Einschlag



Alles zum Schlagwort "Einschlag"


  • Katastrophe in der Urzeit

    Di., 22.08.2017

    Ruß trug zum Aussterben der Dinosaurier bei

    Illustration des Asteroideneinschlags auf der Erde vor etwa 66 Millionen Jahren.

    Vor etwa 66 Millionen Jahren starben nach dem Einschlag eines Asteroiden die Dinosaurier und ein Großteil aller anderen Tierarten aus. Eine aktuelle Studie gibt neue Einblicke in das Geschehen nach der Katastrophe.

  • Mit skurrilen Gestalten

    Sa., 06.05.2017

    Lakonischer Neo-Western «Das Ende ist erst der Anfang»

    Die zwei Gangster Gilou (Bouli Lanners, l) und Cochise (Albert Dupontel) in dem Film «Das Ende ist erst der Anfang».

    Zwei kleine Gangster erleben ihr blaues Wunder in diesem lakonischen Neo-Western mit göttlichem Einschlag. Ein stark gespieltes Drama mit originellen Charakteren.

  • Astronomie

    Mo., 09.01.2017

    Serie großer Einschläge könnte den Mond geformt haben

    Die Entstehungsgeschichte des Mondes ist bis heute ungeklärt.

    Wie kam die Erde zu ihrem Mond? Dazu gibt es bisher nur Theorien. Umstritten ist vor allem ein Detail: Waren mehrere Einschläge oder nur einer Grundlage der Entstehung?

  • Erntedankfest in Albachten

    Do., 06.10.2016

    „Wir leben im Paradies“

    Gesellige Stimmung herrschte beim Erntedankfest der katholischen Frauengemeinschaft und der Albachtener Landfrauen im Pfarrheim St.

    In geselliger Runde mit jahreszeitlichem Einschlag trafen sich etliche Mitglieder der Albachtener Landfrauen und der katholischen Frauengemeinschaft zum traditionellen Erntedankfest im Pfarrheim St. Ludgerus.

  • Fußball | Kreisliga B: SG Gronau - SC Südlohn 2

    So., 18.09.2016

    Karaköse knackt das Bollwerk

    S.-C. Karaköse 

    Fußball ist nicht immer gerecht. Am Sonntag im Spechtholtshook schon. Da verhinderte Maikel Visser nämlich den Einschlag zum 1:1. Ansonsten hätte B-Ligistr SG Gronau vermutlich dumm aus der Wäsche geschaut. Denn ein Remis für die Südlohner Reserve wäre alles andere als verdient gewesen.

  • Konflikte

    Di., 23.08.2016

    Bericht: Türkei beschießt nach Mörsereinschlägen erneut IS in Syrien

    Istanbul (dpa) - Nach dem Einschlag von zwei Mörsergranaten im türkischen Grenzort Karkamis hat die türkische Armee wieder die Terrormiliz IS in Syrien beschossen. Türkische Artillerie habe auf vier IS-Stellungen gefeuert, berichtete der türkische Nachrichtensender NTV und berief sich auf die Streitkräfte. Ministerpräsident Yildirim hatte angekündigt, dass sich die Türkei «aktiver» in eine Lösung des Syrienkonfliktes einbringen werde. Die Türkei macht IS für den Anschlag in Gaziantep verantwortlich.

  • Lienen

    So., 14.08.2016

    Wissenswertes aus dem Weltall

  • Computer

    Fr., 13.05.2016

    Facebook legt Einfluss der Mitarbeiter auf Trends offen

    Facebook WILL Manipulations-Vorwürfe aus der Welt Schaffen.

    Der Vorwurf, Facebook-Mitarbeiter hätten in den USA Nachrichten mit konservativem Einschlag aus den News-Trends gestrichen, lässt das Online-Netzwerk im Präsidentschafts-Wahlkampf nicht los. Facebook wehrt sich mit ungewöhnlicher Transparenz.

  • Bildungskonferenz der Schulen

    Mi., 20.05.2015

    Stellschrauben für Standortsicherung

    Auf dem Prüfstand: Die Diskussion um die Schließung des Standorts Klosterstraße der Laurentiusgrundschule ist neu entfacht. Bei der Bildungskonferenz der Warendorfer Schulen war das Schulgebäude im Rahmen von Standortsicherung und Raumkonzept ein Thema.

    Im Focus der Standortsicherung liegt die Laurentiusschule, die in den vergangenen Jahren Einschläge bei den Anmeldezahlen hinnehmen musste. Die Schule hat zurzeit noch zwei Standorte, an der Dr. Leve-Straße und an der Klosterstraße. Auf den Prüfstand kommt jetzt erneut der Standort an der Klosterstraße.

  • Einschlag im Klatenberg

    Di., 10.02.2015

    Mehr Raum für die Heide

    Entwurzelte Birken, abgebrochene Baumkronen. In einem Teilbereich des Klatenbergs werden Durchforstungsmaßnahmen durchgeführt. Ein Bild davon machten sich (v.l.) Andreas Beulting (NABU), Martin Spindeldreher (Landesbetrieb Wald und Holz), Georg Kesse (Kreis Warendorf) und Ihno Gerdes (Stadt Telgte).

    Die Durchforstung in einem Teilbereich des Landschafts- und Naturschutzgebiets Klatenberge stand an, nachdem die Stürme im Herbst und Winter etliche Bäume entwurzelt hatten und vielerorts Kronenbrüche zu verzeichnen waren. Die Durchforstung wird nun zum Anlass genommen, durch einen deutlichen Einschlag in den Kiefernforst Raum für eine „halb-offene Waldrandstruktur zu schaffen“, sagte gestern Mittag beim Ortstermin Andreas Beulting von der Nabu-Naturschutzstation Münsterland.