Eiskeller



Alles zum Schlagwort "Eiskeller"


  • Lückener-Objekt

    Mi., 28.06.2017

    Noch mehr Kunst im Eiskeller

    Die Skulptur von Martina Lückener (3.v.r.) hat die Kulturwerkstatt angekauft und bleibt als Dauerleihgabe im Eiskeller: Darüber freuen sich (v.l.) Christine Westenberger, Franziska Mahlmann, Susanne Opp Scholzen, Werner Witte sowie Uli Krass und Bürgermeister Jochen Paus.

    Die Kulturwerkstatt hat eine Skulptur von Martina Lückener angekauft und stellt sie als Dauerleihgabe dem Heimatverein zur Verfügung – sie ist weiter im Eiskeller zu sehen.

  • Eiskeller

    Do., 01.06.2017

    Gemeinde kauft Skulpturen

    Die beiden Skulpturen von Stefan Rosendahl wird die Gemeinde kaufen. Sie waren im Rahmen der Ausstellung „Echolot[e]“ im Eiskeller zu sehen.

    Die Ausstellung „Echolot[e) zeigt Wirkung: Die Gemeinde kauft eine Arbeit des Künstlers Stefan Rosendahl, die den Namen „oben wie unten trägt“. Die beiden 4,80 Meter hohen Objekte sollen in zwei Nischen des Eiskellers bleiben. Der Preis beträgt 4500 Euro.

  • Eiskeller-Ausstellung

    Fr., 26.05.2017

    Neuauflage nicht ausgeschlossen

    Die Projektleiterinnen Christine Westenberger (l.) und Franziska Mahlmann sind mit der Ausstellung „Echolot[e] zufrieden. Eine Wiederholung ist durchaus möglich.

    Die erste große Ausstellung im Eiskeller ist vorbei. Eine Wiederholung eines vergleichbaren Projektes können sich die Initiatoren durchaus vorstellen.

  • Echolot[e]-Bilanz

    Mo., 15.05.2017

    1500 Kunstfreunde im Eiskeller

    Mit dem Duo „Candy’s Room“ klang die Ausstellung „Echolot[e] aus. In den vergangenen zwei Wochen besuchten rund 1500 Gäste die ungewöhnliche Präsentation im Eiskeller.

    Mit einem Konzert wurde die außergewöhnliche Eiskeller-Ausstellung „Echolot[e]“ beendet. In den vergangenen zwei Wochen wurden 1500 Gäste gezählt. „Wir sind überwältigt von der Besucherzahl“, so Christine Westenberger, die zusammen mit Franziska Mahlmann das Projekt betreute.

  • Echolot[e]-Ausstellung

    Do., 11.05.2017

    Über den Sinn von Kunst

    Monir Nikouzinat (l.) führte die Schüler durch die Ausstellung.

    Zu spannenden Gesprächen kommt bei Schüler-Führungen in der Echolot[e]-Ausstellungen im Eiskeller.

  • Probe im Eiskeller

    Di., 09.05.2017

    Experiment gelungen

    Im Rahmen der Echolot[e]-Ausstellung fand im Eiskeller eine öffentliche Probe des Gitarren-Ensembles statt.

    Im Eiskeller probte das Gitarren-Ensemble der Musikschule.

  • Ministerin im Eiskeller

    Mo., 08.05.2017

    1000er-Marke fast geknackt

    Christina Kampmann (r.), NRW-Ministerin für Familie, Kinder, Kultur und Sport, wurde im Eiskeller von (v.l.) Christine Westenberger (Projektleitung), Ulrike Reifig (SPD-Landtagskandidatin) sowie von Franziska Mahlmann (Projektleitung) und Manfred Leuker (stellvertretender Bürgermeister) begrüßt.

    NRW-Ministerin Christina Kampmann besuchte am Montag die Eiskeller-Ausstellung „Echolot[e].“

  • Museum Zurholt

    Mo., 08.05.2017

    Seltene Findlinge und Fossilien

    Im Museum Zurholt können unter dem Mikroskop sogenannte Feinschliffe betrachtet werden. Die Räumlichkeiten an der Siemensstraße wurden in den vergangenen Wochen auf Vordermann gebracht.

    Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich in den Räumlichkeiten des Museums Zurholt umzusehen.

  • Lesung mit Sarah Giese

    Mo., 08.05.2017

    Liebe, Tod und Leben

    Sarah Giese liest am Mittwoch im Eiskeller.

    Im Rahmen des Kulturprogramms zur Ausstellung Echolote kommt am 10. Mai Sarah Giese in den Eiskeller. Die Lesung „33“ beginnt um 19 Uhr.

  • Schon 600 Besucher

    Sa., 06.05.2017

    Sich Zeit nehmen

    Sind mit der ersten Ausstellungswoche im Eiskeller zufrieden: Franziska Mahlmann (l.) und Christine Westenberger, die das Projekt „Echolot[e] leiten.

    Als Publikumsmagnet entwickelt sich die Ausstellung „Echolot[e]“, die im Eiskeller zu sehen ist. 600 Besucher wurden seit der Eröffnung am Sonntag gezählt. Noch bis zum 14. Mai sind die Werke ausgestellt. Franziska Mahlmann (l.) und Christine Westenberger ziehen eine positive Zwischenbilanz.