Berufsalltag



Alles zum Schlagwort "Berufsalltag"


  • Urteil

    Mo., 10.07.2017

    Kündigung wegen Krankheit nur bei negativer Prognose

    Wenn ein Arbeitnehmer oft und lange krankheitsbedingt ausfällt, ist das noch kein Kündigungsgrund. Er ist es erst dann, wenn es keine Aussicht auf Besserung gibt.

    Krankmeldungen kommen im Berufsalltag vor. Häufige Fehlzeiten sind für Arbeitgeber aber oft ein Grund für eine Kündigung. Dass das nicht rechtens ist, zeigt ein neues Urteil.

  • Mode

    Mo., 26.06.2017

    Make-up-Artist: Berufsalltag und Ausbildung

    Mode : Make-up-Artist: Berufsalltag und Ausbildung

    Ob Schauspieler, Moderator oder Model: Sie alle benötigen einen authentischen oder kreativen Look. Dies gilt auch für Bräute, die an ihrem Tag besonders schön strahlen möchten. Hierfür wird zum Beispiel der Make-up-Artist benötigt, denn seine Leinwand ist die Haut. Zu seinen Aufgaben gehört es, einen Menschen in eine Rolle oder einen anderen Menschen zu verwandeln, Mäkel zu kaschieren oder die Vorzüge von Personen hervorzuheben. Hierfür werden eine kreative Ader, viel Ausdauer und eine ruhige Hand benötigt. Schließlich muss ein Make-up-Artist ein ausgeprägtes Gespür für Ästhetik, Formen und Farben haben, damit die vom Kunden gewünschten Effekte erzielt werden und ein harmonisches Gesamtbild entstehen kann.

  • 25 Jahre im Wittekindshof tätig

    Di., 13.06.2017

    Den Glauben auch im Berufsalltag leben

    Gerd Bomers 

    Jörg Bomers aus Wüllen konnte jetzt sein 25-jähriges Dienstjubiläum im Annaheim der Diakonischen Stiftung Wittekindshof in Gronau feiern.

  • Nachwuchskräfte bei Wessling

    Do., 01.06.2017

    Harte Nüsse im Labor geknackt

    Diese Schüler waren zu Gast bei der Firma Wessling. Der Nachwuchs schnupperte in den abwechslungsreichen Berufsalltag des Chemielaboranten.

    Vom Klassenzimmer ins Labor: Sechs Schüler der achten Klasse schnupperten in den Berufsalltag von Chemielaboranten.

  • Gefragter Hobby-Koch

    Di., 25.04.2017

    «Hier kocht Alex»: Veganes Leben trotz Schwerstarbeit

    «Alex» kocht nicht mehr nur im Privaten. Auf der Internetseite des Männermagazins «Men's Health» hat er seine eigene Show.

    Alexander Flohr ist Straßenbaumeister und hat einen kräftezehrenden Berufsalltag. Doch der 36-Jährige stärkt sich nicht mit Steaks oder deftiger Hausmannskost. Er isst vegan und ist gefragter Hobby-Koch.

  • «Hier kocht Alex»

    So., 23.04.2017

    Veganes Leben trotz Schwerstarbeit

    Bei Alexander Flohr kommt nur Veganes auf den Tisch.

    Alexander Flohr ist Straßenbaumeister und hat einen kräftezehrenden Berufsalltag. Doch der 36-Jährige stärkt sich nicht mit Steaks oder deftiger Hausmannskost. Er isst vegan und ist gefragter Hobby-Koch.

  • Dienstjubiläum bei Winkhaus

    Sa., 01.04.2017

    Herr über die ganz großen Pressen

    Ismail Aksoy arbeitet seit 25 Jahren bei Winkhaus. Dort bedient er große Pressen.

    Sein silbernes Dienstjubiläum feiert Ismail Aksoy bei Winkhaus.

  • Gewerkschaft Verdi veranstaltet politisches Frühstück

    Mo., 13.03.2017

    Forderung nach gleicher Bezahlung

    Über Einkommen und Alterssicherung diskutierten unter anderem (v.l.): Kathrin Vogler (Die Linke), Robert von Olberg (SPD) sowie Ingeborg Pelster und Jutta Schultz (Verdi).

    Gleiche Bezahlung und Alterssicherung für gleichen Arbeitsaufwand im Hinblick auf männliche Beschäftigte sehen die Frauen der Gewerkschaft Verdi als ein Ziel ihrer Bemühungen an. Der Berufsalltag sei davon aber weit entfernt und Männer vielfach besser gestellt, hieß es am Sonntag bei einem Treffen des Bezirksverbandes.

  • Berufsalltag

    Mo., 06.02.2017

    Der Nachrichtensprecher: Über schräge Moderationen und Stil

    Carsten Rüger ist Reporter und Nachrichtensprecher beim ZDF.

    «Wie arbeiten Sie denn?» - Jeder Berufstätige kann über seine Zunft eine Geschichte erzählen. Doch die wirklich spannenden Fragen wagen viele nicht zu stellen. Dabei ist kaum ein Job langweilig. Diesen Monat: drei Fragen an den Nachrichtensprecher.

  • Sonja Werges begeht Dienstjubiläum

    Mo., 02.01.2017

    Besondere Menschen und Freude prägen den Berufsalltag

    Sonja Werges  ist seit 25 Jahren in der Diakonischen Stiftung Wittekindshof tätig.

    Sonja Werges aus Gronau feiert ihr 25-jähriges Dienstjubiläum in der Diakonischen Stiftung Wittekindshof. Die gelernte Hauswirtschaftsleiterin hat schon während ihrer Ausbildung als Erzieherin im Wittekindshof gearbeitet und war 19 Jahre lang in verschiedenen Wohnhäusern für erwachsene Frauen und Männer mit Behinderung tätig. Dazu gehörten das Elisabethheim ebenso wie dezentrale Wohnangebote in verschiedenen kleinen Häusern und Wohnungen in Gronau. Die erfahrene Fachkraft ist 2010 in die neue spezialisierte Wohngruppe für Kinder und Jugendliche mit dem seltenen Prader-Willi-Syndrom gewechselt, deren Bereichsleitung sie 2011 übernommen hat.