Brandserie



Alles zum Schlagwort "Brandserie"


  • Prozesse

    Mo., 14.10.2019

    Brandserie: Prozess gegen Jugendlichen steht an

    Auf einer Richterbank im Landgericht liegt ein Richterhammer aus Holz.

    Aachen (dpa/lnw) - Nach einer Serie von Brandstiftungen vor allem von an Schulen in der Eifel steht von Ende Oktober an ein Jugendlicher wegen Brandstiftung und versuchten Mordes vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, insgesamt sieben Brände gelegt zu haben, wie ein Sprecher des Landgerichts Aachen am Montag mitteilte. Der Jugendliche hatte nach früheren Angaben unter anderem drei Brandstiftungen an seiner eigenen Schule zugegeben. Er besucht demnach ein Gymnasium in Schleiden im Kreis Euskirchen. Dabei war ein Millionenschaden entstanden.

  • Kriminalität

    Mo., 06.05.2019

    Schüler wegen Brandserie in der Eifel in Untersuchungshaft

    Aachen (dpa/lnw) - Nach einer Brandserie in der Eifel ist ein 15-Jähriger in Untersuchungshaft gekommen. Gegen den Schüler sei Haftbefehl erlassen worden wegen dringenden Tatverdachts der schweren Brandstiftung und Wiederholungsgefahr, sagte Oberstaatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts am Montag in Aachen.

  • Kriminalität

    Fr., 03.05.2019

    15-Jähriger gesteht Brandserie in der Eifel

    Ein Feuerwehrauto im Einsatz.

    Aachen (dpa/lnw) - Ein Teenager hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft eine Brandserie in der Eifel gestanden. Unter anderem habe er drei Brandstiftungen an einem Gymnasium in Schleiden im Kreis Euskirchen Ende vergangenen Jahres zugegeben. Dabei war ein Millionenschaden entstanden. Der 15-Jährige sei selbst Schüler des Gymnasiums, sagte Oberstaatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts in Aachen. Er gehe wohl in die neunte Jahrgangsstufe. Zu seinem Motiv könne sie noch nichts sagen. Insgesamt würden ihm derzeit sieben Brände zur Last gelegt. Ob er für weitere Brände verantwortlich sei, werde noch geprüft.

  • Brände

    Mo., 17.12.2018

    Weitere Hinweise nach Brandserie an Gymnasium in Schleiden

    Das Bild zeigt den ausgebrannten und zum Teil eingestürzten Dachstuhl des Johannes-Sturmius-Gymnasiums.

    Schleiden (dpa/lnw) - Nach einer Brandserie an einem Gymnasium in Schleiden hat die Polizei 20 neue Hinweise gesammelt. Dies sei das Ergebnis einer Suche nach Hinweisen am Montag an verschiedenen Schulen, in der Innenstadt und an einem vielbesuchten Parkplatz. Zeitgleich hätten Beamte in dem Fall auch Wohnungen aufgesucht. Bei den laufenden Ermittlungen werden diese Hinweise nun ausgewertet.

  • Brände

    Fr., 14.12.2018

    Brandserie am Gymnasium Schleiden: Täter weiterhin unbekannt

    Schleiden (dpa/lnw) - Die Polizei fahndet weiterhin nach dem Brandstifter, der für drei Brände in einer Schule in Schleiden verantwortlich sein soll. Die Behörden waren bereits mit Material einer Überwachungskamera des Gymnasiums in der Eifel an die Öffentlichkeit gegangen. Die rund 20 eingegangen Hinweise führten aber zunächst nicht zu dem Tatverdächtigen. Am Montag will die Polizei vom Nachmittag an bis in die Abendstunden im gesamten Stadtgebiet von Schleiden Menschen befragen, um neue Hinweise zu bekommen, wie die Ermittler am Freitag mitteilten.

  • Kriminalität

    Mi., 05.12.2018

    Nach Brandserie in Schule: Polizei fahndet nach Verdächtigem

    Der ausgebrannte und zum Teil eingestürzte Dachstuhl des Schleidener Gymnasiums.

    Aachen/Schleiden (dpa/lnw) - Nach einer Brandserie in einem Gymnasium in der Eifelstadt Schleiden fahnden die Ermittler mit einem Foto aus einer Überwachungskamera nach einem mutmaßlichen Brandstifter. Bei zwei Bränden im November und einem weiteren Feuer im Dezember gehen Polizei und Staatsanwaltschaft von Brandstiftung aus.

  • Brände

    Di., 23.10.2018

    «Lust auf Löschen»: Feuerwehrleute gestehen Brandserie

    Feuerwehrleute sollen Autos angezündet haben: Prozess-Beginn.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Prozess um eine Brandserie in Neuss haben die drei angeklagten Feuerwehrleute die Taten gestanden. Die jungen Männer gaben am Dienstag vor dem Düsseldorfer Landgericht zu, als Mitglieder der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr im Neusser Norden zwischen Oktober 2017 und Januar 2018 insgesamt 13 Brände gelegt zu haben. Der an Fahrzeugen und Gebäuden entstandene Schaden liegt nach Angaben der Staatsanwaltschaft bei knapp einer Million Euro. Dem Trio im Alter zwischen 20 und 23 drohen neben möglichen Haftstrafen auch hohe Regressforderungen.

  • Brandserie geht weiter

    Di., 28.08.2018

    Brandstifter war auch in Alstätte und Lünten am Werk

    Beim Brand in Lünten war eine Lagerhalle mit 1000 Strohballen angebrannt. Die Polizei schätzte den Schaden auf etwa 500 000 Euro.

    Die drei Brände vor zwei Wochen in Alstätte und Vreden waren ebenfalls Brandstiftung – wie schon die Fälle in den Wochen zuvor in Vreden. Die Polizei hat wegen der Brandserie Maßnahmen ergriffen.

  • Brandserie

    Fr., 17.08.2018

    Ermittlungskommission sucht Zeugen nach weiteren Bränden

    Ein Blaulicht auf einem Feuerwehrwagen.

    In der Nacht zu Freitag wurden im Bereich Vreden und Ahaus drei Brände gemeldet. In einem Fall entstand ein Sachschaden in Höhe von 500.000 Euro. In den letzten Wochen gab es bereits häufiger Brände in dieser Umgebung, eine Ermittlungskommission untersucht nun auch die aktuellen Fälle.

  • Brandserie

    Mi., 01.08.2018

    Wieder zwei Feuer in Rheine gelegt

    Brandserie: Wieder zwei Feuer in Rheine gelegt

    Die Brandserie in Rheine-Eschendorf setzt sich fort: In der Nacht zu Mittwoch wurden erneut zwei Feuer gelegt. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise.