Bruchlandung



Alles zum Schlagwort "Bruchlandung"


  • Unfälle

    Do., 27.06.2019

    Tote und Verletzte bei Bruchlandung von Flugzeug am Baikalsee

    Nischneangarsk (dpa) – Bei der Bruchlandung eines Passagierflugzeuges in Russland sind in der Nähe des Baikalsees mindestens zwei Menschen getötet und mehrere verletzt worden. Mehr als 40 Menschen an Bord konnten sich retten, wie russische Agenturen unter Berufung auf Behörden in Sibirien meldeten. Die Antonow AN-24 war demnach am Morgen auf dem Flughafen Nischneangarsk in der russischen Teilrepublik Burjatien bei einer Notlandung hart aufgeprallt, in ein Gebäude gekracht und in Brand geraten.

  • Analyse

    Mo., 06.05.2019

    41 Menschen sterben bei Flugzeugunglück

    Nur 33 Passagiere und 4 Besatzungsmitglieder überlebten das Unglück.

    Es ist die schwerste Bruchlandung seit Jahren auf Russlands größtem und modernstem Flughafen. Ein Aeroflot-Superjet geht in Flammen auf, nicht einmal die Hälfte der Passagiere überlebt. Die Frage drängt sich auf: Haben die Überlebenden Schuld auf sich geladen?

  • Luftverkehr

    So., 30.12.2018

    Vier Menschen sterben bei Hubschrauberunglück in Sibirien

    Ulan-Ude (dpa) - Bei einer Bruchlandung eines Hubschraubers im Osten Sibiriens sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Der Helikopter sei aus bislang ungeklärter Ursache nahe der Stadt Ulan-Ude abgestürzt, teilte das Staatliche Ermittlungskomitee mit. Medienberichten zufolge brannte der Hubschrauber daraufhin vollständig aus. Aufgrund schlechter Wetterbedingungen habe der Pilot möglicherweise nicht wie geplant landen können, hieß es. Bei den Opfern soll es sich um eine Gruppe lokaler Geschäftsleute handeln.

  • Unfälle

    Do., 15.11.2018

    Pilot bei Bruchlandung unverletzt: «Mehrere Schutzengel»

    Hünxe (dpa/lnw) - Ein 52-jähriger Pilot hat am Donnerstag eine Bruchlandung mit seinem Ultraleichtflieger am Niederrhein nach Polizeiangaben «wie durch ein Wunder» unverletzt überstanden. Beim Landevorgang habe sich das Flugzeug aus ungeklärten Gründen überschlagen, teilte die Polizei mit. Auf die Frage, wie der Pilot das unbeschadet überleben konnte, sagte eine Polizeisprecherin: «Der hatte mehrere Schutzengel.»

  • Fußball: Kreisliga B2

    So., 07.10.2018

    FC Lau-Brechte erlebt in Borghorst eine Bruchlandung

    Tim Heindirk (l.) und Philipp Stücker (M.) verloren mit dem FC Lau-Brechte bei Nico Illies‘ Borghorstern mit 0:4.

    Voller Selbstvertrauen war der FC Lau-Brechte zu Preußen Borghorst II gereist. Die Mannschaft aus der Wester erlebte dort allerdings eine Bruchlandung. Sie unterlag gegen lange zu zehnt spielende Adlerträger mit 0:4 (0:3).

  • Luftverkehr

    Sa., 01.09.2018

    18 Verletzte bei Bruchlandung von Passagierjet in Sotschi

    Moskau (dpa) - Bei der Bruchlandung eines Passagierjets am Flughafen des russischen Urlaubsorts Sotschi sind am Samstagmorgen alle 170 Menschen an Bord mit dem Schrecken davongekommen. Nach Angaben der Stadtverwaltung von Sotschi wurden 18 Menschen verletzt. Aber nur ein Erwachsener und zwei Kinder hätten im Krankenhaus behandelt werden müssen. Die Maschine vom Typ Boeing 737 rutschte bei der Landung bei schlechtem Wetter über die Piste hinaus, durchbrach einen Zaun und kam in einem Flussbett zum Stehen.

  • Ein Helfer stirbt

    Sa., 01.09.2018

    18 Verletzte bei Bruchlandung von Passagierjet in Sotschi

    Die Boeing 737-800 der Fluggesellschaft UTair liegt nach der Bruchlandung neben der Rollbahn. Ekaterina Lyzlova/RIA Nowosti

    Mit dem Schrecken davongekommen: Eine Boeing rutscht bei der Landung in Sotschi über das Pistenende hinaus und fängt Feuer. Alle Menschen an Bord überleben, doch ein Helfer am Boden stirbt.

  • Luftverkehr

    Sa., 01.09.2018

    Passagierjet macht Bruch bei Landung in Sotschi

    Moskau (dpa) - Bei der Bruchlandung eines Passagierjets am Flughafen des russischen Urlaubsortes Sotschi am Schwarzen Meer sind am frühen Morgen mehrere Menschen verletzt worden. Die Boeing 737 schoss bei der Landung über die Piste hinaus und prallte nach ersten Medienberichten gegen eine Begrenzungsmauer. Dabei fing das linke Triebwerk Feuer, die Tragfläche brach ab. Die Passagiere seien über die Notrutschen in Sicherheit gebracht worden, berichtete die Agentur Interfax weiter. Insgesamt seien 166 Menschen an Bord der Maschine gewesen, die in Moskau gestartet war.

  • Unfälle

    Mi., 01.08.2018

    Flugzeugunglück im Norden Mexikos endet glimpflich

    Mexiko-Stadt (dpa) - Die Bruchlandung einer Passagiermaschine im Norden Mexikos hat für dutzende Menschen ein glimpfliches Ende genommen. Nach Behördenangaben gab es keine Toten, aber mehrere Verletzte. Das Flugzeug der Airline Aeroméxico war auf dem Weg vom internationalen Flughafen Guadalupe Victoria nach Mexiko-Stadt. Nach Angaben eines Behördensprechers musste der Pilot vermutlich wegen schlechten Wetters den Start abbrechen. Er hoffe, dass es der Besatzung und den Passagieren gut gehe, schrieb der Präsident des lateinamerikanischen Landes, Enrique Peña Nieto, auf Twitter.

  • Tiere

    Sa., 09.06.2018

    Nach Bruchlandung: Polizei kümmert sich um Jungfalken

    Ein Polizist hält einen jungen Wanderfalken in seiner Hand.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Die ersten Flugversuche eines jungen Falken haben in Mönchengladbach die Polizei auf den Plan gerufen. Passanten entdeckten das verletzte Tier am Freitagnachmittag auf dem Marktplatz in Rheydt und riefen die Polizei. Zum Glück war ein Beamter im Dienst, der sich mit Falknerei auskennt. Der erkannte, dass der junge Wanderfalkenterzel wohl von der Kirche gegenüber stammt, wo die geschützten Greifvögel jedes Jahr nisten. Die Polizei brachte das Tier zu einer Tierarzthelferin. Sobald der Falke wieder fit ist, will die Polizei ihn zurück zu seinen Eltern bringen - auf dass die nächsten Flugstunden erfolgreicher werden.