Brand



Alles zum Schlagwort "Brand"


  • Brände

    Di., 12.11.2019

    Schwerverletzte bei Brand: 38-Jähriger in Lebensgefahr

    Einsatzwagen der Feuerwehr.

    Krefeld (dpa/lnw) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Krefeld ist ein Mensch lebensgefährlich verletzt worden. Der 38-jährige Bewohner kam in eine Spezialklinik, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten. Ein 57-Jähriger wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

  • Brände

    Di., 12.11.2019

    Zwei Schwerverletzte bei Brand in Krefelder Mehrfamilienhaus

    Ein Feuerwehrauto.

    Krefeld (dpa/lnw) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Krefeld sind am Dienstagmorgen zwei Menschen schwer verletzt worden. Im ersten Stock sei ein bewusstloser Bewohner geborgen worden, ein weiterer aus der darüberliegenden Etage, teilte die Feuerwehr mit. Beide kamen in Krankenhäuser. Als die Retter eintrafen, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern der Brandwohnung im ersten Stock. Die Feuerwehr holte mehrere Personen mit Leitern aus dem Haus, weitere konnten sich selbst ins Freie retten. Auch die Bewohner der angrenzenden Häuser mussten die Gebäude verlassen. Insgesamt wurden 28 Menschen vor Ort in einem Bus der Stadtwerke betreut. Die Feuerwehr war mit rund 60 Mann vor Ort. Die Brandursache war zunächst unklar.

  • Brände

    Di., 12.11.2019

    Leeres Wohnhaus brennt in Lügde aus: Nachbarhäuser evakuiert

    Einsatzkräfte der Feuerwehr versuchen, den Brand in einem Fachwerkhaus in der Innenstadt zu löschen.

    Lügde (dpa/lnw) - Mitten in der Innenstadt von Lügde hat in der Nacht zu Dienstag ein Haus gebrannt. Das Gebäude brannte laut örtlicher Feuerwehr komplett aus. Warum genau das leerstehende Fachwerkbauernhaus Feuer fing, blieb zunächst unklar. Die Polizei vermutete am Dienstagmorgen einen technischen Defekt. Fast drei Stunden hatten die Einsatzkräfte das in Vollbrand stehende Gebäude über zwei Drehleitern gelöscht. Die Bewohner der Nachbarhäuser wurden in der Zeit im Lügder Rathaus versorgt.

  • TV-Tipp

    Di., 12.11.2019

    S.O.S. Amazonas

    Ein indigener Ureinwohner vom Stamm der Uru-Eu-Wau-Wau im Amazonas, der durch die Brandrodungen besonders betroffen ist.

    Feuersbrünste von bislang unbekanntem Ausmaß haben in diesem Sommer in der Amazonas-Region gewütet. Eine Doku auf Arte erläutert Hintergründe.

  • Rund um Sydney

    Mo., 11.11.2019

    Verheerende Buschfeuer in Australien: Notstand ausgerufen

    Die Überreste eines durch einen Buschbrand zerstörten Hauses im Bundesstaat New South Wales.

    Mindestens drei Menschen sind bei den jüngsten Buschbränden im Südosten Australiens schon gestorben. Ein Bundesstaat ruft den Notstand aus - weil die schlimmsten Feuer wohl erst noch bevorstehen.

  • Brände

    Sa., 09.11.2019

    Zwei Einsätze wegen angebrannten Essens im selben Haus

    Ein Blaulicht.

    Essen (dpa/lnw) - Gleich zweimal zur gleichen Zeit kam die Essener Feuerwehr in einem Mehrfamilienhaus wegen angebrannten Essens zum Einsatz. Nach Angaben der Feuerwehr vom Samstag waren die Einsatzkräfte am Freitagabend zunächst zu einem vermeintlichen Dachstuhlbrand in Essen-Altendorf gerufen worden. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass der Rauch durch angebranntes Essen entstanden war. Die Mieterin der betroffenen Wohnung sei bei der Zubereitung eingeschlafen. Nach Angaben der Feuerwehr war in einer anderen Wohnung des Hauses aber immer noch ein Rauchmelder zu hören, wo daraufhin ein weiterer Brand entdeckt wurde. Wieder handelte es sich um angebranntes Essen. In beiden Fällen konnten die unverletzten Mieter nach den Einsätzen zurück in ihre Wohnungen.

  • Brände

    Sa., 09.11.2019

    Mindestens zwei Tote bei Buschfeuern in Australien

    Canberra (dpa) - Bei Buschfeuern im Osten Australiens sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Mindestens sieben weitere Menschen würden noch vermisst, die Zahl der Opfer könne also noch steigen, teilte die Feuerwehr des Bundesstaats New South Wales mit. Rund drei Dutzend Menschen seien verletzt worden, darunter 19 Feuerwehrleute. Darüber hinaus seien mehr als 100 Häuser zerstört worden, berichteten die Behörden. Der Wetterbericht verheißt nichts Gutes: Es soll trocken und windig bleiben.

  • Brände

    Fr., 08.11.2019

    Dutzende Buschfeuer wüten in Australiens Osten

    Canberra (dpa) - Dutzende Buschfeuer bedrohen große Gebiete im Osten Australiens. In den Bundesstaaten New South Wales und Queensland wüteten heute zeitweise mehr als 140 Brände, wie die Behörden mitteilten. Die Feuerwehr von New South Wales vermeldete 15 Brandherde der höchsten Warnstufe. Man habe noch nie gleichzeitig so viele Brände dieses Ausmaßes gesehen, sagte der Chef der Feuerwehr des Bundesstaats, Shane Fitzsimmons. Mehr als 1000 Helfer, 250 Löschfahrzeuge und mehr als 20 Flugzeuge seien im Einsatz.

  • Brände

    Fr., 08.11.2019

    Kellerbrand in Wohnhaus: Feuerwehr rettet fast 40 Menschen

    Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Bei einem Großeinsatz wegen eines Kellerbrandes in der Gelsenkirchener Innenstadt hat die Feuerwehr fast 40 Menschen in Sicherheit gebracht. Drei Menschen kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. Nach Angaben der Feuerwehr war das Feuer in der Nacht zum Freitag aus zunächst ungeklärter Ursache im Keller des mehrgeschossigen Wohnhauses ausgebrochen. Durch die starke Rauchentwicklung im Treppenhaus war einigen Hausbewohnern der Weg nach draußen abgeschnitten, die Feuerwehr rückte mit einer Drehleiter an und befreite die Mieter. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten viele Bewohner noch in der Nacht in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Polizei ermittelt zur Brandursache und zur Schadenshöhe.

  • Brände

    Do., 07.11.2019

    Kellerbrand in Dortmund: Neun Bewohner im Krankenhaus

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Dortmund (dpa/lnw) - Bei einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund sind neun Bewohner verletzt worden. Sie waren nach dem Feuer am Mittwochabend auch am Donnerstag noch weiter zur Beobachtung im Krankenhaus, sagte ein Polizeisprecher. Unter den Betroffenen befinde sich auch ein Familie mit zwei Kindern. Es sei zu Rauchgasvergiftungen gekommen, über weitere mögliche Verletzungen sei noch nichts bekannt. Das Haus in der Innenstadt ist der Polizei zufolge nicht mehr bewohnbar.