Pulitzer-Preis



Alles zum Ereignis "Pulitzer-Preis"


  • Über eine Zuwandererfamilie

    Di., 09.01.2018

    Neu übersetzt: «Ein Baum wächst in Brooklyn»

    «Ein Baum wächst in Brooklyn» von Betty Smith in neuer Übersetzung.

    Er war für den Pulitzerpreis nominiert, und nicht nur Oprah Winfrey hat ihn als einen Lieblingsroman bezeichnet: Betty Smiths «Ein Baum wächst in Brooklyn». Ein überragend erzähltes Gesellschaftspanorama, das 75 Jahre nach dem Ersterscheinen so lesenswert ist wie eh und je.

  • Stories

    Di., 12.12.2017

    Die Macht der Erinnerung: Anthony Doerrs «Die Tiefe»

    In seinen Kurzgeschichten erzählt der Pulitzer-Preisträger Anthony Doerr in starken Bildern von Vergehen und Neubeginn.

    Was ist der Mensch ohne Erinnerung? In seinen Kurzgeschichten erzählt der Pulitzer-Preisträger in starken Bildern von Vergehen und Neubeginn.

  • Medientage München

    Mi., 25.10.2017

    Zeitungshäuser experimentieren zunehmend mit Schreibrobotern

    Schreibroboter werden zwar immer leistungsfähiger, aber Journalisten werden sie wohl nicht ersetzen können.

    München (dpa) - Schreibroboter sind in deutschen Zeitungsverlagen keine Science Fiction. Es gehe dabei aber vor allem um Texte, die sonst gar nicht geschrieben würden, sagte der Chefredakteur der «Nordwest-Zeitung», Lars Reckermann, bei den Medientagen München.

  • Pulitzer-Preisträger

    Mo., 16.10.2017

    US-Dichter Richard Wilbur gestorben

    Richard Wilbur 2006 in Cummington, Massachusetts, USA, in seinem Haus. Der US-Dichter starb im Alter von 96 Jahren.

    Er wohnte nicht im Elfenbeinturm, sondern mischte sich ein: Jetzt ist der Dichter Richard Wilbur gestorben.

  • Leute

    Mo., 16.10.2017

    US-Dichter und Pulitzer-Preisträger Richard Wilbur ist tot

    New York (dpa) - Der US-Dichter, zweifache Pulitzer-Preisträger und ehemalige Laureat Richard Wilbur ist tot. Er starb am Samstag in einem Seniorenheim in Belmont im US-Bundesstaat Massachusetts, wie die «New York Times» unter Berufung auf seinen Sohn Christopher berichtete. Wilbur war 96 Jahre alt. Der Dichter gewann den Pulitzer-Preis erstmals 1957 und zum zweiten Mal 1989. Von 1987 bis 1988 war er Poet Laureate in den USA. Wilbur war auch als Übersetzer aus dem Französischen, Spanischen und Russischen tätig.

  • Abschied

    Mo., 31.07.2017

    Im Alleingang: Multitalent Sam Shepard gestorben

    Sam Shepard (2011).

    Was Kino und Theater betraf, war der Mann ein Alleskönner. Beide Welten feierten Sam Shepard, der als Autor am Broadway und als Schauspieler in Hollywood seine eigene Handschrift hinterließ. Dem bunten Trubel hielt der «Kultur-Cowboy» sich aber am liebsten fern.

  • Theater

    Mo., 31.07.2017

    Berichte: US-Dramatiker Sam Shepard gestorben

    New York (dpa) - Der US-Dramatiker und Schauspieler Sam Shepard ist Medienberichten zufolge tot. Er starb im Alter von 73 Jahren an den Folgen der als ALS bekannten Erkrankung des Nervensystems in seinem Zuhause in Kentucky, wie die «New York Times» berichtete. Der Schauspieler, Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur galt als Multitalent. 1979 gewann er den Pulitzer-Preis für sein Theaterstück «Buried Child». Er spielte mit in Filmen wie «Magnolien aus Stahl», «Homo Faber», «Black Hawk Down» und «Wie ein einziger Tag».

  • Theater

    Mo., 31.07.2017

    Berichte: US-Dramatiker Sam Shepard gestorben

    New York (dpa) - Der mit einem Pulitzer-Preis ausgezeichnete US-Dramatiker und Schauspieler Sam Shepard ist Medienberichten zufolge tot. Er starb im Alter von 73 Jahren an den Folgen einer Erkrankung des Nervensystems in Kentucky, wie die «New York Times» unter Berufung auf einen Sprecher der Familie berichtete.

  • Medien, der ungeliebte Filter

    Mi., 03.05.2017

    Pressefreiheit unter Donald Trump

    Donald Trump bezeichnet kritische Medien als «Fake News!» und unliebsame Journalisten als «Volksfeinde».

    Medien in aller Welt feiern den Tag der Pressefreiheit am 3. Mai. Doch nicht nur in autokratisch regierten Ländern sieht es teils finster aus. Auch im Land des Pulitzer-Preises stellt Donald Trump die Macht der Vierten Gewalt in Frage.

  • Internet gewinnbringend

    Di., 11.04.2017

    Pulitzer-Preise für «Panama Papers» und Trump-Berichte

    Der Journalisten David Fahrenthold (M) freut sich über den Pulitzer-Preis.

    Fast genau ein Jahr ist es her, dass die «Panama Papers» ans Licht kamen, jetzt ist diese journalistische Enthüllung mit einem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden.