Champignon



Alles zum Schlagwort "Champignon"


  • Umwelt

    Sa., 01.10.2016

    Wenig Pilze in den Wäldern – Sammler hoffen auf Regen

    Frankfurt (dpa) - Schwierige Zeiten für Pilzsammler: Weil es seit Wochen nicht richtig geregnet hat, machen sich Steinpilze, Champignons und Co. in den Wäldern rar. «Im Moment ist es im Großteil der Bundesrepublik schlicht zu trocken», sagte der Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Mykologie, Wolfgang Prüfert, der dpa. Lediglich im Süden Bayerns seien die Bedingungen für Pilze besser. «Dort hat es viel geregnet.» Für Ende September sei das schon ungewöhnlich. Es sei jedoch noch zu früh, die Pilzsaison 2016 bereits komplett abzuschreiben.

  • Seminar beim BBQ-Vize-Weltmeiste

    Mo., 08.08.2016

    So grillt der Fachmann

    Begeistert von der Veranstaltung  waren nicht nur die Gewinner, sondern auch (rechts im Bild) Hans-Jürgen Klaas, Robert Meyer und Josef Averbeck.

    Gefüllte Champignons, Lachsröllchen, Tomatenspieße und als Höhepunkt ein wunderbar zartes und saftiges Flank Steak für wahre Genießer. Besonders in Amerika ist das der Hit. Was das genau ist und wie lecker dieses Stück Rindfleisch sein kann, wussten nur wenige, die am Grillseminar des Barbeque-Vizeweltmeisters teilnahmen. Im Saal vom Eventcenter Vennekötter gab Robert Meyer den 40 Teilnehmern Tipps rund um das Grillen, erklärte auf oft witzige Art die Attraktivität dieser Speisezubereitung und half letztlich, dass die Teilnehmer wunderbare Gerichte herstellen und genießen konnten.

  • Ernährung

    Do., 04.08.2016

    Gefährlicher Fehlgriff: Knollenblätterpilz ähnelt Champignon

    Der Grüne Knollblätterpilz sieht dem Champignonen zum Verwechseln ähnlich.

    Die Pilzsaison steht vor der Tür und Sammler begeben sich so langsam in die Wälder der Region. Doch die Liebhaber rund um Steinpilz und Co. sollten bei der Suche genauer hinschauen, sonst droht eine Vergiftung.

  • Frühjahrs-Send 2016 eröffnet

    Sa., 09.04.2016

    Das „Volksfest für alle“ ist zurück

    Die Karussells fahren nach und nach ihre ersten Runden, über den Patz verbreitet sich merklich der Duft von gebratenen Champignons, von Schaschlik, von gebrannten Mandeln und gesponnener Zuckerwatte. Und das bei Sonnenschein mit 16 Grad Celsius allein in den Schattenplätzen. Der Send geht los, mit allerbesten Bedingungen.

  • Pilzexperte Jürgen Silbach über Giftpilze

    Di., 29.09.2015

    „Russisches Roulette“

    Jürgen Silbach kennt sich bestens aus mit Pilzen.  Anfängern rät er, sich beim Sammeln zunächst auf Röhrenpilze zu beschränken. So lassen sich tödliche Verwechslungen sicher ausschließen.

    Pilze sammeln, ohne dass man sich wirklich gut auskennt? Das ist für den Gimbter Pilzexperten Jürgen Silbach „Russisches Roulette“. Besonders kritisch: Der extrem giftige Knollenblätterpilz sieht dem Champignon verteufelt ähnlich – und wächst auch an den gleichen Stellen. In den letzten Wochen hat dies mehrere Pilzsammler das Leben gekostet.

  • Hauptgericht

    Di., 23.12.2014

    Rehrücken mit Champignons

    Zutaten für vier bis sechs Personen: Ein Rehrücken, drei Esslöffel Butterschmalz, eine mittelgroße Zwiebel, zwei Handvoll frische Champignons, etwa Sellerie, etwas Brühe, Salz, Pfeffer, ein Schuss Rotwein, ein Schuss Sahne, Salz, Pfeffer.

  • Angelverein holt am Donnerstag vor dem Fettmarkt Delikatesse nach Metelen

    Di., 30.09.2014

    Forellen aus Quellwasser

    Die Montur der Angeler wird wohl auch am 18. und 19. Oktober am Haken hängen, wenn die Mitglieder auf dem Fettmarkt geräucherte Forellen anbieten.

    Champignons kann man direkt anbieten. Bei der fischigen Angebotsvariante ist wesentlich mehr Vorarbeit nötig. „Die Forelle liebt sauerstoffreiches, am besten Quellwasser“, weiß Ingo Kottig – und noch viel mehr.

  • Weihnachtswäldchen mit polnischer Beteiligung

    So., 15.12.2013

    Körbe unterm Tannenbaum

     Die selbst geflochtenen Weidenkörbe von Andrzej Ilscy und seiner Frau Marek erfreuen sich nicht nur in Polen großer Beliebtheit. Auf Einladung von Adalbert Wojtakowski (l.) bot das Paar seine Waren auch erfolgreich im Weihnachtswäldchen an.

    Nach dem zehnten Weihnachtsmarktbesuch schmecken selbst dem größten Liebhaber Bratwurst, gebratene Champignons und Co. nur noch halb so gut. Ein wenig Abwechslung dürfte da durchaus willkommen sein. Wie wäre es zum Beispiel mit Bigos, dem polnischen Nationalgericht, als Alternative? Angeregt durch die Partnerschaft mit der Stadt Olesnica, organisierte der Deutsch-Polnische Freundeskreis ein polnisches Wochenende im Weihnachtswäldchen.

  • Mehr schauen als kaufen

    Mo., 03.09.2012

    Unterschiedliches Echo auf Wochenmarkt am Sonntag

    Mehr schauen als kaufen : Unterschiedliches Echo auf Wochenmarkt am Sonntag

    Der sonntägliche Wochenmarkt auf dem Domplatz im Rahmen des Schauraum-Wochenendes sorgte für eine zweigeteilte Bilanz. Während sich die zahlreich vertretenen Essensstände von heißen Champignons bis Backfisch über eine sehr gute Nachfrage freuten, hatten viele Obst- und Gemüsehändler das Nachsehen. „Wir haben viel Sehpublikum, aber wenig Kaufkundschaft“, sagte ein Händler, der seit mehr als 30 Jahren auf dem Wochenmarkt in Münster seinen Stand aufbaut.

  • Greven

    Fr., 08.04.2011

    Das Rezept: Land und Meer