Eigenbedarfskündigung



Alles zum Schlagwort "Eigenbedarfskündigung"


  • Unfall vor Einzug

    Di., 05.03.2019

    Grund für Eigenbedarf kann entfallen

    Wird der Eigenbedarf durch einen Unfall hinfällig, müssen Mieter die Wohnung nicht unbedingt verlassen. Das zeigt ein Urteil des Landgerichts Berlin.

    Für eine Eigenbedarfskündigung muss es einen Grund geben. Doch was passiert, wenn dieser Grund vor dem Einzug des Eigentümers wegfällt? Ist eine Kündigung dann immer noch gültig?

  • Nicht ohne Grund möglich

    Mo., 31.12.2018

    Wie viel Zeit bleibt Mietern bei Eigenbedarfskündigung?

    Bei einer Kündigung wegen Eigenbedarfs haben Mieter mindestens drei Monate Zeit, sich eine neue Wohnung zu suchen und auszuziehen.

    Mietern kann die Wohnung prinzipiell wegen Eigenbedarfs gekündigt werden. Allerdings müssen dafür einige Bedingungen erfüllt sein. Und es ist eine bestimmte Frist einzuhalten.

  • BGH-Urteil

    Mi., 21.03.2018

    Käufer muss Sperrfrist bei Eigenbedarfskündigung einhalten

    Wohnungskäufer müssen sich bei einer Eigenbedarfskündigung an eine Sperrfrist halten.

    Wenn Vermieter wegen Eigenbedarf kündigen, ist das für viele Mieter ein Alptraum. Der Bnundesgerichtshof stellt klar: Eine dreijährige Kündigungssperre nach dem Verkauf einer vermieteten Wohnung muss eingehalten werden.

  • Urteil des BGH

    Mi., 21.03.2018

    Käufer muss Sperrfrist bei Eigenbedarfskündigung einhalten

    Ein Hinweisschild mit Bundesadler am Bundesgerichtshof in Karlsruhe. 

    Wenn Vermieter wegen Eigenbedarf kündigen, ist das für viele Mieter ein Alptraum. Der BGH stellt klar: Eine dreijährige Kündigungssperre nach dem Verkauf einer vermieteten Wohnung muss eingehalten werden. Das soll Missbrauch verhindern und gilt auch beim Kauf durch eine Gesellschaft.

  • Gerichtsurteil

    Di., 20.02.2018

    Bei Eigenbedarfskündigung: Gründe detailliert nennen

    Eine Kündigung wegen Eigenbedarfs muss stets gut begründet sein.

    Wer eine Immobilie besitzt, will sie meist auch selbst nutzen. Ist das Objekt vermietet, können Eigentümer ihren Mietern kündigen. An eine Eigenbedarfskündigung sind jedoch einige Bedingungen geknüpft.

  • Urteil

    Mi., 24.01.2018

    Mietvertrag-Leerstelle: Eigenbedarfskündigung ausgeschlossen

    Ein Mietvertrag sollte keine Lücken enthalten. Ansonsten kann eine Eigenbedarfskündigung scheitern.

    Manchmal macht eine einzige Zahl einen großen Unterschied. Bei Mietverträgen zum Beispiel können fehlende Angaben dazu führen, dass eine Klausel eine andere Wirkung entfaltet, als beabsichtigt war.

  • Interesse des Mieters

    Fr., 10.11.2017

    Gelegentliche Wohnungsnutzung - kein Grund für Eigenbedarf

    Ein Eigentümer darf dem Mieter nicht kündigen, weil er die Wohnung selbst gelegentlich nutzen möchte. Er muss glaubhaft machen, dass ein regelmäßiger Eigenbedarf besteht.

    Eine Eigenbedarfskündigung muss gut begründet werden. Dabei gilt: Der Wunsch, das Eigentum zu nutzen, ist nicht automatisch vorrangig. Die gegensätzlichen Interessen von Mieter und Eigentümer müssen in jedem Fall gegeneinander abgewogen werden.

  • Nach Streit mit der Mieterin

    Do., 03.08.2017

    Eigenbedarfskündigung für kranke Tochter rechtmäßig

    Eine Kündigung wegen Eigenbedarfs muss gut begründet werden.

    Vermieter dürfen ihre Wohnungen nahen Verwandten überlassen. Für diesen Zweck können sie auch Eigenbedarf geltend machen. Ob sie dabei auf Mieteinnahmen verzichten, spielt bei der Entscheidung über die Rechtmäßigkeit des Eigenbedarfs keine Rolle.

  • Große Liste von Kriterien

    Mi., 22.03.2017

    Was bei einer Eigenbedarfskündigung beachtet werden muss

    Für eine Kündigung wegen Eigenbedarfs müssen einige Kriterien erfüllt sein.

    Für eine Kündigung wegen Eigenbedarfs braucht es einen guten Grund. Dieser muss exakt benannt werden. Dies ist nur eines von vielen Merkmalen, das erfüllt sein muss, damit die Kündigung rechtens ist.

  • Fall aus München

    Mi., 14.12.2016

    BGH schwächt Mieterrechte bei Eigenbedarf

    Auf dem engen Wohnungsmarkt häufen sich die Eigenbedarfs-Kündigungen.

    Vermieter haben das Recht, ihre Wohnung bei Bedarf selbst zu nutzen. Der Mieter muss dann ausziehen. Was aber, wenn der Vermieter eine Sanierungsgesellschaft ist? Ein Fall aus München macht Betroffenen bei Kündigung wenig Hoffnung.