Bebauung



Alles zum Schlagwort "Bebauung"


  • Bauausschuss: Ohne Gesamtplan droht massive Bebauung

    Fr., 20.09.2019

    Zankapfel „Cösters Kamp“

    Die Bebauung des Bereiches „Cösters Kamp“ im Ortskern des Ewaldidorfes bleibt umstritten. Einstimmig hat der Bauausschuss am Mittwochabend die Bauvoranfrage des Investors abgeschmettert. Dieser plant auf dem Grundstück „Am Bach 16“ den Neubau von drei Mehrfamilienhäusern sowie die Umnutzung eines Gebäudes zum Mehrfamilienhaus.

  • Bahnhofshügel

    Di., 17.09.2019

    Die Planer können bald loslegen

    Bald sind Planer an der Reihe, um Vorschläge für die Bebauung des Bahnhofshügels zu unterbreiten. Welchen Vorgaben sind beachten müssen, wurde nun festgelegt.

    Keine Chance hatte die SPD mit ihrem Antrag, für den Bahnhofshügel nur eine Randbebauung zuzulassen. CDU, Grüne und UWG stimmten gegen den Wunsch der SPD. Zudem wurden einige Eckpunkte festgezurrt, wie die Bebauung künftig aussehen soll.

  • Bauausschuss stellt sich hinter Wünsche der Bürger

    Fr., 13.09.2019

    Der Westpark wird nicht bebaut

    Wenige Wochen erst ist es her, dass die Anlieger des Bögeholds die Politik zum Ortstermin einluden. Jetzt hat der Bauausschuss den Wünschen der Bürger entsprochen. Im Westpark wird es keine zusätzliche Bebauung geben.

    Aufatmen im Bögehold: Mit großer Mehrheit hat sich der Bauausschuss am Mittwochabend gegen eine Verdichtung der Bebauung auf den Flächen westlich der Eichenhofstraße ausgesprochen. Grundlage für die Entscheidung war ein gemeinsamer Antrag von CDU, FDP, UWG und „Pro Bürgerschaft“. „Die Bauleitplanung im Westpark mit dem Ziel, Wohnbebauung zu realisieren, wird nicht weiter verfolgt“, heißt es im Papier der Parteien. Auch die SPD begrüßte den Antrag der politischen Mitbewerber.

  • Bewegung in den Gesprächen um die Websaal-Bebauung

    Mi., 11.09.2019

    Silberstreif am Horizont

    Auf dem Flachdach der Fabrikruine wuchert ein Birkenwald. Wann der Abriss der letzten Hallen auf dem Websaal-Areal erfolgt, ist derzeit noch unklar.

    Der Dornröschenschlaf dauert schon Jahrzehnte. Nach vielen Versuchen in der jüngsten Vergangenheit, die Planungen für die Bebauung des Websaal-Geländers voranzutreiben, deutet sich für die nächste Woche der berühmte Silberstreif am Horizont an.

  • Bebauung an der Lennéstraße

    Do., 05.09.2019

    Zur Wärme kommt noch Strom

    Die Verträge sind unterschrieben: (v.l.) Architektin Katharina Winkelhaus, Guido Hoff (beide Ingenieurbüro Hoff), Gregor Ahler (Geschäftsführer Immobilien GmbH der Volksbank Gronau-Ahaus), Dr. Wilhelm Drepper (Geschäftsführer SWG) und Carsten Gehling (Vertriebsleiter Geschäftskunden SWG).

    Wenn Ökologie und Ökonomie gemeinsam profitieren – dann sind zufriedene Gesichter vorprogrammiert. Am Mittwochvormittag trafen Gregor Ahler (Volksbank Immobilien), Guido Hoff und Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Wilhelm Drepper zur Vertragsunterzeichnung zusammen. Contracting heißt das Zauberwort, mit dem der Gronauer Energieversorger zukünftig dafür sorgen wird, dass die 51 Wohneinheiten in den geplanten drei Gebäuden an der Lennéstraße mit Wärme versorgt werden. Und obendrein wird Strom produziert.

  • Baugebiet Ehemalige Kasernenanlage

    Di., 03.09.2019

    Saatkrähe verhindert Bebauung

    Rund 100 Saatkrähen-Nester machen ein Umdenken beim Bebauungsplan zum Gebiet Ehemalige Kaserne erforderlich.

    Das Baugebiet Ehemalige Kasernenanlage wird in einem ersten Schritt kleiner geplant als ursprünglich vorgesehen. Der Teil des Waldes, der an das Baugebiet Pickbreite angrenzt, soll nun vorerst stehenbleiben. Darauf verständigten sich die Ratsmitglieder einstimmig am Montagabend. Der Grund sind rund 100 Saatkrähen-Nester.

  • Baugeschichte von Kinderhaus

    Mo., 05.08.2019

    Die Bebauung am Burloh

    Wie der Traum eines Stadtplaners wirkt diese Ansicht der Straße Am Burloh aus den frühen 60er-Jahren. Willi Zumbrock hielt von einem der damals neuen höheren Gebäude mit der Kamera den Blick nach Osten in Richtung Grevener Straße fest. Auf der Wiese links im Bild steht heute das Gebäude eines Discounters.

    Im zweiten Teil der Baugeschichte von Kinderhaus geht es um den Bereich am Burloh.

  • Diskussion um Gronauer Westpark

    Sa., 03.08.2019

    Eintrag ins Alleen-Kataster schützt jetzt „Westallee“

    Die „Westallee“ im Wohnquartier „Westpark“ ist durch Eintragung in das NRW-Allee-Kataster jetzt gesetzlich geschützt.

    Die Bebauung im Gesamtquartier ist noch lange nicht vor Tisch. Aber die Bürgerinitiative zur Erhaltung des bisherigen Wohnquartiers hat einen Etappensieg errungen: Die „Westallee“ wurde jetzt in das NRW-Allee-Ka taster eingetragen.

  • Rechtsstreitigkeiten verhindern Baubeginn

    Do., 11.07.2019

    Drei Verfahren gegen geplante Bebauung an der Lennéstraße

    Die Baugrube ist ausgehoben, es kann losgehen. Aber: Gegen die Bauvorhaben an der Lennéstraße laufen Klagen.

    Das Glashaus: schon lange abgeräumt. Die Baugrube: schon einige Zeit ausgehoben. Bau der Mehrfamilienhäuser: dagegen liegen Klagen vor, mit denen sich aktuell die Gerichte auseinandersetzen.

  • Gronauer Politik lehnt Bebauung ab

    Mi., 10.07.2019

    Ausschuss fühlt sich hintergangen

    Zu Beginn des Jahres wurde der Baumbestand im Bereich „Zum Lukas-Krankenhaus“ gefällt. Überlegungen dort jetzt Baurecht zu schaffen, lehnte der Bauausschuss am Dienstag erst mal ab.

    Die Einen sahen eine wilde Aufwuchsfläche, andere einen kleinen Wald und es durfte nicht auf der Fläche gebaut werden. Jetzt sind die Bäume weg. Alles legal, sagt die Stadtverwaltung. Doch die Politik fühlt sich nicht ernst genommen. Einer Bebauung will sie auch jetzt nicht zustimmen - zumindest nicht direkt.