Bundesvorstand



Alles zum Schlagwort "Bundesvorstand"


  • Parteien

    Do., 14.02.2019

    NRW-AfD zerstritten: Bundesvorstand soll Machtwort sprechen

    Zurzeit herrscht Streit zwischen Thomas Röckemann und Helmut Seifen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei der AfD in Nordrhein-Westfalen hängt der Haussegen schief. Seit Monaten liefern sich die beiden Landesvorsitzenden Thomas Röckemann und Helmut Seifen öffentlich ausgetragene Scharmützel. Am Donnerstag forderte Röckemann in einer mit Kritik an Seifen gespickten Pressemitteilung: «Hier sollte der Bundesvorstand handeln.»

  • Klausur des Bundesvorstands

    So., 13.01.2019

    Ziemiak ruft Merz-Anhänger zur konstruktiven Mitarbeit auf

    Paul Ziemiak, Generalsekretär der CDU, spricht vor Beginn der Klausurtagung des CDU-Bundesvorstands in Potsdam.

    Erstmals leitet Annegret Kramp-Karrenbauer die Klausur des CDU-Vorstands zum Jahresauftakt. Und schlägt gleich mal Pflöcke ein. Und Paul Ziemiak fordert mehr Zusammenarbeit der Merz-Anhänger.

  • Abgeordneter Kamann tritt aus

    Mo., 17.12.2018

    AfD will Landeschefin Sayn-Wittgenstein rauswerfen

    In der Partei nicht mehr erwünscht: Doris von Sayn-Wittgenstein, die Landesvorsitzende der AfD Schleswig-Holstein.

    Folgt dem Rauswurf aus der Landtagsfraktion demnächst auch noch der Ausschluss aus der Partei? Das hofft zumindest der Bundesvorstand der AfD. Gauland & Co. wollen Doris von Sayn-Wittgenstein loswerden.

  • Doris von Sayn-Wittgenstein

    Di., 04.12.2018

    Schleswig-Holsteins AfD-Fraktion schließt Landeschefin aus

    Hintergrund für Sayn-Wittgensteins Ausschluss ist das Verhältnis der 64-Jährigen zu dem vom Verfassungsschutz Thüringen als rechtsextremistisch eingestuften «Verein Gedächtnisstätte».

    Rausschmiss bei der AfD: Die Landtagsfraktion in Kiel trennt sich von der Landesvorsitzenden Doris von Sayn-Wittgenstein - wegen Unterstützung eines rechtsextremistischen Vereins. Der Bundesvorstand soll ein Parteiausschlussverfahren prüfen.

  • Parteien

    Mo., 19.11.2018

    CDU-Vorsitz: Wirtschaftsflügel unterstützt Merz

    Berlin (dpa) - Der Bundesvorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der Union unterstützt mit großer Mehrheit Friedrich Merz bei dessen Kandidatur für den CDU-Vorsitz. Das teilte die Vereinigung nach einer Abstimmung mit. Merz war neben den beiden anderen maßgeblichen Kandidaten für den Parteivorsitz, Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer und Gesundheitsminister Jens Spahn, zu Gast beim MIT-Bundesvorstand. Auf dem CDU-Parteitag im Dezember geht es um die Nachfolge der langjährigen CDU-Vorsitzenden Angela Merkel.

  • Parteien

    Sa., 27.01.2018

    Grüne wählen Bundesvorstand: Kellner bestätigt

    Hannover (dpa) - Nach ihren neuen Parteichefs Robert Habeck und Annalena Baerbock haben die Grünen auch ihren Bundesvorstand neu gewählt. Der Politische Bundesgeschäftsführer Michael Kellner wurde beim Parteitag in Hannover mit 74,2 Prozent im Amt bestätigt. Zum Vorstand gehören außerdem Schatzmeister Benedikt Mayer und die frauenpolitische Sprecherin Gesine Agena, auch diese beiden hatten ihre Funktion bereits inne. Stellvertretende Vorsitzende wurde zudem Jamila Schäfer, die ehemalige Sprecherin der Grünen Jugend.

  • Niedersachsen

    Sa., 20.01.2018

    AfD-Landesvorstand: Hampel will gegen Entmachtung vorgehen

    Für die Vorgehensweise der AfD-Spitze in Berlin zeigt Hampel kein Verständnis.

    Der parteiinterne Streit in der AfD geht in eine neue Runde. Nach dem Beschluss des Bundesvorstandes, die niedersächsische Spitze zu entmachten, kündigt der bisherige Landesvorsitzende juristische Schritte an.

  • Konflikt um Landeschef Hampel

    Fr., 19.01.2018

    AfD-Bundesspitze entmachtet Landesvorstand in Niedersachsen

    Paul Hampel, Landesvorsitzender der niedersächsischen AfD.

    Die Absage des Sonderparteitags galt als ein Höhepunkt im Clinch bei der niedersächsischen AfD. In den Streit greift nun der Bundesvorstand der Partei ein und entmachtet kurzerhand die Spitze des Landesverbandes.

  • Parteien

    So., 03.12.2017

    AfD wählt Essener Ex-SPD-Politiker Reil in Bundesvorstand

    Guido Reil, Beisitzer im AfD-Bundesvorstand, beim Bundesparteitag.

    Hannover (dpa/lnw) - Die AfD hat auf ihrem Bundesparteitag den ehemaligen Essener SPD-Stadtrat Guido Reil in den Bundesvorstand gewählt. Reil schlug bei der Wahl der Beisitzer am Sonntag in Hannover seinen NRW-Parteikollegen Andreas Handt mit rund 55 Prozent der Stimmen aus dem Feld. In seiner Bewerbungsrede präsentierte sich Reil als bodenständiger Typ: «Die Entdämonisierung der AfD, das ist meine Aufgabe», erklärte er und nannte die AfD «sozialpatriotisch». Gegenkandidat Handt hatte zuvor versucht, die Delegierten mit Medienschelte für sich zu gewinnen.

  • Parteien

    So., 03.12.2017

    AfD komplettiert Führungsriege - Noch keine Frau im Bundesvorstand

    Hannover (dpa) - Nach den turbulenten Auseinandersetzungen um die Parteispitze hat der AfD-Bundesparteitag Klaus-Günther Fohrmann als Bundesschatzmeister im Amt bestätigt. Für den Nachmittag ist die Wahl der sechs Beisitzer im Bundesvorstand vorgesehen. Gestern waren der Europaabgeordnete Jörg Meuthen und Bundestagsfraktionschef Alexander Gauland als gleichberechtigte Vorsitzende gewählt worden. Der als gemäßigt geltende Berliner Landeschef Georg Pazderski war mit seiner Kandidatur für den Spitzenjob gescheitert. Damit sieht sich der rechte Flügel der Partei weiter gestärkt.