Olympische Spiele



Alles zum Ereignis "Olympische Spiele"


  • Black Power

    Do., 06.06.2019

    Promi-Geburtstag vom 6. Juni 2019: Tommie Smith

    John Carlos (l) und Tommie Smith schrieben Geschichte.

    Die Black-Power-Geste macht die beiden Amerikaner weltweit bekannt, berühmt - und verhasst. Tommie Smith und John Carlos protestieren 1968 auf der olympischen Bühne mit erhobener Faust gegen Rassismus. Für Smith, der nun 75 wird, war es «ein göttlicher Auftrag».

  • Interview

    Mi., 05.06.2019

    Black Power Tommie Smith: «Es war ein göttlicher Auftrag»

    Tommie Smith (r) und John Carlos zählen durch ihre Black-Power-Aktion 1968 bei den Olympischen Spielen bis heute zu den bekanntesten Athleten. Foto (2016): Sait Serkan Gurbuz/AP

    Er würde es wieder tun. Jeden Tag. Daran lässt Tommie Smith keinen Zweifel. Der Amerikaner sorgt 1968 in Mexiko-Stadt zusammen mit John Carlos durch einen Black-Power-Gruß weltweit für Aufsehen. Smith ist längst im aktiven Ruhestand - am 6. Juni wird er 75 Jahre alt.

  • Aufbruch nach Frankreich

    Mo., 03.06.2019

    Minimalziel Olympia: DFB-Frauen voller Tatendrang zur WM

    Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg freut sich auf die WM.

    Jetzt geht es endlich los. Am Montag haben sich die deutschen Fußball-Frauen auf den Weg zur WM in Frankreich gemacht. Die Bundestrainerin hat für die Endrunde ein klares Ziel formuliert.

  • FIH Pro League in Belgien

    So., 02.06.2019

    Deutschlands Hockey-Teams siegen für Olympia 2020

    Tom Grambusch erzielte gegen Belgien zwei Tore.

    Antwerpen (dpa) - Deutschlands Hockey-Teams haben ihre Ausgangsposition für die Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2020 mit zwei Siegen bei den Vertretungen Belgiens verbessert. Die Damen gewannen in Antwerpen mit 4:0 (2:0).

  • Sonderveröffentlichung

    16-Jährige ist Toptalent im Hürdenlauf

    Starke Leistung im knalligen Outfit

    Anastasia Vogel ist ein Top-Talent: Ihr größter Traum ist die Teilnahme bei den Olympischen Spielen. Diesen einzigartigen Moment mitzuerleben, wie tausende Menschen im Stadion sind, um beim Laufen zuzugucken und anzufeuern.

    Mit jungen 16 Jahren meistert Anastasia Vogel schon alle Hürden. Die Schülerin aus Essen gewann im Juli 2018 die Silbermedaille bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im 400-Meter-Hürdenlauf (U18). In 59,88 Sekunden stürmte die Athletin des TV Wattenscheid 01 als Zweitplatzierte ins Ziel. Persönliche Bestleistung!

  • Loeveliongloh-Schule

    Di., 28.05.2019

    Mittendrin ein echter Olympiasieger

    „Fit4future“: Moderator Holger Maurer (r.) animierte die Kinder zum Mitmachen, während sich Olympiasieger Kristof Wilke vornehm im Hintergrund hielt.

    Olympia-Sieger Kristof Wilke stellt sich gerne in den Dienst der guten Sache, wie er sagt. Er wolle für einen aktiven und gesünderen Lebensstil werben.

  • Ex-Weltmeisterin

    Di., 28.05.2019

    Tschechische Biathletin Koukalova beendet Karriere

    Verabschiedet sich vom Biathlonsport: Gabriela Koukalova.

    Prag (dpa) - Kurz nach der Deutschen Laura Dahlmeier hat auch die tschechische Biathletin Gabriela Koukalova ihre Karriere beendet.

  • «Witzig und cool»

    Sa., 25.05.2019

    Steinmeier lobt frechen Spot der DFB-Frauen

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht das WM-Abschlusstrainingslager der Fußballnationalmannschaft der Frauen.

    Grassau (dpa) - Bei einem Besuch im WM-Abschlusstrainingslager hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den deutschen Fußballerinnen viel Erfolg bei der anstehenden Weltmeisterschaft gewünscht.

  • Fußball

    Sa., 25.05.2019

    Mainzer Torwart Huth wechselt nach Paderborn

    Jannik Huth, Torwart.

    Mainz (dpa) - Torwart Jannik Huth verlässt den Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 und wechselt zum Ligarivalen SC Paderborn. Der 25 Jahre alte Keeper erhält beim Aufsteiger einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Huth durchlief bei den Mainzern alle Nachwuchsmannschaften und absolvierte insgesamt sieben Bundesligaspiele für die Rheinhessen. Im ersten Halbjahr 2018 war er an Sparta Rotterdam ausgeliehen und sammelte in 14 Partien der niederländischen Ehrendivision Erfahrung. 2016 gewann er mit der deutschen U21-Auswahl bei den Olympischen Spielen in Rio die Silbermedaille.

  • Bombenattentat in Atlanta

    Sa., 25.05.2019

    Eastwood und Warner Bros. verfilmen Olympia-Drama

    Der US-Schauspieler und Regisseur Clint Eastwood verfilmt gemeinsam mit Warner Bros. das Olympia-Drama von Atlanta.

    1996 kam es bei den Olympischen Spielen in Atlanta zu einem Bombenattentat. Regisseur Clint Eastwood und Warner Bros. verfilmen nun das Drama um dieses Ereignis. Zuvor hatte sich eine andere Produktionsfirma die Drehrechte gesichert.