Boykott



Alles zum Schlagwort "Boykott"


  • Sommerspiele in Moskau

    So., 19.07.2020

    Olympia-Boykott 1980: Keine Sieger - Sportler als Verlierer

    Blick in das vollbesetzte Leninstadion in Moskau während der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele.

    Spielball Sport: Der Westen boykottiert 1980 die Olympischen Spiele in Moskau - der Ostblock und Verbündete fahren vier Jahre später nicht nach Los Angeles. Politisch bringt das den verfeindeten Blöcken nichts, die machtlosen Sportler sind die großen Verlierer.

  • Bundesliga

    Mi., 15.07.2020

    Eintracht-Vorstand: Fernbleiben der Fans wäre kein Boykott

    Axel Hellmann, Finanzvorstand der Eintracht Frankfurt Fußball AG.

    Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurts Vorstandsmitglied Axel Hellmann würde ein Fernbleiben der Fan- und Ultra-Szene bei Teilzulassungen nicht als Boykott werten.

  • Olympische Spiele

    Do., 14.05.2020

    Bach zu Boykott 1980: «Spiele an den Abgrund geführt»

    Thomas Bach ist der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

    Für den IOC-Präsident Thomas Bach ist der Olympia-Boykott von 1980 die Triebfeder seiner Sportfunktionär-Laufbahn. Die Olympischen Spiele hätten vor 40 Jahren am Abgrund gestanden, weil der Sport ein Spielball der Politik war. Bach: «Er kann nicht apolitisch sein.»

  • Sommerspiele 1980 und 1984

    Fr., 27.03.2020

    Geplatzte Olympia-Träume: Wie die Boykott-Generation litt

    Waldemar Cierpinski konnte an den Olympischen Spielen 1984 nicht teilnehmen.

    Guido Kratschmer bewältigte den Boykott 1980 mit einer Trotzreaktion: Zehnkampf-Weltrekord! Geplatzte Olympia-Träume - das haben BRD- und DDR-Sportler 1980 und 1984 auch erlebt. «Puff, peng und weg!», wie sich die Rostockerin Marita Koch erinnert.

  • Fan-Protest

    So., 23.02.2020

    «Keine gute Miene» zum Montag: Eintracht-Fans mit Boykott

    Beim Montagsspiel gegen Union Berlin soll der Stehplatzbereich in Frankfurt leer bleiben.

    Die Fans von Eintracht Frankfurt haben sich in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht, auch in Europa. Doch an diesem Montag wollen sie demonstrativ schweigen. Der Verein unterstützt die Anhänger dabei.

  • Wegen Doping-Sanktionen

    Mi., 11.12.2019

    Russische Boxer drohen mit Olympia-Boykott

    Russlands Boxer wollen in Tokio nicht unter neutraler Flagge kämpfen.

    Moskau (dpa) - Russlands Boxer drohen mit dem Boykott der Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Sie fordern, die Doping-Sanktionen aufzuheben, die sie zu einem Start als neutrale Athleten zwingen würden. «Sie sagten, sie würden nicht ohne unsere Flagge und Hymne gehen», sagte Umar Kremlew, der Generalsekretär der Russischen Boxföderation, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AP.

  • Auszeichnungen

    Mo., 30.09.2019

    Wegen Boykott: Aachen zieht sich aus Kunstpreis zurück

    Auszeichnungen: Wegen Boykott: Aachen zieht sich aus Kunstpreis zurück

    Aachen (dpa/lnw) - Die Stadt Aachen will ihren Kunstpreis wegen Antisemitismus-Vorwürfen nicht wie geplant an den libanesisch-amerikanischen Künstler Walid Raad überreichen. Man ziehe sich aus der Verleihung, die traditionell gemeinsam mit dem Kunstfreundeverein des Ludwig Forums sowie der Aachener Wirtschaft vergeben werde, in diesem Jahr zurück, hieß es in einer Mitteilung von Montag.

  • Auszeichnungen

    Mi., 11.09.2019

    Antisemitismus-Vorwürfe: Dortmund überdenkt Preisvergabe

    Dortmund (dpa/lnw) - Nach Antisemitismus-Vorwürfen gegen die Autorin Kamila Shamsie, die sich für einen Boykott Israels ausspricht, überdenkt die Stadt Dortmund eine geplante Preisvergabe an sie. Das teilte die Stadt am Mittwoch mit. Am Tag zuvor hatte die Jury bekanntgegeben, dass die pakistanisch-britische Schriftstellerin Kamila Shamsie im Dezember mit dem Nelly-Sachs-Preis der Stadt Dortmund ausgezeichnet werden soll. Daraufhin hatte das Blog «Ruhrbarone» auf Shamsies antiisraelische Haltung hingewiesen. So hatte sie sich in der Vergangenheit für die BDS-Bewegung («Boycott, Divestment and Sanctions») stark gemacht, die vom nordrhein-westfälischen Landtag als «klar antisemitisch» eingestuft wurde.

  • Boykott an Schulen und Unis

    Mo., 02.09.2019

    China verurteilt Gewalt in Hongkong - 159 Festnahmen

    Demonstranten blockieren eine Straße vor dem Hongkonger Flughafen.

    Bei den Ausschreitungen am Wochenende in Hongkong wurden 159 Personen festgenommen. Chinas Führung ist empört über die Eskalation der Gewalt. Die Proteste gehen mit einem Unterrichtsstreik weiter.

  • EM-Qualifikation

    Sa., 08.06.2019

    Nach Boykott: Montenegro stellt Nationaltrainer frei

    Ist nicht mehr Nationaltrainer von Montenegro: Ljubisa Tumbakovic.

    Podgorica (dpa) - Montenegros Fußball-Verband hat sich von seinem Nationaltrainer Ljubisa Tumbakovic getrennt. Grund dafür war nach Angaben des Verbands die Weigerung des 66-jährigen Serben, sein Team einen Tag zuvor im EM-Qualifikationsspiel in Podgorica gegen den Kosovo zu betreuen.