Drohschreiben



Alles zum Schlagwort "Drohschreiben"


  • Kriminalität

    Fr., 11.01.2019

    Absender von Drohungen als «Vielschreiber» bekannt

    Berlin (dpa) - Die Unterzeichner der Drohschreiben gegen mehrere Gerichte sind den Sicherheitsbehörden von Bund und Ländern schon mehrfach aufgefallen. Die E-Mails an mindestens vier Gerichte waren mit «nationalsozialistische Offensive» unterschrieben. Es handele sich um einen oder mehrere Personen, die als Vielschreiber bekannt seien, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums der dpa. Heute waren nach Droh-E-Mails Justizgebäude in mehreren Städten geräumt worden, es wurde aber nirgendwo etwas Verdächtiges gefunden.

  • Schweigen zu Drohschreiben

    Di., 18.12.2018

    Opposition will Klarheit über rechtes Polizei-Netzwerk

    Die Zentrale des Hessischen Landeskriminalamtes: Das LKA ermittelt weiter im Fall einer offenbar rechtsextremen Chatgruppe innerhalb der Polizei in Frankfurt.

    Mehrere Frankfurter Beamte sollen sich fremdenfeindliche Nachrichten zugeschickt haben. Viele Hintergründe und Details sind weiter unklar. Die Staatsanwaltschaft schweigt. Nun beschäftigt sich der Innenausschuss im Landtag mit dem Fall.

  • Kriminalität

    Mo., 29.10.2018

    ICE rast gegen Stahlseil - Drohschreiben gefunden

    Nürnberg (dpa) - Unbekannte Täter haben ein Stahlseil über die ICE-Strecke zwischen Nürnberg und München gespannt und damit einen Zug beschädigt. Das Bayerische Landeskriminalamt bewertete den Vorfall vom 7. Oktober am Montag nicht als Anschlag, sondern als gefährlichen Eingriff in den Zugverkehr. Weil aber vor ein paar Tagen in der Nähe des Tatorts ein Drohschreiben in arabischer Sprache gefunden wurde, ermittelt jetzt auch die Bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus.

  • Stahlseil gespannt

    Mo., 29.10.2018

    ICE-Strecke bei Nürnberg manipuliert

    Die ICE-Strecke Nürnberg-München verläuft nahe dem mittelfränkischen Allersberg .

    Auf der ICE-Strecke zwischen Nürnberg und München fährt ein Zug gegen ein gespanntes Stahlseil. Ermittler finden später ein Drohschreiben. War es ein Anschlagsversuch?

  • Kriminalität

    Mo., 29.10.2018

    ICE-Strecke bei Nürnberg manipuliert - Drohschreiben

    Nürnberg (dpa) - Auf der ICE-Strecke von Nürnberg in Richtung München ist es dem bayerischen LKA zufolge vor rund drei Wochen zu einem schweren Zwischenfall gekommen. Der Zugführer habe während der Fahrt ein verdächtiges Geräusch bemerkt und in München Schäden am ICE festgestellt, erklärte ein LKA-Sprecher. Ermittler fanden an der Strecke ein Drohschreiben in arabischer Sprache. Nun ermittele die Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus. Laut «Bild»-Zeitung hatten Unbekannte auf der Strecke ein Stahlseil über die Gleise gespannt und Holzkeile auf die Schienen montiert.

  • Justiz

    So., 08.11.2015

    Drohschreiben linker Extremisten an Geraer Justiz

    Nach Drohschreiben sind die Sicherheitsvorkehrungen am Geraer Justizzentrum verschärft worden.

    Gera (dpa) - Nach Drohschreiben gegen Polizei, Justiz und Politik sind am Geraer Justizzentrum die Sicherheitsvorkehrungen verschärft worden.

  • Wetter

    So., 09.06.2013

    Anschlags-Drohung auf Deiche - Land verstärkt Überwachung

    Magdeburg (dpa) - Nach einer Drohung mit Anschlägen auf Deiche hat Sachsen-Anhalt die Überwachung der Anlagen aus der Luft und vom Boden aus verstärkt. Das sagte Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht der dpa. Ein Drohschreiben sei Medien übermittelt worden. «Wir nehmen das Bekennerschreiben ernst», so der Minister. Die Bürger sollten Ruhe bewahren. Kein Deich sei unbewacht. Unterdessen ist der Damm am Zusammenfluss von Saale und Elbe gebrochen. Der Krisenstab rief 150 verbliebene Menschen im Raum Groß Rosenburg, Breitenhagen, Lödderitz und Sachsendorf auf, in höhere Gebiete zu flüchten.

  • Politik

    Di., 25.09.2012

    Aufruf zu Mordanschlägen - BKA bestätigt Drohschreiben

    Politik : Aufruf zu Mordanschlägen - BKA bestätigt Drohschreiben

    Berlin/Wiesbaden (dpa) - Radikale Islamisten haben wegen des umstrittenen Mohammed-Films aus den USA zu Mordanschlägen in Deutschland aufgerufen. Das Bundeskriminalamt in Wiesbaden bestätigte die Existenz eines Drohschreibens im Internet, über das die «Welt» berichtet hatte.

  • Greven

    Do., 25.11.2010

    Landrat packt den Knüppel aus