Eingangshalle



Alles zum Schlagwort "Eingangshalle"


  • Neujahrsempfang des Stadtmuseums

    Mo., 23.01.2017

    Vorfreude auf ein ereignisreiches Jahr

    Dr. Barbara Rommé (l.) begrüßte zahlreiche Gäste beim Neujahrsempfang des Stadtmuseums.  

    Die Stühle in der Eingangshalle des Stadtmuseums reichten nicht für alle Gäste. Beim Neujahrsempfang des Fördervereins am Sonntagabend boten Treppe und Empore zusätzliche Sitzplätze.

  • Tag der offenen Tür in der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln

    Mo., 23.01.2017

    Kinder kochen und musizieren

    Beliebt bei den Kindern sind die Wahlpflichtkurse im Fach Hauswirtschaft. Lehrerin Sonja Keller macht vor, wie man Cake-Pops verziert.

    Am vergangenen Samstag haben zahlreiche Eltern und Kinder beim Tag der offenen Tür die Möglichkeit genutzt, die Gesamtschule Lotte-Westerkappeln am Standort Wersen kennenzulernen. Das Interesse war so groß, dass bereits um 14 Uhr die Parkplätze knapp wurden und sich die Besucher in die Eingangshalle drängten.

  • Wohnen

    Mo., 05.09.2016

    Für Studenten: Luxus-Appartementhäuser boomen

    Mit einer abgerundeten Fassade präsentieren sich die Youniq-Studentenappartments auf dem Riedberg in Frankfurt am Main.

    Fitnessraum und Lern-Lounge, Mikrowelle und Einbauschränke: Immer mehr Studenten wohnen in komfortablen Appartementanlagen privater Anbieter.

  • Kunstaktion der KvG-Gesamtschule

    Mi., 06.07.2016

    Punkt für Punkt zum Gemälde

    Heller, moderner, schöner: Tausende Punkte wurden in 70 Arbeitsstunden zu einem Kunstwerk, das von nun an die Eingangshalle der KvG-Gesamtschule ziert.

    Der Kardinal hat Hundert Punkte! In der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule haben acht Schüler zusammen mit der Künstlerin Christine Westenberger die Wand in der Eingangshalle neu gestaltet. Und viele Stunden Arbeit investiert.

  • Festwochenende ist für Ende September geplant

    Mo., 14.03.2016

    DRK zieht noch dieses Jahr um

    Der Vorsitzende Dietmar Brockmeyer (2.v.l.) nahm die Ehrung der Jubilare vor.

    Der DRK-Ortsverein wird seine neue Unterkunft an der Bahnhofstraße noch in diesem Jahr beziehen. „Das hat uns der Eigentümer versichert“, sagte Vorsitzender Dietmar Brockmeyer am Sonntag während der Jahreshauptversammlung des Ortsvereins in der Eingangshalle der DRK-Kita „Wetterhäuschen“.

  • Terroranschläge in Paris:

    Mo., 16.11.2015

    Stilles Echo in den Schulen

    Lichter und Rosen zum stillen Gedenken erinnern in der Profilschule an die Opfer des Terrors in Paris.

    In den Schulen der Gemeinde Ascheberg wurden die Terroranschläge in Paris am Montag thematisiert.

  • Eine-Welt-Gruppe

    Do., 30.07.2015

    Jedes Paket Kaffee hilft

    Bunt, vielfältig und fair gehandelt sind die Waren der Eine-Welt-Gruppe, die Helga Windheuser (links) und Annegret Raddatz verkaufen

    Annegret Raddatz und Helga Windheuser verkaufen die Waren der GEPA zu fairen Preisen für Bauern aus Asien, Lateinamerika oder Afrika. Die beiden Frauen aus Westerkappeln engagieren sich ehrenamtlich.

  • Musikschule bringt Schüler zu gemeinsamer Session zusammen

    Sa., 16.05.2015

    Premiere in der Rock-Band

    Rock-Session im Musikraum der Verbundschule: Musiklehrer Heinz Termathe (l.) mit den Musikschülern, die erstmals zusammen als Band probten und aufspielten.

    Schon in der Eingangshalle der Verbundschule war das laute Schlagzeug in Begleitung von fetzigem E-Gitarren-Sound zu hören. Akustische Vorboten aus dem Musikraum. Neun acht- bis zwölfjährige Schülerinnen und Schüler bekamen am vergangenen Mittwoch durch die Musikschule die Chance, ihre Band- und Teamfähigkeit im Genre Rock unter Beweis zu stellen.

  • Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna

    Mo., 13.04.2015

    Weltstadt-Kunst in der Provinz

    Drei von vielen Höhepunkten im Zentrum für Lichtkunst: „Tunnel of Tears“ von Keith Sonnier, „Space – Speech – Speed“ von Mischa Kuball (oben rechts) und „Ich“ von Jan van Munster.

    Ein Sonntagvormittag im Frühling, die Fußgängerzone von Unna ist menschenleer. Eine Katze schleicht an einer perfekt sanierten Fachwerkhaus-Reihe vorbei, in der Ferne läuten Kirchenglocken.

  • Gebäude soll am Freitag verschwunden sein

    Mi., 25.02.2015

    Bahnhof: Abriss des Empfangsgebäudes gestartet

    Nach 58 Jahren ist die Empfangshalle des Hauptbahnhofs Geschichte: Bagger haben am Mittwoch mit dem Abriss des 1957 in Betrieb genommenen Gebäudes begonnen.

    Die Abrissarbeiten am Bahnhof gehen in die nächste Runde: Seit Mittwoch geht es der Haupthalle an den Kragen. Bereits am Freitag soll sie verschwunden sein.