Busbahnhof



Alles zum Schlagwort "Busbahnhof"


  • Festnahme am Busbahnhof Senden

    Do., 22.08.2019

    Sexualstraftäter lebte in Nottuln

     An dieser Stelle an der Stever endete die Flucht des 24-Jährigen, der am Busbahnhof von Zeugen beobachtet worden war.

    Der Sexualstraftäter, der am Busbahnhof verhaftet wurde, hat offenbar keine näheren Verbindungen nach Senden. Dies ergaben WN-Recherchen.

  • Kriminalität

    Mo., 05.08.2019

    Messerattacke auf Bahnhofstoilette: Mann schwer verletzt

    Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.

    Bad Oeynhausen (dpa/lnw) - Auf einer öffentlichen Toilette am Busbahnhof in Bad Oeynhausen ist ein 42 Jahre alter Mann mit einem Messer angegriffen worden. Ein Unbekannter sei am Samstagmittag von hinten an ihn herangetreten und habe ihn mit Messerstichen schwer verletzt, teilte die Polizei am Montag mit. Das Opfer konnte sich ins Freie retten und kam in ein Krankenhaus. Der Täter sei auf der Flucht. Welches Motiv hinter dem Überfall stecken könnte, sei noch unklar, sagte eine Polizeisprecherin.

  • Schulweg am Missionsgymnasium sicherer machen

    Di., 27.11.2018

    Mit dem „Bus“ zum Spatenstich

    Wenn das nicht motiviert: Angeführt vom „Bautrupp“ der AG Rampenlicht (r.) führten Georg Schomaker, Uwe Fietzek, Reinhold Hilbers, Dr. Volker Pannen und Gerd Möller den symbolischen Spatenstich aus. Der Basketballplatz muss für die Maßnahme weichen (kl. Foto)

    Der Minister kam zwar nicht mit dem Bus, aber Reinhold Hilbers ließ es sich nicht nehmen, persönlich beim Spatenstich für den geplanten Busbahnhof am Missionsgymnasium Bardel Hand anzulegen.

  • Vorfall in Greven

    Mo., 05.11.2018

    Schlägerei am Busbahnhof

     

    Sie sahen ein scheinbar alkoholisiertes Mädchen auf einer Bank am Busbahnhof liegen, wollten helfen und wurden verprügelt: Drei Jugendliche wurden am Samstagabend in Greven attackiert. Nun ermittelt die Polizei.

  • Pro & Contra

    Fr., 31.08.2018

    Brennpunkt Busbahnhof: Neue Haltestelle oder Altes aufwerten?

    Pro & Contra: Brennpunkt Busbahnhof: Neue Haltestelle oder Altes aufwerten?

    Die Kritik des Busunternehmens Flixbus an der Stadt über zu wenig Kontrollen am heruntergekommenen Busbahnhof an der Hafenstraße wirft die Frage auf: Braucht Münster eine moderne, gut ausgebaute Haltestelle für Fernreisebusse – oder reicht der Gleis-22-Parkplatz aus? Ein Pro und Contra.

  • Flixbus-Kritik an der Stadt Münster

    Do., 30.08.2018

    Brennpunkt Busbahnhof

    Keine Bänke, Vandalismus so weit das Auge reicht, Passagiere werden bepöbelt: Der Busbahnhof ist keine gute Visitenkarte für die Stadt Münster. Die Drogen- und Alkoholszene rund um den Platz an der Hafenstraße ist zuletzt gewachsen.

    Sozialer Brennpunkt am Busbahnhof: Das Busunternehmen Flixbus wirft der Stadt mangelnde Kontrollen vor. Die räumt Mängel ein und kündigt Maßnahmen zur Verbesserung an.

  • Parkplatz am Kreisel wird bebaut

    Fr., 10.11.2017

    Nachverdichtung ist gewollt

    Am Kreisel entsteht ein Wohnhaus. Die Gestaltung entspricht mit kleinen Abweichungen dem Entwurf am Computer.

    Der ehemalige Aldi-Parkplatz am Busbahnhof wird bebaut. Ersatz für die wegfallenden Stellplätze wurde bereits vor dem evangelischen Gemeindezentrum geschaffen.

  • Gesperrte Straßen, umgeleiteter Busverkehr

    Mi., 23.08.2017

    An Kirmes ist alles anders

     

    Wegen der Großkirmes am Wochenende sind zahlreiche Plätze in Grevens Innenstadt gesperrt.

  • Notfälle

    Mo., 01.05.2017

    Bonner Busbahnhof wegen verdächtiger Tasche gesperrt

    Ein Polizeibeamter des SEK steht in voller Schutzausrüstung.

    Bonn (dpa/lnw) - Nach dem Fund einer herrenlosen Tasche hat die Polizei den Zentralen Omnibusbahnhof in Bonn am Sonntag für mehrere Stunden abgeriegelt. Schon am Abend gab die Polizei Entwarnung und hob die Sperrung auf. Zuvor hatte ein Bombenspezialist die Tasche untersucht, in der sich lediglich Getränkeflaschen und Kleidung befanden.

  • Verkehr

    Fr., 14.04.2017

    Roboter untersucht herrenloses Paket am Busbahnhof

    Bottrop (dpa/lnw) - Ein herrenloses Paket hat am Freitag für eine zeitweise Sperrung des Busbahnhofs von Bottrop gesorgt. Die Polizei ließ ein Entschärfer-Team kommen. Ein Roboter untersuchte den 40 mal 40 Zentimeter großen Karton, der hinter einem Geländer eingeklemmt war. Dann gab es Entwarnung, das Paket war leer. Es sei in der heutigen Zeit normal, so vorsichtig mit herrenlosen Gepäckstücken und Paketen umzugehen, sagte ein Sprecher der Polizei. Unklar ist, wie das sorgfältig verklebte Paket dorthin gekommen ist.