Dorfmarketingverein



Alles zum Schlagwort "Dorfmarketingverein"


  • Es lebe die Partnerschaft

    Fr., 07.09.2018

    Ein ganz besonderer Auftakt

    „Rettet die Insekten“, lautet der Appell der Kinder, die am sommerlichen Kulturrucksack-Projekt auf dem Hof Mersmann teilgenommen haben. In dem Workshop sind zauberhafte Werke entstanden, die im Rahmen einer Ausstellung auf dem Rathausplatz gezeigt werden.

    Das neue Kulturprogramm der Gemeinde Laer beginnt mit einem Frühschoppen auf dem Rathausplatz. Zu diesem laden der Dorfmarketingverein Laer und der Freundeskreis Guénange gemeinsam mit der Gemeinde anlässlich der 15-jährigen Partnerschaft zwischen Guénange und Frankreich am 16. September (Sonntag) ab 11.30 Uhr die gesamte Bevölkerung ein.

  • Premiere

    Do., 12.07.2018

    „Probieren lohnt sich“

    Gerrit Thiemann, David Potthoff, Sabine Schulte, Heinrich Lindenbaum und Bert Schulte (v.l.) freuen sich auf das „Internationale Fest der Begegnung“ und  laden dazu am morgigen Samstag ab 11 Uhr auf den Rathausplatz ein.

    Zum „Internationalen Fest der Begegnung“ laden der Dorfmarketingverein, die Vereinigten Schützen und die Gruppe „Laer verbindet – Miteinander. . .Füreinander“ am Samstag (14. Juli) ab 11 Uhr auf den Rathausplatz ein. Dort präsentieren sich ausländische und heimische Gruppen. Zudem gibt es ein vielfältiges Musik- und Tanzprogramm. Ab 15.45 lockt ein „Public Viewing“ zum Spiel um den dritten Platz der Fußballweltmeisterschaft.

  • Alternative Veranstaltungen

    Di., 19.06.2018

    Keine dritte Schwanentaufe

    Auf das Dorffest Schwanentaufe müssen in diesem Jahr die Laerer verzichten. So hat sich Hauptorganisator Tobias Frenker aufgrund des „finanziellen Risikos“ dagegen entschieden, eine dritte Auflage auszurichten. Stattdessen gibt es am 14. Juli ein Internationales Fest der Begegnung auf dem Rathausplatz, zu dem der Dorfmarketingverein und die Gruppe „Laer verbindet . . . Miteinander, Füreinander“ einladen. Im September folgt ein Freundschaftstreffen mit den Partnergemeinden. 

  • Internationale Begegnung am Herd

    Fr., 20.04.2018

    Kochen ist weiblich

    Viel Spaß hatten die Teilnehmer des ersten Kochabends „Über den Tellerrand . . .“ beim Zubereiten des Abendessens in der Küche des evangelischen Gemeindezentrums an der Matthäuskirche.

    Erfolgreich ist die Premiere des Kochprojektes „Über den Tellerrand . . .“ verlaufen, zu der die Kommune Laer, die evangelische Kirchengemeinde und der örtliche Dorfmarketingverein eingeladen hatten. Die Teilnehmer – die Frauen waren eindeutig in der Überzahl – trafen sich in der Küche des evangelischen Gemeindehauses an der Matthäuskirche. Dort hatten eine Frau aus Syrien und ihre Tochter am Herd das Sagen.

  • Ein Experiment

    Do., 05.04.2018

    „Über den Tellerrand . . .“

    Sie alle freuen sich auf das Koch-Projekt, das unter dem Motto „Über den Tellerrand. . .“ an zehn verschiedenen Abenden in den Räumen der evangelischen Kirchengemeinde an der Matthäuskirche stattfinden soll. Los geht es bereits am kommenden Donnerstag.

    „Über den Tellerrand. . .“, heißt ein Projekt, das die Gemeinde Laer, die evangelische Kirchengemeinde und der Dorfmarketingverein ausländischen und heimischen Bürgern anbieten. Diese können an zehn verschiedenen Abenden gemeinsam kochen, wobei die Deutschen den Flüchtlingen assistieren. Auf diese Art und Weise sollen die Laerer die traditionellen Rezepte der Migranten kennenlernen.  

  • „StadtGrün-naturnah“

    Fr., 09.03.2018

    Fotos: Bürger sind gefordert

    Dorfmarketingvereins-Geschäftsführer Gerrit Thiemann, Verwaltungsmitarbeiterin Ann-Katrin Busse, Bürgermeister Peter Maier, Verwaltungsmitarbeiter Udo Sieland und Klimaschutzmanager Daniel Matlik (v.r.) sind überzeugt vom Labeling-Verfahren „StadtGrün-naturnah“. Sie bitten die Bürger aus Laer und Holthausen, Fotos von Grünflächen für eine erfolgreiche Bewerbung einzusenden.

    Die Gemeinde strebt eine Teilnahme am Labeling-Verfahren „StadtGrün-naturnah“ an. Dieses Bundesprogramm bietet 15 Projektkommunen Unterstützung bei der Schaffung und Gestaltung von innerörtlichen Grünflächen an. Mit dem Dorfmarketingverein ruft die Gemeinde die Bürger in Laer und Holthausen auf, Fotos von innerörtlichen Grünflächen für die Bewerbung zuzusenden. Die drei besten Fotos werden belohnt.