Digitalpakt



Alles zum Schlagwort "Digitalpakt"


  • Bildung

    Mo., 06.07.2020

    Digitalisierung an Schulen: Kommunen rufen Geld langsam ab

    Euro-Banknoten liegen auf einem Tisch.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Kommunen in Nordrhein-Westfalen haben bislang nur einen sehr kleinen Anteil der Mittel aus dem Digitalpakt abgerufen, mit denen die Schulen im Land besser digital ausgestattet werden sollen. Bis zum 3. Juni seien rund 404 200 Euro von gut einer Milliarde Euro abgerufen worden, wie aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion hervorgeht, die der dpa vorliegt und über die zunächst die «Rheinische Post» berichtet hatte. Beantragt worden seien insgesamt rund 87,4 Millionen Euro, bewilligt 38,4 Millionen Euro. Die Schulträger müssen die Förderung durchführen und abrechnen. Von knapp 400 NRW-Kommunen haben lediglich 115 Kommunen und drei Kreise überhaupt einen Antrag gestellt.

  • Digitalpakt Schule

    So., 05.07.2020

    70 000 Euro mehr

    Auch die Everswinkeler Verbundschule profitiert vom Digitalpakt Schule des Landes.

    Auch die Schulen in Everswinkel profitieren vom Digitalpakt Schule des Landes NRW.

  • Präsentationstechnik wird komplettiert

    Mo., 08.06.2020

    Digitalpakt geht in die Endrunde

    Es geht voran: Zu 98 Prozent sind die weiterführenden Schulen in Warendorf jetzt mit Deckenbeamern und einer entsprechenden Audio-Ausstattung gerüstet.

  • Dank Digitalpakt bessere IT-Ausstattung für die Grundschule Ladbergen

    Di., 14.04.2020

    Interaktives Board ersetzt die Tafel

    Interaktive Whiteboards ersetzen auf Dauer die alten Tafeln in der Ladberger Grundschule.

    Zum neuen Schuljahr werden interaktiven Whiteboards in allen Klassen der Grundschule verfügbar sein. Davon geht die Gemeindeverwaltung aus.

  • Urpsprünglich nicht vorgesehen

    Do., 26.03.2020

    100 Mio Euro aus Digitalpakt Schule für Online-Plattformen

    Die Bundesländer wollen die Hilfsmittel aus dem Digitalpaket anders als ursprünglich geplant auch für den Ausbau der digitalen Lehr- und Lernplattformen einsetzen.

    Für die «Verbesserung der digitalen Bildungsinfrastruktur» in Deutschland stehen fünf Milliarden Euro zur Verfügung. Davon sollen jetzt 100 Millionen Euro in die Hand genommen werden, um die in der Corona-Krise so wichtigen Online-Plattformen auszubauen.

  • 286 000 Euro für die Digitalisierung der Heeker Schulen

    Mo., 09.03.2020

    Tafeln und Kreide haben bald ausgedient

    Die zur Verfügung gestellten Mittel sollen nachhaltig in die Verbesserung der digitalen Infrastruktur investiert werden.

    Tablets, Beamer und W-Lan – Dinge, die in Heek zum Schulalltag gehören. Doch die IT-Infrastruktur lässt noch zu wünschen übrig. Mit Geldern aus dem Digitalpakt soll sich das jetzt ändern.

  • Digitalpakt Schule

    Mi., 27.11.2019

    Gemeinde will Schulen ordentlich verkabeln

    Teurer „Kabelsalat“: Die Gemeinde Heek will ihre Schulen mit ordentlichen Netzwerkkabeln ausstatten, damit die digitale Vernetzung der Schulen gewährleistet ist.

    Vor wenigen Monaten bekam die Gemeinde die Zusicherung, dass die Schulen aus dem Digitalpakt Schule Fördergelder in Höhe von 286 000 Euro erhalten. Nun steht der Plan, wofür das Geld verwendet werden soll. „Wir wollen in erster Linie dafür sorgen, dass alle Schulen mit ordentlichen Netzwerkkabeln ausgestattet sind. Daher werden wir CAT 7 überall verlegen“, teilte Fachbereichsleiter Jürgen Lammers mit.

  • Alte Technik, Provisorien: Schulen hoffen auf „Digitalpakt“

    Mi., 27.11.2019

    Fördermittel reichen aber nicht

    Die Sitzordnung in U-Form im Computerraum der Grundschule Handarpe stößt bei IT-Fachmann Hartmut Hembrock auf Zustimmung. Ausstattung und Verkabelung sind aber veraltet. Insgesamt 119 000 Euro müssten in die IT-Ausstattung investiert werden, um die Schule auf den neuesten Stand der Technik zu bringen.

    Unterversorgt, veraltet, provisorisch – IT-Fachmann Hartmut Hembrock ließ am Dienstag in der Sitzung des Schulausschusses keinen Zweifel daran, dass die Grundschule Handarpe der digitalen Entwicklung weit hinterherhinkt. Damit stehe sie aber nicht allein da. Auch für die Grundschule am Bullerdiek und für die meisten anderen Schulen sieht Hembrock einen „erheblichen Handlungsbedarf“.

  • Smartboards, Laptops, Wlan

    Sa., 16.11.2019

    Digitalpakt-Mittel für die Schulen tröpfeln bisher nur

    IT-Unterricht an einer Schule in Baden-Württemberg.

    Neueste Technik für die Schulen - mehr als fünf Milliarden Euro stehen dafür seit Mai bereit. Ein halbes Jahr nach Inkrafttreten des «Digitalpakts» zeigt eine Umfrage aber: Viel von dem Geld gesehen haben die Schulen bisher nicht. Das hat verschiedene Gründe.

  • Schulen

    Sa., 16.11.2019

    Schulen beginnen mit Abruf der Digitalpakt-Millionen

    Schüler arbeiten in einer Unterrichtsstunde mit Tablets.

    Eine Milliarde Euro aus dem Digitalpakt Schule stehen für NRW bereit. Die Schulen stellen aber erst vereinzelt Förderanträge für die digitale Aufrüstung. Das liegt auch an der Bürokratie.