Berufungsverhandlung



Alles zum Schlagwort "Berufungsverhandlung"


  • Berufungsverhandlung am Landgericht

    Mi., 26.04.2017

    Taschenmesser in Schulter gerammt - drei Jahre Haft

    Berufungsverhandlung am Landgericht : Taschenmesser in Schulter gerammt - drei Jahre Haft

    Drei Jahre Haft hat das Landgericht gegen einen Mann aus Bremerhaven (33) verhängt, der seinen Bruder bei einem Streit im Führerhaus eines Transporters geschlagen und ihm die Klinge eines Taschenmessers in den Schulterbereich gestoßen hat. 

  • Berufungsverhandlung am Landgericht

    Di., 25.04.2017

    Streit im Transporter: Taschenmesser in Schulter gerammt

     

    Drei Männer aus Duisburg und Bremerhaven haben sich nachts während der Fahrt in einem Transporter dermaßen gezofft, dass einer von ihnen (33) vom Steuer aus einen anderen schlug und ihm ein Messer in den Schulterbereich rammte.

  • Berufungsverhandlung wegen Körperverletzung

    Mi., 01.03.2017

    Erst gelogen, dann gestanden

     

    Zunächst hat am Dienstag ein 36-jähriger Lengericher vor dem Landgericht Münster bestritten, bei einem Streit seine Schwester attackiert zu haben. Doch am Ende gestand er die Tat – und seine Schwester musste erleben, dass die Staatsanwaltschaft gegen sie ein Strafverfahren wegen uneidlicher Falschaussage einleiten will.

  • Eier und Kugeln von nebenan

    Di., 31.01.2017

    Berufungsverhandlung im Nachbarschaftsstreit

     

    Es ging heftig zur Sache bei den ehemaligen Nachbarn. Eier und sogar Luftgewehrkugeln sollen neben deftigen Beschimpfungen geflogen sein. Vom Amtsgericht war ein Urteil gesprochen worden. Doch der Verurteilte ging in Berufung. Nun hat das Landgericht das Wort.

  • Berufungsverhandlung vor dem Landgericht

    Do., 26.01.2017

    Diebe wollen Bewährung

     

    Gemeinschaftlicher versuchter Diebstahl mit Waffen – dafür wurden zwei junge Männer in erster Instanz zu 18 Monaten Haft verurteilt. Das Landgericht befasste sich am Donnerstag mit der Berufung der Verurteilten – beide wünschen eine Bewährungsstrafe.

  • Berufung vor dem Landgericht

    Mi., 25.01.2017

    45-Jähriger erhält Bewährungsstrafe wegen Körperverletzung

    In einer Berufungsverhandlung verurteilte das Landgericht Münster jetzt einen 45-Jährigen wegen Körperverletzung.

    Insgesamt hat der 45-Jährige Angeklagte mehr als 30 Einträge im Strafregister und saß bereits im Gefängnis. Wegen Körperverletzung sollte er nun erneut für vier Monate in den Knast. Doch in der Berufungsverhandlung änderte das Landgericht das Urteil.

  • Dynamo: Strafmaß inakzeptabel

    Di., 10.01.2017

    Bullenkopf-Wurf: Berufungsverhandlung am 18. Januar

    Dynamo Dresden hält das Urteil im Bullenkopf-Wurf für nicht verhältnismäßig.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Berufungsverhandlung gegen den Teilausschluss der Zuschauer bei einem Heimspiel und 60 000 Euro Strafe gegen Dynamo Dresden wegen des sogenannten Bullenkopf-Wurfs findet am 18. Januar statt, gab der Deutsche Fußball-Bund bekannt.

  • Prozesse

    Di., 13.12.2016

    Gericht reduziert Urteil gegen Ex-Frau von Assauer

    Gericht reduziert Urteil gegen Ex-Frau von Assauer.

    Essen (dpa/lnw) - Die Ex-Frau von Schalke-Legende Rudi Assauer ist vom Essener Landgericht wegen Unterschlagung zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Auch am Ende der Berufungsverhandlung zeigten sich die Richter am Dienstag davon überzeugt, dass die 51-Jährige nach der Trennung im Jahr 2013 ohne Erlaubnis persönliche Gegenstände Assauers verkauft hat - darunter UEFA-Medaillen und einen Zigarrenbefeuchter. Die in erster Instanz noch festgestellten Vorwürfe des Prozessbetruges und der falschen Verdächtigung ließen sich in der Berufungsverhandlung nicht beweisen.

  • Prozesse

    Mi., 30.11.2016

    Bachmann muss wegen Volksverhetzung Geldstrafe zahlen

    Dresden (dpa) - Pegida-Chef Lutz Bachmann muss wegen Volksverhetzung eine Geldstrafe von 9600 Euro zahlen. In der Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Dresden zogen sowohl Verteidigung als auch Staatsanwaltschaft auf Vorschlag des Richters ihre Berufung zurück. Damit ist das Urteil vom Mai aus erster Instanz rechtskräftig. Bachmann ist damals wegen herabwürdigender und hetzerischer Beleidigungen von Flüchtlingen zu 120 Tagessätzen à 80 Euro verurteilt worden.

  • Berufungsverhandlung vor dem Landgericht

    Di., 27.09.2016

    Aus Haftstrafe wurde Bewährung für Autoknacker

     

    Autoaufbrüche in Münsters Süden beschäftigten nun das Landgericht. Einer der Angeklagten erreichte in der Berufungsverhandlung einen Erfolg.