiel des DFB-Teams - Reus bester Torschütze

    Marco Reus ist im deutschen Kader bei elf Toren der einzige Spieler mit einer zweistelligen Trefferzahl.

    Mainz (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet am 11. Juni (20.45 Uhr/RTL) in Mainz gegen Estland ihr insgesamt 955. Länderspiel.

  • Bayern-Wunschspieler

    So., 09.06.2019

    Ein neue Qualität im DFB-Team: Sané trifft und schweigt

    Bayern-Wunschspieler: Ein neue Qualität im DFB-Team: Sané trifft und schweigt

    Borissow (dpa) - Es bleibt dabei: Leroy Sané gibt der deutschen Fußball-Nationalelf seit dem Neustart im Herbst 2018 eine neue Qualität - und schweigt.

  • EM-Qualifikation

    Sa., 08.06.2019

    Auch ohne Löw: DFB-Team erfüllt Pflicht in Weißrussland

    Die Nationalmannschaft lässt sich nach dem Spiel von den mitgereisten Fans feiern.

    Die Fußball-Nationalmannschaft hat die Pflichtaufgabe in Weißrussland glanzlos erfüllt. Marcus Sorg bejubelt bei seinem ersten Einsatz als Vertreter von Bundestrainer Joachim Löw einen 2:0-Erfolg auf dem Weg zur EM 2020.

  • EM-Quali gegen Weißrussland

    Sa., 08.06.2019

    Die deutsche Nationalmannschaft in der Einzelkritik

    Manuel Neuer (l) zeigte mehrmals seine ganze Klasse.

    Borissow (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat in Weißrussland den zweiten Sieg in der EM-Qualifikation gelandet. Auch ohne Joachim Löw als Bundestrainer setzte sich das Team in Borissow mit 2:0 (1:0) durch. Die DFB-Elf in der Einzelkritik:

  • Fußball

    Sa., 08.06.2019

    Löw-Vertreter: Tah und Klostermann in der Startelf

    Borissow (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft tritt im EM-Qualifikationsspiel am Abend gegen Weißrussland überraschend mit Jonathan Tah und Lukas Klostermann in der Startelf an. Marcus Sorg, der den in Borissow fehlenden Bundestrainer Joachim Löw vertritt, hält in seinem ersten Länderspiel als Chef auch am zuletzt erfolgreich praktizierten 3-4-3-System fest. Im zentralen Mittelfeld ersetzt Ilkay Gündogan den fehlenden Toni Kroos. Die Angriffsreihe bilden wie erwartet Serge Gnabry, Marco Reus und Leroy Sané.

  • EM-Qualifikation

    Fr., 07.06.2019

    Sorg vor Chef-Debüt gelassen - Goretzka einsatzbereit

    Gibt sein Debüt als Chef der A-Nationalmannschaft: Marcus Sorg.

    Siegen für Jogi, heißt das DFB-Motto in Weißrussland. Vorm TV-Gerät soll Löw spüren, dass er sich auf seine «guten Jungs» verlassen kann. Den Job in der Coaching-Zone muss Marcus Sorg erledigen. Der Spielort ist bei der Premiere ein gutes Omen, auch dank eines Bayern-Profis.

  • EM-Qualifikation

    Fr., 07.06.2019

    Sorgs größter Tag: «Charakter zeigen» auch ohne Chef Löw

    EM-Qualifikation: Sorgs größter Tag: «Charakter zeigen» auch ohne Chef Löw

    Siegen für Jogi, heißt das DFB-Motto in Weißrussland. Vorm TV-Gerät soll Löw spüren, dass er sich auf seine «guten Jungs» verlassen kann. Den Job in der Coaching-Zone muss Marcus Sorg erledigen. Der Spielort ist bei der Premiere ein gutes Omen, auch dank eines Bayern-Profis.

  • Notizen zur Nationalmannschaft

    Fr., 07.06.2019

    Premiere für Sorg - Draxler vor 50. DFB-Einsatz

    Steht vor seinem 50. Einsatz für das DFB-Team: Julian Draxler.

    Minsk (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat zum Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Weißrussland Notizen zusammengestellt.

  • EM-Qualifikation

    Do., 06.06.2019

    Sorg: Schweinehund besiegen - «Eiskalt» sein in Weißrussland

    Julian Draxler spricht bei der Pressekonferenz in Venlo.

    Verantwortliche und Spieler investieren viel, damit der zarte Aufschwung nicht gefährdet wird. Ein Rückschlag in Weißrussland wäre eine schwere Hypothek für das Löw-Team in der EM-Saison. Kreativität und Abgeklärtheit sollen helfen - aber auch Kampf ist nötig.

  • Nations League

    Do., 06.06.2019

    «Die Rückkehr des Königs»: Portugal feiert Ronaldo

    Cristiano Ronaldo wird nach seinem Dreierpack frenetisch in Portual gefeiert.

    86, 87, 88: Mit drei weiteren Länderspieltoren für Portugal zerlegt Superstar Ronaldo im Halbfinale der Nations League die Schweiz. Der Stil des 34-Jährigen verändert sich zwar, für die besonderen Momente aber sorgt er noch immer - trotz einer weiter bestehenden Klage.