Eifersucht



Alles zum Schlagwort "Eifersucht"


  • Kriminalität

    Do., 29.11.2018

    Mann erstochen: Ehefrau tötete vermutlich aus Eifersucht

    Witten (dpa/lnw) - Eine Frau in Witten hat ihren Ehemann möglicherweise aus Eifersucht getötet. Das sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstagmorgen. Die 43-Jährige sitze in Untersuchungshaft, die Polizei ermittle wegen Totschlags. Die Obduktion habe ergeben, dass der 45-Jährige mit einem Küchenmesser und einem Stich ins Herz getötet wurde.

  • Prozesse

    Fr., 23.11.2018

    Prozess: Senior soll Ehefrau aus Eifersucht ermordet haben

    Prozessbeginn: Senior soll Frau nach 70 Ehejahren ermordet haben.

    Köln (dpa/lnw) - Er soll nach fast 60 Jahren Ehe seine Frau aus Eifersucht ermordet haben. Am Kölner Landgericht hat am Freitag ein Mordprozess gegen einen 89-Jährigen begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Senior vor, die Frau am 4. Juni 2018 in Rösrath bei Köln aus Eifersucht und somit aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben.

  • Kriminalität

    Do., 15.11.2018

    Mann hackt Ehefrau aus Eifersucht Hände ab - 14 Jahre Haft

    Moskau (dpa) - Weil er seiner Frau aus Eifersucht beide Hände abhackt hat, ist ein Mann in Russland zu 14 Jahren Straflager mit verschärften Haftbedingungen verurteilt worden. Außerdem müsse er seiner Ex-Partnerin mehr als umgerechnet etwa 26 000 Euro Schadenersatz zahlen, urteilte eine Richterin in der Nähe von Moskau. Die Mutter von zwei Kindern wollte sich von ihrem Partner trennen. Nach der Tat mit einer Axt hatte der Mann seine schwer verletzte Frau ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte konnten eine Hand retten.

  • Kriminalität

    Fr., 20.07.2018

    Vater soll Tochter aus Eifersucht ermordet haben

    Polizeibeamte in Uniform.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein 32-jähriger Vater soll in Düsseldorf seine siebenjährige Tochter aus Eifersucht ermordet haben. Der 32-jährige Ägypter habe das Kind getötet, um seine Frau zu bestrafen, sagte Staatsanwältin Britta Zur am Freitag zum Stand der Ermittlungen. Er sei eifersüchtig gewesen und habe seiner Frau Untreue unterstellt. Der Verdächtige habe zum Vorwurf zunächst geschwiegen. Er wurde am Freitag einem Haftrichter vorgeführt. Er war am Donnerstag von Spezialkräften überwältigt worden, nachdem die Mutter die Polizei alarmiert hatte.

  • Prozesse

    Mo., 09.07.2018

    Bluttat aus Eifersucht: Haftstrafen für zwei Syrer in Aachen

    Das Justizzentrum Aachen mit dem Amts- und Landgericht.

    Aachen (dpa/lnw) - Nach einem blutigen Beziehungsdrama ist ein Syrer (33) in Aachen wegen Totschlags zu zehn Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das teilte ein Sprecher des Aachener Landgerichts am Montag mit. Ein ebenfalls angeklagter 21-jähriger Syrer erhielt wegen Körperverletzung mit Todesfolge vier Jahre Haft. Der 33-jährige Hauptangeklagte hatte den neuen Freund seiner Ex-Partnerin im Januar laut Anklage erstochen, weil er eifersüchtig war und seine Ex-Freundin wiedergewinnen wollte. Dem Gerichtssprecher zufolge ist das Urteil noch nicht rechtskräftig.

  • Prozesse

    Di., 05.06.2018

    Mordplan aus Eifersucht: Angeklagter spricht von Notwehr

    Das Justizzentrum mit dem Landgericht in Aachen (Nordrhein-Westfalen).

    Aachen (dpa) - Nach einer Bluttat aus Eifersucht stehen zwei Syrer seit Dienstag wegen gemeinschaftlichen Mordes vor dem Aachener Landgericht. Hauptangeklagter ist ein 33-Jähriger Mann, der den neuen Freund seiner früherer Partnerin erstochen haben soll. Zuvor soll er bereits eine handfeste Auseinandersetzung mit dem Nebenbuhler gehabt haben. Daraufhin habe der 33-Jährige mit einem 21 Jahre alten Komplizen ein Mordkomplott gegen einen Landsmann geschmiedet.

  • Abgründe

    Di., 05.06.2018

    Politik, Eifersucht und Tod: «Der Graben»

    Herman Kochs neuer Roman «Der Graben» ist weniger ein Thriller als eine bissige Politik- und Gesellschaftssatire.

    Herman Kochs neues Buch ist weniger ein Thriller als eine bissige Politik- und Gesellschaftssatire. Am Ende lässt dieser Roman den Leser jedoch ratlos zurück.

  • Prozesse

    Mo., 04.06.2018

    Tödliche Eifersucht im Trinker-Milieu: Angeklagte schweigen

    Das Gebäude des Landgerichts und Amtsgerichts in Bochum.

    Ein Mann wird brutal erschlagen. Die Tatwaffen sind eine Bierflasche und ein Stein. Jetzt stehen die mutmaßlichen Täter vor Gericht - und schweigen.

  • Kriminalität

    Mo., 28.05.2018

    Angriff aus Eifersucht? Neuer Freund mit Hammer attackiert

    Das Blaulicht eines Streifenwagens blinkt.

    Coesfeld (dpa/lnw) - Mit einem Hammer soll ein 49-Jähriger in Coesfeld den neuen Partner seiner Ex-Freundin angegriffen und verletzt haben. Nach ersten Erkenntnissen habe der Mann das Pärchen am Sonntag zufällig aus seinem Auto bei einem Spaziergang gesehen, teilte die Polizei am Montag mit. Er soll daraufhin den Fußweg mit dem Wagen versperrt haben. Als der 52-jährige Freund den Mann zur Rede stellen wollte, habe ihn dieser in den Wagen gezogen und mit dem Hammer mehrfach gegen den Kopf geschlagen. Der 52-Jährige kam mit Platzwunden in ein Krankenhaus. Der Angreifer stellte sich später selbst. Zum Motiv des Täters machte die Polizei zunächst keine Angaben.

  • Acht Monate auf Bewährung

    Mo., 16.04.2018

    Misshandelt aus Eifersucht

     

    Eifersucht war im Spiel. Schläge ins Gesicht folgten. Ein 27-jähriger Mann aus Greven erhielt dafür beim Schöffengericht in Rheine wegen Körperverletzung in zwei Fällen und Freiheitsberaubung im Mai 2016 die Quittung: Am Ende wurde er zu acht Monaten mit Bewährung verurteilt.