Badeunfall



Alles zum Schlagwort "Badeunfall"


  • Unfälle

    Di., 02.07.2019

    Immer mehr tödliche Badeunfälle in NRW

    Köln (dpa/lnw) - In den vergangenen Tagen sind NRW-weit mindestens fünf Menschen beim Baden ertrunken, darunter zwei Kinder. In Gütersloh wurde am Dienstag in einem See ein weiterer Toter gefunden. Es handele sich «mit großer Wahrscheinlichkeit» um einen 31-Jährigen, der mit einem Bekannten am Samstagabend am See gefeiert habe, teilte die Polizei mit. Ob er beim Baden ertrunken ist, war zunächst noch unklar. Er wäre dann der sechste Badetote in wenigen Tagen.

  • Notfälle

    Mo., 01.07.2019

    Zwei Badetote in Brandenburg

    Eichwalde (dpa) - Bei Badeunfällen in Eichwalde und am Motzener Seee in Brandenburg sind ein Mann und eine Frau ums Leben gekommen. In Eichwalde hatten Badegäste auf einer Wiese am See nach Polizeiangaben beobachtet, wie eine 69-Jährige offenbar leblos im Wasser trieb. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Am Motzener See stieg ein 88-Jähriger von einer privaten Badestelle aus ins Wasser. Badegäste fanden ihn kurz darauf treibend auf der Wasseroberfläche. Trotz Wiederbelebungsversuchen durch die Zeugen und des Notarztes starb der Mann.

  • Kriminalität

    Mo., 01.07.2019

    Kleinkind nach Badeunfall im Krankenhaus verstorben

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Köln (dpa/lnw) - Nach einem Badeunfall in einem Kölner Schwimmbad ist ein Dreijähriger gestorben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, starb das Kind am Freitagabend im Krankenhaus. Nun ermittelt die Kriminalpolizei gegen die Aufsichtsperson des Kindes wegen fahrlässiger Tötung. Der 69-Jährige war am Donnerstag mit dem Sohn einer Bekannten am Donnerstagnachmittag im Schwimmbad und hatte nach ersten Erkenntnissen den Dreijährigen kurz aus den Augen verloren. Laut Polizei trug der Dreijährige zum Zeitpunkt des Unfalls keine Schwimmhilfen.

  • Badeunfall

    Mo., 01.07.2019

    Neunjähriger Junge tot aus See in Hamm geborgen

    Badeunfall: Neunjähriger Junge tot aus See in Hamm geborgen

    Ein seit Samstag in Hamm vermisster Junge ist tot. Die Leiche des Neunjährigen sei um 8.30 Uhr aus dem See einer Wasserskianlage geborgen worden, teilte die Polizei am Montag mit.

  • Unfälle

    Mo., 01.07.2019

    Mann stirbt bei Badeunfall in der Ruhr

    Eine Polizeiabsperrung hängt in der Nähe eines Sees.

    Bochum (dpa/lnw) - Ein Mann ist bei einem Badeunfall in der Ruhr in Bochum gestorben. Er wurde von einem Taucher am Sonntagabend im Wasser gefunden, Reanimationsversuche am Ufer liefen erfolglos, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Ein 25 Jahre alter Mann wurde am selben Einsatzort im Stadtteil Dahlhausen gerettet. Er kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Zum Alter des Toten und den Hintergründen konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

  • Unfälle

    Mo., 01.07.2019

    Mann stirbt bei Badeunfall im Sauerland

    Kreis Olpe (dpa/lnw) - Ein Mann ist bei einem Badeunfall im Biggesee im Kreis Olpe gestorben. Er wurde am Sonntagabend tot geborgen, wie ein Polizeisprecher sagte. Das Alter des Mannes und die Hintergründe waren zunächst unklar. Nach einem WDR-Bericht suchten Rettungskräfte rund eine Stunde nach ihm, bis er tot geborgen wurde.

  • Fußball

    So., 30.06.2019

    Schweizer Nationalspielerin nach Badeunfall vermisst

    Zürich (dpa) - Die Schweizer Fußball-Nationalspielerin Florijana Ismaili wird nach einem Badeunfall vermisst. Das teilten ihr Verein, der Schweizer Meister Young Boys aus Bern, und der Schweizerische Fußballverband mit. «Wir sind sehr betroffen und haben die Hoffnung nicht aufgegeben, dass sich alles zum Guten wendet», hieß es in der Mitteilung. Die 24-jährige Ismaili soll gestern zusammen mit einer Freundin auf dem Comer See in Norditalien ein Boot gemietet haben. Von dem Boot sei sie ins Wasser gesprungen und nicht wieder aufgetaucht. Suchaktionen brachten bisher keinen Erfolg.

  • Unfälle

    Do., 27.06.2019

    Mindestens drei Menschen sterben bei Badeunfällen

    Berlin (dpa) - Bei dem extrem heißen Wetter sind gestern mehrere Menschen in Deutschland bei Badeunfällen ums Leben gekommen. Ein 39 Jahre alter Mann starb im Landkreis Regensburg. Er ging in einem Weiher unter und starb noch am Abend in einem Krankenhaus. Gleich zwei Badetote gab es in Mecklenburg-Vorpommern: Eine 83-Jährige wurde in Neubrandenburg leblos aus dem Wasser geborgen und ein 28 Jahre alter Mann ertrank in einem Badesee.

  • Unfälle

    So., 23.06.2019

    Vater sucht in Teich nach Sohn und stirbt im Wasser

    Hildesheim (dpa) - Bei einem Badeunfall in der Nähe von Hildesheim ist ein Mann gestorben. Eine dreiköpfige Familie wollte das warme Wetter für eine Abkühlung im See nutzen. Als der geistig behinderte Sohn im Wasser nicht mehr zu sehen war, begab sich der 70-jährige Familienvater auf die Suche. Der 39 Jahre alte Sohn stieg kurz darauf aus dem Wasser, der Vater hingegen wurde nicht viel später leblos im Teich gefunden. Wiederbelebungsversuche konnten den Mann nicht retten, er starb am Unfallort im Dorf Rössing.

  • Unfälle

    Di., 11.06.2019

    Leiche gefunden: Austauschschüler stirbt bei Badeunfall

    Ein Reisverschluss mit dem Aufdruck "Polizei" hängt an der Jacke eines Polizisten.

    Minden (dpa/lnw) - Ein seit einem Badeunfall in Minden am vergangenen Freitag vermisster Austauschschüler aus Taiwan ist tot. Laut Polizei wurde der Körper des 18-Jährigen am Dienstag von einem Spaziergänger in der Weser entdeckt. Der Fundort war etwa fünf Kilometer von der Stelle entfernt, an der der Mann aus Taiwan beim Baden abgetrieben war. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld wird die Leiche jetzt obduziert, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittlungen zur Unfallursache seien noch nicht abgeschlossen.