Tag des Baumes



Alles zum Ereignis "Tag des Baumes"


  • Heute ist „Internationaler Tag des Baumes“ 

    Fr., 25.04.2014

    Viel mehr als nur Schattenspender

    Wenn Bäume reden könnten, würden sie viel über die wechselvolle Geschichte rund um die Burg Vischering erzählen. Über seine Lieblingsbäume berichtet Gärtnermeister Herbert Tüns – hier neben einem Mammutbaum (kl. Foto).

    Die kleinsten – asiatische Bonsais – werden kaum 20 Zentimeter groß, der größte – ein Mammutbaum in Kalifornien – misst über 115 Meter. Ihnen allen ist der „Internationale Tag des Baumes“ gewidmet. Über seine persönlichen Baumvorlieben sprachen die WN mit Gärtnermeister Herbert Tüns.

  • Tag des Baumes

    Fr., 25.04.2014

    Imposantes Stück Natur

    Mitten auf einer kleinen Lichtung steht die Buche. Jemand hat ihr einen Wollschal um den Stamm gelegt.

    Die große Rotbuche steht auf einer kleinen Lichtung. Es ist ein imposanter Anblick – und somit genau das richtige Exemplar, das Försterin Mechthild Gretzmann für den Ortstermin anlässlich des Internationalen Tages des Baumes ausgesucht hat.

  • Geschichte und Kultur des Bonsai

    Sa., 27.07.2013

    Der Baum als    Kunstwerk

    Ein Bonsai ist für Werner M. Busch, Leiter des Bonsai-Museums Düsseldorf, ein ähnliches Kunstwerk wie ein Gemälde oder eine Skulptur.

    „Ein Baum ist für einen Mann ein Partner auf Augenhöhe, während sich Frauen mit Blümchen zufrieden geben“, sagt Werner M. Busch. Der Leiter des Bonsai-Museums Düsseldorf brachte im Rahmen der 8. Freien Gartenakademie den Besuchern die Welt des Bonsai näher – zum Tag des Baumes.

  • Internationaler Tag des Baumes

    Do., 25.04.2013

    Lebensraum statt Hackschnitzel

    Naturnahe Landschaftsgestaltung mit dem Baum des Jahres: Umweltberater Bernd Schumacher, Gemeinde-Gärtner Otto Bender und Matthias Perdun legen noch eine Schippe Mulch drauf, um dem Wildapfel am Königskamp einen guten Start zu ermöglichen.

    Der Internationale Tag des Baumes holt heute den selten gewordenen Wildapfel aufs Podest. Umweltberater Bernd Schumacher hat den Waldrand „Breiter Busch“ zum Baugebiet Königskamp hin als idealen Standort für den Baum des Jahres ausgemacht. Naturnahe Landschaftsgestaltung ist dort das Ziel. Bei der Pflanzaktion rücken auch die Problematik der schwindenden Lebensräume für Tiere und der Raubbaum am Holz in den Blickpunkt.

  • Wildapfel wurde zum „Baum des Jahres“ gewählt

    Mi., 24.04.2013

    Ein großer Titel für ein kleines Bäumchen

    Noch trägt er keine Äpfel, aber blühen wird das noch junge Exemplar in den nächsten Wochen, ist sich Irmtraud Papke vom Biologischen Zentrum sicher.

    Auch im Biologischen Zentrum steht ein Exemplar des „Malus Sylvestris“, auch als „Holzapfel“ bekannt. Das heimische Obstgehölz soll durch die Wahl zum „Baum des Jahres 2013“ mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken.

  • Roxel

    Di., 03.05.2011

    Markante Bäume in Münster

  • Warendorf

    Mi., 28.04.2010

    Einfach mal einen Baum schenken

  • Nottuln

    So., 26.04.2009

    Am Tag des Baumes gut aufgestellt

  • Everswinkel

    Do., 23.04.2009

    Hexen, edles Holz und neue Hecken

  • Lüdinghausen

    Do., 25.09.2008

    Zucker gegen Obstsalat