Clankriminalität



Alles zum Schlagwort "Clankriminalität"


  • Kriminalität

    So., 08.09.2019

    Bekämpfung von Clankriminalität: Gemeinsame Dienststelle

    Frank Richter, Essener Polizeipräsident sitzt an seinem Schreibtisch im Polizeipräsidium.

    Bei der Bekämpfung von Clankriminalität müssen viele Behörden eng zusammenarbeiten. Damit dies im Ruhrgebiet künftig besser klappt, soll es bald eine gemeinsame Dienststelle geben. Das Projekt soll im Rahmen der Ruhr-Konferenz schon 2020 starten.

  • Kriminalität

    So., 11.08.2019

    Polizeipräsident: Kampf gegen Clankriminalität langfristig

    Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße.

    Die Polizei muss im Kampf gegen Clankriminalität einen langen Atem beweisen. Davon ist Essens Polizeichef Frank Richter überzeugt. Er sieht bereits erste Erfolge.

  • Kriminalität

    So., 11.08.2019

    Kampf gegen Clankriminalität: Polizei sieht Erfolge

    Essen (dpa) - Im Kampf gegen Clankriminalität sieht der Polizeipräsident der Ruhrgebietsstadt Essen erste Erfolge. So habe es etwa seit September 2018 nur ein einziges Tumultdelikt gegeben, bei dem mehrere Streifenwagenbesatzungen eine Schlägerei beenden mussten. «Früher gab es das bis zu drei Mal im Monat», sagte Behördenchef Frank Richter der dpa. Essen ist neben Berlin und Bremen besonders betroffen von Clankriminalität. Seit Dezember 2018 kümmert sich daher eine eigene Abteilung bei der Polizei Essen/Mülheim darum.

  • Kriminalität

    Do., 08.08.2019

    Lka NRW: Ausweisung von Miri-Clanchef wirkungsvoll

    Düsseldorf (dpa) - Die verstärkte Bekämpfung der Clankriminalität mit der Ausweisung eines Clanchefs aus Bremen zeigt aus Ermittler-Sicht Wirkung. «Das hat natürlich eine Wirkung in die Szene», sagte Thomas Jungbluth vom Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen. Die Abschiebung zeige, dass Clans und auch Clanchefs nicht unangreifbar seien. Vor einem Monat war ein führender Kopf des libanesischen Miri-Clans von Spezialkräften festgenommen und via Berlin in den Libanon geflogen worden. NRW hat die Bekämpfung der Clankriminalität zu einem Schwerpunkt gemacht.

  • Kriminalität

    Do., 08.08.2019

    LKA in NRW: Ausweisung von Miri-Clanchef wirkungsvoll

    Thomas Jungbluth, Abteilungsleiter «Organisierte Kriminalität» im Landeskriminalamt, spricht zu Journalisten.

    Düsseldorf/Dortmund (dpa/lnw) - Die verstärkte Bekämpfung der Clankriminalität mit der Ausweisung eines Clanchefs aus Bremen zeigt aus Ermittler-Sicht Wirkung. Thomas Jungbluth vom Landeskriminalamt NRW sagte am Donnerstag auf Anfrage: «Das hat natürlich eine Wirkung in die Szene, ganz einfach schon deshalb, weil sie zeigt, dass Clans und auch Clanchefs nicht unangreifbar sind.» Vor einem Monat war ein führender Kopf des libanesischen Miri-Clans von Spezialkräften festgenommen und via Berlin in den Libanon geflogen worden.

  • Kriminalität

    Sa., 06.07.2019

    Schlag gegen kriminelle Clans: Polizei prüft Shisha-Bars

    Velbert (dpa/lnw) - Bei Razzien gegen Clankriminalität haben Polizei, Zoll und Ordnungsbehörden in der Nähe von Düsseldorf erneut Spielhallen, Shisha-Bars und Gaststätten durchsucht. Fahnder überprüften in der Nacht zu Samstag in Velbert und Heiligenhaus (Kreis Mettmann) insgesamt acht Räumlichkeiten, die kriminellen Gruppen als Treffpunkte und Rückzugsorte dienen sollen und daher schon länger im Focus der Überwachung stehen. Das teilte die Polizei am Samstag mit. 70 Menschen wurden kontrolliert. Sie seien vermutlich kriminellen Clans zuzuordnen oder stünden ihnen nahe, hieß es.

  • Kriminalität

    Sa., 29.06.2019

    Polizei und Zoll gehen gegen Clankriminalität vor

    Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.

    Unna (dpa/lnw) - Bei einem Einsatz gegen Clankriminalität haben Polizei und Zoll in Unna, Selm, Bönen und Kamen acht Shisha-Bars und Wettbüros kontrolliert. Die Einsatzkräfte beschlagnahmten unversteuerten Tabak, stellten arbeitsrechtliche Verstöße sowie Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz fest, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Insgesamt seien am Freitagabend fast 100 Personen kontrolliert worden. Vier mussten demnach zur Identitätsfeststellung auf die Wache, konnten diese im Anschluss aber wieder verlassen. Eine Shisha-Bar musste wegen Baumängeln und einer gefährlich hohen Kohlenmonoxid-Konzentration geschlossen werden.

  • Innere Sicherheit

    Fr., 14.06.2019

    Innenminister einig über Einbruchschutz und Clankriminalität

    Kiel (dpa) - Haus- und Wohnungsbesitzer sollen künftig auch bei Neubauten Geld für Einbruchschutz erhalten. Die Innenminister der Länder und des Bundes haben sich bei ihrer Frühjahrskonferenz darauf geeinigt, dass die staatliche Bank KfW dafür Zuschüsse erteilen soll. Außerdem einigten sich die Minister auf eine gemeinsame Strategie zur Bekämpfung krimineller Clans. Kriminelle Mitglieder können die deutsche Staatsbürgerschaft verlieren, allerdings nur, wenn sie noch eine zweite Staatsbürgerschaft haben. Die Bundesregierung soll prüfen, ob und wie eine entsprechende Reform aussehen könnte.

  • Kriminalität

    Fr., 12.04.2019

    Neue Brisanz der Clankriminalität durch Kriegserfahrene

    Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen.

    Neue kriminelle Clans wollen in NRW Fuß fassen. Das beobachten die Sicherheitsbehörden gerade im Rauschgifthandel. Darunter seien auch etliche Männer mit Kriegserfahrungen in Syrien oder dem Irak.

  • Kriminalität

    So., 07.04.2019

    Polizisten fordern mehr Unterstützung gegen Clankriminalität

    Berlin (dpa) - Der Bund Deutscher Kriminalbeamter fordert, bei der Bekämpfung von Clankriminalität den Verfassungsschutz einzuschalten. Berlin und andere betroffene Bundesländer sollten die Beobachtung und Bekämpfung von Organisierter Kriminalität «zusätzlich in die Aufgabenfelder der Verfassungsschutzämter einbeziehen», schlägt der BDK in einem Positionspapier vor. Das Verhalten krimineller Großfamilien sei ein «Paradebeispiel für misslungene Integration», heißt es darin. In Berlin etwa werde versucht, die Sicherheitskräfte einzuschüchtern.